The Inheritance Games - Der letzte Schachzug
Band 3 Neu
Die THE-INHERITANCE-GAMES-Reihe Band 3

The Inheritance Games - Der letzte Schachzug

Das grandiose Finale der New-York-Times-Bestseller-Trilogie

Buch (Taschenbuch)

Fr.19.90

inkl. gesetzl. MwSt.

The Inheritance Games - Der letzte Schachzug

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 15.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3678

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.11.2022

Verlag

Cbt

Seitenzahl

400

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3678

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

09.11.2022

Verlag

Cbt

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

20.3/13.6/3.3 cm

Gewicht

415 g

Originaltitel

The Inheritance Games #3 – The Final Gambit

Übersetzer

Ivana Marinović

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-570-31538-5

Weitere Bände von Die THE-INHERITANCE-GAMES-Reihe

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Perfektes Ende für eine spannende Trilogie

lisa_buecherliebe am 27.11.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Verlag: cbt Paperback - 400 Seiten ET: 09.11.2022 Vorab möchte ich unbedingt sagen, dass dieses Buch für mich ein absolutes Highlight war. Und das, obwohl ich eigentlich keine Thriller lese. Barnes hat einen unheimlich einnehmenden Schreibstil. Er ist sehr bildlich und detailreich, war für mich aber dennoch sehr gut zu lesen. Sie hat es geschafft mich vor Spannung nur so an die Seiten zu fesseln. Der Suchtfaktor war auf jeden Fall da! Es gab wieder einige Rätsel zu lösen und Gedankengängen zu folgen. Eine Wendung jagte die nächste und das machte den letzten Band für mich durchgehend spannend. Das alles hatte so eine sog Wirkung auf mich, dass mich das Buch einfach total begeistern konnte. Dazu kommt, dass die Handlung einfach so so gut durchdacht war. Die Entscheidungen die Avery und die Jungs getroffen haben, die Wege die sie gegangen sind waren nachvollziehbar und logisch. Auch die Lovestory fand ich für die einzelnen Situationen und dem Buch her absolut angemessen. Sie war nicht zu überladen oder kitschig. Es war einfach der richtige Mix von Spannung und Gefühl. Ich habe das Buch, ungelogen, mit einem grinsen im Gesicht beendet. Einfach weil es so ein perfektes und geniales Ende für diese Reihe war. Das war wirklich ein Buch, dass ich mit einem sehr guten Gefühl beenden konnte. Einem Gefühl von "Boah, war das Gut!". Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen und bin so froh, auch mal ein Buch außerhalb von meiner Komfortzone gelesen zu haben! Fazit: Gut durchdacht. Durchweg spannend. Einfach Genial. Highlight! 5+/5

Perfektes Ende für eine spannende Trilogie

lisa_buecherliebe am 27.11.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Verlag: cbt Paperback - 400 Seiten ET: 09.11.2022 Vorab möchte ich unbedingt sagen, dass dieses Buch für mich ein absolutes Highlight war. Und das, obwohl ich eigentlich keine Thriller lese. Barnes hat einen unheimlich einnehmenden Schreibstil. Er ist sehr bildlich und detailreich, war für mich aber dennoch sehr gut zu lesen. Sie hat es geschafft mich vor Spannung nur so an die Seiten zu fesseln. Der Suchtfaktor war auf jeden Fall da! Es gab wieder einige Rätsel zu lösen und Gedankengängen zu folgen. Eine Wendung jagte die nächste und das machte den letzten Band für mich durchgehend spannend. Das alles hatte so eine sog Wirkung auf mich, dass mich das Buch einfach total begeistern konnte. Dazu kommt, dass die Handlung einfach so so gut durchdacht war. Die Entscheidungen die Avery und die Jungs getroffen haben, die Wege die sie gegangen sind waren nachvollziehbar und logisch. Auch die Lovestory fand ich für die einzelnen Situationen und dem Buch her absolut angemessen. Sie war nicht zu überladen oder kitschig. Es war einfach der richtige Mix von Spannung und Gefühl. Ich habe das Buch, ungelogen, mit einem grinsen im Gesicht beendet. Einfach weil es so ein perfektes und geniales Ende für diese Reihe war. Das war wirklich ein Buch, dass ich mit einem sehr guten Gefühl beenden konnte. Einem Gefühl von "Boah, war das Gut!". Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen und bin so froh, auch mal ein Buch außerhalb von meiner Komfortzone gelesen zu haben! Fazit: Gut durchdacht. Durchweg spannend. Einfach Genial. Highlight! 5+/5

Jahreshighlight!

anngelesen am 27.11.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem ich bereits Band 1 und 2 der Reihe abgöttisch geliebt habe, konnte ich es kaum erwarten, mit Band 3 zu beginnen, als ich es erst einmal in den Händen hielt. Kaum hatte ich gestartet, zeigte sich schnell, dass auch Band 3 wie seine Vorgängerbände ein absolut süchtigmachender Pageturner ist, sodass ich das Buch letztendlich in weniger als 48 Stunden beendet hatte. Auch wenn es einige Monate her ist, dass ich Band 2 gelesen habe, bin ich sehr schnell und völlig problemlos wieder in die Geschichte hineingekommen. Erneut steckt das Buch voller Rätsel und Geheimnisse, die es zu lösen und aufzudecken gilt. Immer an Averys Seite sind dabei erneut die vier Hawthorne-Brüder, die ich allesamt so sehr in mein Herz geschlossen habe. Der Schreibstil der Autorin war wie immer einfach großartig. Ich mag es total, dass die Kapitel so kurzgehalten sind, weil ich dadurch beim Lesen das Gefühl habe, total schnell im Buch voranzukommen. Außerdem trägt es total zur Spannung bei, weil gefühlt jedes Kapitel mit einem Cliffhanger endet, sodass man einfach immer weiterlesen will. Jennifer Lynn Barnes versteht es, den Leser zu fesseln und in die Geschichte hineinzuziehen. Die Rätsel sind wahnsinnig gut durchdacht, und es macht einfach unfassbar viel Spaß, sie Stück für Stück mit Avery zu entknobeln. Die Handlung ist sehr komplex, das Geflecht an Charakteren wird größer und komplizierter, und man muss sich beim Lesen konzentrieren, um den Überblick über alles zu behalten. Ich glaube, Avery ist meine neue Lieblingsprotagonistin. Sie ist intelligent, mutig und schreckt vor keinem Mysterium zurück. Sie hat Ehrgeiz und gibt niemals auf. Außerdem weiß Avery ganz genau, was sie will, und lässt sich auch von niemandem unterkriegen oder kleinmachen. Die eingeflochtene Liebesgeschichte mochte ich sehr und hat für mich ihr perfektes Ende gefunden. Auch wenn manche vielleicht auf ein anderes Paar gehofft haben, war es für mich immer der, mit dem Avery schlussendlich auch zusammen ist. Die beiden sind einfach wie geschaffen füreinander, finde ich. Mit jedem der vier Hawthorne-Brüder hat Avery ihre ganz eigene Chemie, und das ist der Autorin fantastisch gelungen. Bei dem einen im romantischen Sinne, bei dem anderen im freundschaftlichen, beim dritten im brüderlichen, und beim vierten … Da ist es kompliziert. Mehr möchte ich nicht spoilern. Das Ende fand ich einfach perfekt, denn es passt wie die Faust aufs Auge zu Avery, als sie nun selbst – ganz wie es ihrem Namen Avery Kylie Grambs entspricht – ein sehr riskantes Spiel – a very risky gamble – spielt. Mein Fazit ist klar: Ich liebe dieses Buch und ich liebe die ganze Reihe. Ich würde sogar sagen, dass die Reihe meine neue Lieblingsreihe ist. Und ich kann sie jedem nur wärmstens ans Herz legen, der intelligente Charaktere, vielschichtige Geheimnisse und Rätsel über Rätsel mag.

Jahreshighlight!

anngelesen am 27.11.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem ich bereits Band 1 und 2 der Reihe abgöttisch geliebt habe, konnte ich es kaum erwarten, mit Band 3 zu beginnen, als ich es erst einmal in den Händen hielt. Kaum hatte ich gestartet, zeigte sich schnell, dass auch Band 3 wie seine Vorgängerbände ein absolut süchtigmachender Pageturner ist, sodass ich das Buch letztendlich in weniger als 48 Stunden beendet hatte. Auch wenn es einige Monate her ist, dass ich Band 2 gelesen habe, bin ich sehr schnell und völlig problemlos wieder in die Geschichte hineingekommen. Erneut steckt das Buch voller Rätsel und Geheimnisse, die es zu lösen und aufzudecken gilt. Immer an Averys Seite sind dabei erneut die vier Hawthorne-Brüder, die ich allesamt so sehr in mein Herz geschlossen habe. Der Schreibstil der Autorin war wie immer einfach großartig. Ich mag es total, dass die Kapitel so kurzgehalten sind, weil ich dadurch beim Lesen das Gefühl habe, total schnell im Buch voranzukommen. Außerdem trägt es total zur Spannung bei, weil gefühlt jedes Kapitel mit einem Cliffhanger endet, sodass man einfach immer weiterlesen will. Jennifer Lynn Barnes versteht es, den Leser zu fesseln und in die Geschichte hineinzuziehen. Die Rätsel sind wahnsinnig gut durchdacht, und es macht einfach unfassbar viel Spaß, sie Stück für Stück mit Avery zu entknobeln. Die Handlung ist sehr komplex, das Geflecht an Charakteren wird größer und komplizierter, und man muss sich beim Lesen konzentrieren, um den Überblick über alles zu behalten. Ich glaube, Avery ist meine neue Lieblingsprotagonistin. Sie ist intelligent, mutig und schreckt vor keinem Mysterium zurück. Sie hat Ehrgeiz und gibt niemals auf. Außerdem weiß Avery ganz genau, was sie will, und lässt sich auch von niemandem unterkriegen oder kleinmachen. Die eingeflochtene Liebesgeschichte mochte ich sehr und hat für mich ihr perfektes Ende gefunden. Auch wenn manche vielleicht auf ein anderes Paar gehofft haben, war es für mich immer der, mit dem Avery schlussendlich auch zusammen ist. Die beiden sind einfach wie geschaffen füreinander, finde ich. Mit jedem der vier Hawthorne-Brüder hat Avery ihre ganz eigene Chemie, und das ist der Autorin fantastisch gelungen. Bei dem einen im romantischen Sinne, bei dem anderen im freundschaftlichen, beim dritten im brüderlichen, und beim vierten … Da ist es kompliziert. Mehr möchte ich nicht spoilern. Das Ende fand ich einfach perfekt, denn es passt wie die Faust aufs Auge zu Avery, als sie nun selbst – ganz wie es ihrem Namen Avery Kylie Grambs entspricht – ein sehr riskantes Spiel – a very risky gamble – spielt. Mein Fazit ist klar: Ich liebe dieses Buch und ich liebe die ganze Reihe. Ich würde sogar sagen, dass die Reihe meine neue Lieblingsreihe ist. Und ich kann sie jedem nur wärmstens ans Herz legen, der intelligente Charaktere, vielschichtige Geheimnisse und Rätsel über Rätsel mag.

Unsere Kund*innen meinen

The Inheritance Games - Der letzte Schachzug

von Jennifer Lynn Barnes

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • The Inheritance Games - Der letzte Schachzug