Katharina

Katharina

Die Tochter des Scharfrichters

Buch (Taschenbuch)

Fr.24.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Katharina

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 24.90
eBook

eBook

ab Fr. 17.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Es ist der Jahrhundertsommer 2003, eine Hitzewelle hält Europa in Atem. Silvana Casura, eine junge Frau aus Chur, verliert zusehends die Kontrolle über ihr Leben, während sie Nachforschungen über das Mittelalter anstellt. Eine Zeit, in der Chur nicht nur reiche Kaufleute anzog, sondern auch allerlei Gesindel und zwielichtige Gestalten. Auf sonderbare Weise verbindet sich Silvanas Leben mit dem der zehnjährigen Katharina, Tochter des Scharfrichters zu Chur, die im Jahre 1510 in die Mühlen der Inquisition gerät. Gegenwart und Vergangenheit verschwimmen, sicher Geglaubtes hat keinen Bestand mehr, für Silvana gibt es kein Entrinnen. Sie und Katharina eint ein starker Wille: Sie wollen überleben – und allen Hindernissen zum Trotz ihr Glück finden.

Details

Verkaufsrang

7331

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.08.2022

Verlag

Atlantis

Seitenzahl

288

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

7331

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

25.08.2022

Verlag

Atlantis

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

20.6/13.1/2.9 cm

Gewicht

322 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7152-5017-5

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Nina Gräub

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Nina Gräub

Orell Füssli Frauenfeld

Zum Portrait

5/5

Chur zur Zeit der Inquisition

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Von Philipp Gurt bin ich begeistert von seinen Krimis, diesmal habe ich zum ersten Mal einen Roman von ihm gelesen. Mit dem Roman hat er mich voll in den Bann genommen. Ich konnte das Buch nicht zu Seite legen, musste unbedingt wissen, wie die Geschichte ausgeht. Die Geschichte startet im Jahrhundertsommer 2003 in Chur. Die junge Frau Silvana Casura hat immer wieder Flashbacks und findet sich in der Zeit im Jahre 1510 wieder. Auf irgendeine Weise verbindet sich Silvanas Leben mit dem der zehnjährigen Katharina, der Tochter des Scharfrichters in Chur. Katharina gerät in die Fängen der Inquisition. Philipp Gurt schafft es durch die ganze Geschichte den Faden durchzuschlagen und Gegenwart und Vergangenheit ineinander zu flechten. Beide Frauen haben einen starken Willen zum Überleben. Als Leser lebt und leidet man mit beiden Frauen mit. Ein gelungener Mix die Geschichte der Hexenverbrennung in einen Roman zu verpacken.
5/5

Chur zur Zeit der Inquisition

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Von Philipp Gurt bin ich begeistert von seinen Krimis, diesmal habe ich zum ersten Mal einen Roman von ihm gelesen. Mit dem Roman hat er mich voll in den Bann genommen. Ich konnte das Buch nicht zu Seite legen, musste unbedingt wissen, wie die Geschichte ausgeht. Die Geschichte startet im Jahrhundertsommer 2003 in Chur. Die junge Frau Silvana Casura hat immer wieder Flashbacks und findet sich in der Zeit im Jahre 1510 wieder. Auf irgendeine Weise verbindet sich Silvanas Leben mit dem der zehnjährigen Katharina, der Tochter des Scharfrichters in Chur. Katharina gerät in die Fängen der Inquisition. Philipp Gurt schafft es durch die ganze Geschichte den Faden durchzuschlagen und Gegenwart und Vergangenheit ineinander zu flechten. Beide Frauen haben einen starken Willen zum Überleben. Als Leser lebt und leidet man mit beiden Frauen mit. Ein gelungener Mix die Geschichte der Hexenverbrennung in einen Roman zu verpacken.

Nina Gräub
  • Nina Gräub
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von R. Jokinen

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

R. Jokinen

Orell Füssli Wil

Zum Portrait

5/5

Spannend ab der ersten Seite

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Katharina, ist das erste Buch von Philipp Gurt, das ich gelesen habe. Es geht darin um Silvana, eine junge Frau aus Chur, die in unerklärlichen Aussetzern wiederholt ins Mittelalter katapultiert wird. Dort verfolgt sie das Leben der etwa 12-jährigen Katharina, Tochter des Scharfrichters, die schon bald in die Fänge der Inquisition gerät. Silvana fühlt sich stark mit Katharina verbunden und erlebt deren Leben, wie wenn sie selbst mit dabei wäre. Auch als Leser/in hat man den Eindruck, man wäre mitten drin im Geschehen. Die Figuren sind so gut beschrieben, dass ich mit ihnen gelitten und gefühlt habe. Es war erschreckend, so detailreich zu erfahren, wie damals mit vermeintlichen Hexen umgegangen wurde. Das Buch ist so spannend geschrieben, dass ich es, einmal begonnen, kaum mehr aus der Hand legen konnte. Und selten hat mich ein Buch zu Tränen gerührt, wie dieses. Ein absolutes Lesehighlight für mich.
5/5

Spannend ab der ersten Seite

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Katharina, ist das erste Buch von Philipp Gurt, das ich gelesen habe. Es geht darin um Silvana, eine junge Frau aus Chur, die in unerklärlichen Aussetzern wiederholt ins Mittelalter katapultiert wird. Dort verfolgt sie das Leben der etwa 12-jährigen Katharina, Tochter des Scharfrichters, die schon bald in die Fänge der Inquisition gerät. Silvana fühlt sich stark mit Katharina verbunden und erlebt deren Leben, wie wenn sie selbst mit dabei wäre. Auch als Leser/in hat man den Eindruck, man wäre mitten drin im Geschehen. Die Figuren sind so gut beschrieben, dass ich mit ihnen gelitten und gefühlt habe. Es war erschreckend, so detailreich zu erfahren, wie damals mit vermeintlichen Hexen umgegangen wurde. Das Buch ist so spannend geschrieben, dass ich es, einmal begonnen, kaum mehr aus der Hand legen konnte. Und selten hat mich ein Buch zu Tränen gerührt, wie dieses. Ein absolutes Lesehighlight für mich.

R. Jokinen
  • R. Jokinen
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Katharina

von Philipp Gurt

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Katharina