Stille blutet
Band 1
Mordgruppe Band 1

Stille blutet

Thriller | Die neue SPIEGEL-Bestseller-Reihe von Ursula Poznanski

eBook

Fr.13.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Stille blutet

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 25.90
eBook

eBook

ab Fr. 13.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 17.90

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

2154

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.09.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

2154

Erscheinungsdatum

01.09.2022

Verlag

Droemer Knaur Verlag

Seitenzahl

400 (Printausgabe)

Dateigröße

5645 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783426454619

Weitere Bände von Mordgruppe

  • Stille blutet
    Stille blutet Ursula Poznanski
    Band 1

    Stille blutet

    von Ursula Poznanski

    eBook

    Fr. 13.00

    (174)

  • Böses Licht
    Böses Licht Ursula Poznanski
    Band 2 Vorbesteller

    Böses Licht

    von Ursula Poznanski

    eBook

    Fr. 13.00

    (0)

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

174 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Schön spannend!

LadyIceTea aus Essen am 30.11.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Wenige Worte machen die aufstrebende Wiener Nachrichtensprecherin Nadine Just über Nacht berühmt: Vor laufender Kamera kündigt sie ihre Ermordung an – zwei Stunden später ist sie tot! Ebenso ergeht es dem Blogger Gunther Marzik nach einer ganz ähnlich lautenden Ankündigung. Während die österreichische Medienwelt kopfsteht, trendet der Hashtag #inkürzetot, Nachahmer-Beiträge und Memes fluten das Netz. Wie soll die junge Ermittlerin Fina Plank im fünfköpfigen Team der Wiener »Mordgruppe« zwischen einer echten Spur, einem schlechten Scherz oder schlichtem Fake unterscheiden? Schließlich rückt Nadines Ex-Freund Tibor Glaser ins Zentrum von Finas Ermittlungen, ein aalglatter Werbefachmann und Weiberheld, der verzweifelt seine Unschuld beteuert. Ich bin schon seit einigen Jahren ein Fan von Ursula Poznanskis Büchern und so musste „Stille blutet“ natürlich auch bei mir einziehen. Vermutlich hätte ich das Buch aber schon alleine aufgrund des Klappentexts gelesen. Wir begleiten die junge Ermittlerin Fina Plank. Sie ist keine taffe, schlanke Schönheit. Sie hat eher einige Kurven und kann sich nicht so recht gegen die wirklich fiesen Sprüche ihres Kollegen wehren. Dazu ist sie ein wenig einsam. Nicht grade Heldenpotential aber sie beißt sich durch und zeigt den Kollegen, dass sie eben nicht nur jung und unerfahren ist. Mir hat die Figur ziemlich gut gefallen. Ihr Partner Oliver hingegen ist ein richtiger Idiot. Er schwankt zwischen Besserwisserei, Mobbing und sexueller Belästigung aber darf sich auch die ein oder andere Retourkutsche abholen. Er macht das Buch nicht ganz so bequem. Der Rest der Ermittlungstruppe ist eine gute Mischung und bedient ein wenig die Vorstellung, die man von einem Team der Mordermittlung hat. Der Fall ist gut gelungen. Die digitale Ebene zieht sich durch. Nicht nur Social Media ist ein Thema, sondern auch die Möglichkeiten der heutigen Zeit. So wird das Deep Faking zb aufgegriffen. Besonders, wieviel Arbeit das digitale Ermitteln für die Behörden bedeutet und wie Memes und Reels, die aufgrund einer Straftat trenden, oft in die falsche Richtung führen können, wird deutlich. Die Ermittler tappen in viele falsche Fährten und das besonders viele auf Tibor Glaser deuten, ist der Autorin richtig gut gelungen. Dabei ist es super, dass wir Tibors Sichtweise ebenfalls erleben und so zwar selbst im Dunkeln rumrätseln aber trotzdem mehr wissen, als die Ermittler. Zwischendurch werden immer wieder ein paar Kapitel eines Unbekannten eingestreut, der die Spannung noch zusätzlich ankurbelt. Der Unbekannte durchbricht die dritte Wand und spricht direkt mit dem Leser. Das hatte Charme und hat mich richtig neugierig gemacht. Ich könnte mir vorstellen, dass wir dem Unbekannten nicht zum letzten Mal begegnet sind. Über die Bezeichnung Thriller könnte man sich noch streiten, da es hier auch viel um die Ermittlung geht. Vielleicht ist das Buch eher eine gekonnte Mischung. Ein Kriller? Ein Thrimi? Vielleser wissen was ich meine. Mir hat „Stille blutet“ sehr gut gefallen und ich bin schon auf die Fortsetzung gespannt.

Schön spannend!

LadyIceTea aus Essen am 30.11.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Wenige Worte machen die aufstrebende Wiener Nachrichtensprecherin Nadine Just über Nacht berühmt: Vor laufender Kamera kündigt sie ihre Ermordung an – zwei Stunden später ist sie tot! Ebenso ergeht es dem Blogger Gunther Marzik nach einer ganz ähnlich lautenden Ankündigung. Während die österreichische Medienwelt kopfsteht, trendet der Hashtag #inkürzetot, Nachahmer-Beiträge und Memes fluten das Netz. Wie soll die junge Ermittlerin Fina Plank im fünfköpfigen Team der Wiener »Mordgruppe« zwischen einer echten Spur, einem schlechten Scherz oder schlichtem Fake unterscheiden? Schließlich rückt Nadines Ex-Freund Tibor Glaser ins Zentrum von Finas Ermittlungen, ein aalglatter Werbefachmann und Weiberheld, der verzweifelt seine Unschuld beteuert. Ich bin schon seit einigen Jahren ein Fan von Ursula Poznanskis Büchern und so musste „Stille blutet“ natürlich auch bei mir einziehen. Vermutlich hätte ich das Buch aber schon alleine aufgrund des Klappentexts gelesen. Wir begleiten die junge Ermittlerin Fina Plank. Sie ist keine taffe, schlanke Schönheit. Sie hat eher einige Kurven und kann sich nicht so recht gegen die wirklich fiesen Sprüche ihres Kollegen wehren. Dazu ist sie ein wenig einsam. Nicht grade Heldenpotential aber sie beißt sich durch und zeigt den Kollegen, dass sie eben nicht nur jung und unerfahren ist. Mir hat die Figur ziemlich gut gefallen. Ihr Partner Oliver hingegen ist ein richtiger Idiot. Er schwankt zwischen Besserwisserei, Mobbing und sexueller Belästigung aber darf sich auch die ein oder andere Retourkutsche abholen. Er macht das Buch nicht ganz so bequem. Der Rest der Ermittlungstruppe ist eine gute Mischung und bedient ein wenig die Vorstellung, die man von einem Team der Mordermittlung hat. Der Fall ist gut gelungen. Die digitale Ebene zieht sich durch. Nicht nur Social Media ist ein Thema, sondern auch die Möglichkeiten der heutigen Zeit. So wird das Deep Faking zb aufgegriffen. Besonders, wieviel Arbeit das digitale Ermitteln für die Behörden bedeutet und wie Memes und Reels, die aufgrund einer Straftat trenden, oft in die falsche Richtung führen können, wird deutlich. Die Ermittler tappen in viele falsche Fährten und das besonders viele auf Tibor Glaser deuten, ist der Autorin richtig gut gelungen. Dabei ist es super, dass wir Tibors Sichtweise ebenfalls erleben und so zwar selbst im Dunkeln rumrätseln aber trotzdem mehr wissen, als die Ermittler. Zwischendurch werden immer wieder ein paar Kapitel eines Unbekannten eingestreut, der die Spannung noch zusätzlich ankurbelt. Der Unbekannte durchbricht die dritte Wand und spricht direkt mit dem Leser. Das hatte Charme und hat mich richtig neugierig gemacht. Ich könnte mir vorstellen, dass wir dem Unbekannten nicht zum letzten Mal begegnet sind. Über die Bezeichnung Thriller könnte man sich noch streiten, da es hier auch viel um die Ermittlung geht. Vielleicht ist das Buch eher eine gekonnte Mischung. Ein Kriller? Ein Thrimi? Vielleser wissen was ich meine. Mir hat „Stille blutet“ sehr gut gefallen und ich bin schon auf die Fortsetzung gespannt.

So geht Wahrheit.

Bewertung am 09.10.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Meine Meinung: Dieser Thriller entspricht genau unserer Zeit. Das Internet mit seinen Gefahren angegriffen zu werden, spielen hier genau mit. Die Autorin beschreibt bis ins Kleinste genau, was passieren könnte. Sie fesselnd den Leser an die Seiten ihres Thrillers und mahnt eigentlich zur Vorsicht. Zielsicher hat Ursula Poznanski hier ihre Protagonisten eingesetzt. Spannung und sehr viel Fachwissen zeichnen ihren Schreibstil aus. Sie weiß genau welche Knöpfe sie beim Leser drücken muss, um ihn von ihren Thriller zu begeistern. Die Handlung hat schnell besitz vom Leser ergriffen. Jede Zeile und jede Seite sind gespickt mit dem Geschehen und seinen Folgen. Ich bin von diesem Thriller total begeistert. Er hat mich noch lange beschäftigt. Aber so sollte es auch sein.

So geht Wahrheit.

Bewertung am 09.10.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Meine Meinung: Dieser Thriller entspricht genau unserer Zeit. Das Internet mit seinen Gefahren angegriffen zu werden, spielen hier genau mit. Die Autorin beschreibt bis ins Kleinste genau, was passieren könnte. Sie fesselnd den Leser an die Seiten ihres Thrillers und mahnt eigentlich zur Vorsicht. Zielsicher hat Ursula Poznanski hier ihre Protagonisten eingesetzt. Spannung und sehr viel Fachwissen zeichnen ihren Schreibstil aus. Sie weiß genau welche Knöpfe sie beim Leser drücken muss, um ihn von ihren Thriller zu begeistern. Die Handlung hat schnell besitz vom Leser ergriffen. Jede Zeile und jede Seite sind gespickt mit dem Geschehen und seinen Folgen. Ich bin von diesem Thriller total begeistert. Er hat mich noch lange beschäftigt. Aber so sollte es auch sein.

Unsere Kund*innen meinen

Stille blutet

von Ursula Poznanski

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Alma Thönen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Alma Thönen

Orell Füssli Wirz Aarau

Zum Portrait

3/5

Wien - unschuldig verdächtigt - Exfreundinnen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tibor Glaser findet die Leiche seiner Exfreundin Nadine Just, wenige Stunden nach dem sie vor laufender Kamera auf dem von ihr moderierten Nachrichtenkanal ihren eigenen Tod angekündet hat. Doch es bleibt nicht bei der einen Leiche. Mehr Leute werden tot aufgefunden welche ihren Tod zuvor im Netz ankündeten. An beinahe allen Tatorten findet die Polizei Hinweise darauf das Tibor der Täter sein könnte. Doch Tibor kennt diese Leute kaum bis gar nicht und hat sie auch nicht umgebracht. Wer also möchte ihm einen fiesen Streich spielen? Der Thriller ist gut erzählt und hat mich bis zur letzten Seite mitgenommen. Aber es ist, meiner Meinung nach, nicht Pozanskis stärkstes Werk... Auch das Thema "unschuldig verdächtigt" tritt momentan öfters auf in Thrillern.
3/5

Wien - unschuldig verdächtigt - Exfreundinnen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Tibor Glaser findet die Leiche seiner Exfreundin Nadine Just, wenige Stunden nach dem sie vor laufender Kamera auf dem von ihr moderierten Nachrichtenkanal ihren eigenen Tod angekündet hat. Doch es bleibt nicht bei der einen Leiche. Mehr Leute werden tot aufgefunden welche ihren Tod zuvor im Netz ankündeten. An beinahe allen Tatorten findet die Polizei Hinweise darauf das Tibor der Täter sein könnte. Doch Tibor kennt diese Leute kaum bis gar nicht und hat sie auch nicht umgebracht. Wer also möchte ihm einen fiesen Streich spielen? Der Thriller ist gut erzählt und hat mich bis zur letzten Seite mitgenommen. Aber es ist, meiner Meinung nach, nicht Pozanskis stärkstes Werk... Auch das Thema "unschuldig verdächtigt" tritt momentan öfters auf in Thrillern.

Alma Thönen
  • Alma Thönen
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Stille blutet

von Ursula Poznanski

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Stille blutet