Pirlo - Falsche Zeugen
Band 2
Strafverteidiger Pirlo Band 2

Pirlo - Falsche Zeugen

Der zweite Fall für die Strafverteidiger Pirlo und Mahler | »Außergewöhnlich. Faszinierend. Superspannend.« Arno Strobel

Buch (Taschenbuch)

Fr.24.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Pirlo - Falsche Zeugen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 24.90
eBook

eBook

ab Fr. 15.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung



Zeugen gelten zu Recht als das unsicherste aller Beweismittel. Manchmal sagen sie die Wahrheit.

“Pirlo - Falsche Zeugen” ist der zweite Fall für Strafverteidiger Anton Pirlo und seine Partnerin Sophie Mahler von Strafverteidiger Dr. Ingo Bott

Rainer Wassmer ist tot. Er war der Anführer einer Nazi-Rocker-Bande, mit denen die Clan-Familien in Düsseldorf eigentlich bisher in friedlicher Ko-Existenz lebten. Bis jetzt. In der Nacht hatten sich Clans und Rocker ein kleines Gefecht geliefert. Nichts Ernstes. Nur mal klarstellen, wo jeder steht. Doch nun ist Wassmer tot, und Faruk Maliki, Thronfolger einer bedeutenden Clan-Familie, wird des Mordes beschuldigt. Er braucht dringend einen Anwalt. Oder eine Anwältin. Oder am besten gleich beide. Pirlo und Sophie suchen fieberhaft nach Beweisen, die ihren Mandanten entlasten könnten. Dabei geraten sie selbst in Lebensgefahr und zwischen die Fronten.

»Pirlo entwickelt einen Sog, dem man sich nicht entziehen kann.« Arno Strobel

»Skurril, schlau - und rockig.« Romy Hausmann



Details

Verkaufsrang

3299

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.08.2022

Verlag

Fischer Scherz

Seitenzahl

496

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3299

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.08.2022

Verlag

Fischer Scherz

Seitenzahl

496

Maße (L/B/H)

21.6/13.7/4.2 cm

Gewicht

530 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-651-00114-5

Weitere Bände von Strafverteidiger Pirlo

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

33 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Überraschend und super

Buecherseele79 am 03.10.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Faruk Maliki sitzt bei Pirlo und Sophie in der Kanzlei. Ausweg weiß er keinen mehr. Die Nazigröße Rainer Waßmer wurde getötet und dummerweise wird Faruk verdächtigt. Pirlo und Sophie beginnen zu ermitteln und zu recherchieren aber eigentlich gibt es null Anhaltspunkte....und die Clans Nazis gegen Clan-Familie spitzt sich gefährlich zu.... Ein neuer Band über meinen neuen Lieblingsanwalt Pirlo samt seiner Partnerin Sophie. Auch hier wieder ein spannender Plot der toll umgesetzt wurde. Die Kapitel sind knackig gehalten und lesen sich nur so weg. Man merkt dass Ingo Bott aus diesem Berufsfeld kommt, denn gekonnt und nie trocken oder humorlos erklärt er die Arbeit eines Strafverteidigers und was es manchmal für ein Rattenschwanz ohne sichtbare Ergebnisse ist. Sicher kann man auch mit Band Zwei beginnen ohne den Vorgänger zu kennen. Macht aber nur halb soviel Spaß. Denn Pirlo ist wirklich sehr eigen und auch Sophie eckt an. Hin und wieder gibt es Rückblicke und auch das Geheimnis steht weiterhin im Raum. Pirlo liebe ich. Vielleicht wirkt er überzeichnet und überreizt, aber genau das macht ihn so unglaublich sympathisch. Okay...und manchmal möchte man und gepflegt an die Wand klatschen. Er versteht sein Handwerk auf jeden Fall. Der größte Sprung hat, für mich, aber Sophie hingelegt und ich feier sie für ihren Mut und ihre Entscheidungen. Ist der Druck doch nicht weniger geworden, ebenso wenig die Erwartungen an sie. In diesem Fall geht es mehr oder auch um die privaten Dinge der Anwälte. Dass es auch noch ein Leben außerhalb der Kanzlei gibt. Dass hier auch nur Menschen am arbeiten sind die Fehler machen und dafür gerade stehen müssen. Das macht diesen zweiten Band so authentisch und stark. Und dass nicht alles auf dem Silbertablet serviert wird und Anwälte sich hier die Rosinen rauspicken können. Manchmal tritt man auf der Stelle und kommt trotzdem nicht vorwärts. Der Schluss hat mich überrascht und auch überzeugt. Und ich hippel jetzt schon auf Band Drei hin.

Überraschend und super

Buecherseele79 am 03.10.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Faruk Maliki sitzt bei Pirlo und Sophie in der Kanzlei. Ausweg weiß er keinen mehr. Die Nazigröße Rainer Waßmer wurde getötet und dummerweise wird Faruk verdächtigt. Pirlo und Sophie beginnen zu ermitteln und zu recherchieren aber eigentlich gibt es null Anhaltspunkte....und die Clans Nazis gegen Clan-Familie spitzt sich gefährlich zu.... Ein neuer Band über meinen neuen Lieblingsanwalt Pirlo samt seiner Partnerin Sophie. Auch hier wieder ein spannender Plot der toll umgesetzt wurde. Die Kapitel sind knackig gehalten und lesen sich nur so weg. Man merkt dass Ingo Bott aus diesem Berufsfeld kommt, denn gekonnt und nie trocken oder humorlos erklärt er die Arbeit eines Strafverteidigers und was es manchmal für ein Rattenschwanz ohne sichtbare Ergebnisse ist. Sicher kann man auch mit Band Zwei beginnen ohne den Vorgänger zu kennen. Macht aber nur halb soviel Spaß. Denn Pirlo ist wirklich sehr eigen und auch Sophie eckt an. Hin und wieder gibt es Rückblicke und auch das Geheimnis steht weiterhin im Raum. Pirlo liebe ich. Vielleicht wirkt er überzeichnet und überreizt, aber genau das macht ihn so unglaublich sympathisch. Okay...und manchmal möchte man und gepflegt an die Wand klatschen. Er versteht sein Handwerk auf jeden Fall. Der größte Sprung hat, für mich, aber Sophie hingelegt und ich feier sie für ihren Mut und ihre Entscheidungen. Ist der Druck doch nicht weniger geworden, ebenso wenig die Erwartungen an sie. In diesem Fall geht es mehr oder auch um die privaten Dinge der Anwälte. Dass es auch noch ein Leben außerhalb der Kanzlei gibt. Dass hier auch nur Menschen am arbeiten sind die Fehler machen und dafür gerade stehen müssen. Das macht diesen zweiten Band so authentisch und stark. Und dass nicht alles auf dem Silbertablet serviert wird und Anwälte sich hier die Rosinen rauspicken können. Manchmal tritt man auf der Stelle und kommt trotzdem nicht vorwärts. Der Schluss hat mich überrascht und auch überzeugt. Und ich hippel jetzt schon auf Band Drei hin.

Ein aussichtloser Fall

Bewertung aus Unna am 07.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein neuer Auftrag für Pirlo und seine Assistentin Sophie, der sehr aussichtslos erscheint. Faruk Maliki soll einen Nazi Rocker ermordet haben und die Indizien sind erdrückend. Faruk Maliki ist jüngster Spross des Maliki Clans und sieht gar nicht ein vorsichtig zu sein. Deshalb wird er auch von der Polizei geschnappt und sitzt im Gefängnis. Sophie und Pirlo suchen verzweifelt nach einer Möglichkeit Faruk aus dem Gefängnis zu holen, doch vergebens. Die Situation der Clans gegen die Nazi Rocker spitzt sich derweil zu und Pirlo wird auch mit seiner Familien Vergangenheit konfrontiert und so steht er noch mehr unter Druck Faruk zu helfen. Doch Pirlo wie auch Sophie beschäftigen neben dem Fall auch noch private Themen. Pirlo hat sich frisch verliebt und Sophie muss eine Entscheidung treffen, ob sie ihren Freund Manu heiraten will und zu ihrem Vater in die Praxis gehen wird. Alles sieht ganz nach aussichtslosen Fällen aus, doch noch sind Pirlo und Sophie nicht am Ende. Dieser zweite Band von Ingo Bott über „Falsche Zeugen“ und seine Protagonisten Anton Pirlo und Sophie Mahler ist ebenso wie der erste Band total interessant und spannend. Die beiden Hauptcharaktere haben diesmal nicht nur mit dem neuesten Fall zu tun, sondern auch mit ihrem Privatleben. Anton Pirlo ist bis über beide Ohren verliebt und das lässt ihn auch wieder einmal sein Hauptgeschäft nicht so ernst zu nehmen. Doch auch Sophie Mahler ist nicht frei von privaten Problemen. Nicht nur dass ihr Vater ihr in den Ohren liegt, doch endlich in seine Kanzlei einzutreten auch ihr Freund Manu möchte plötzlich um ihre Hand anhalten. Dann ist da noch der Fall und der ist sehr kompliziert, da es sich um eine scheinbar angekündigte Tat handelt. Hier wird ganz deutlich auf die geschäftlichen Beziehungen im Milieu hingewiesen und auch auf die Clan Problematik abgehoben. Der Fall klingt sehr authentisch und auch sehr aktuell. Die privaten Erlebnisse der beiden macht die ganze Story sehr sympathisch und das Verhältnis zwischen Pirlo und Sophie ist sehr interessant und bietet immer wieder Überraschungen, genau wie der aktuelle Fall, der zwar sehr zäh erscheint, aber gegen Ende doch ein sehr überraschendes Ende anbietet. Alles in allem hat mich auch dieser zweite Teil wieder total überzeugt. Ich mag die Art und Weise, wie Ingo Bott seine Hauptcharaktere beschreibt. Für mich sind die beiden sehr sympathisch und deshalb kann ich dieses Buch auch nur wärmstens empfehlen.

Ein aussichtloser Fall

Bewertung aus Unna am 07.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein neuer Auftrag für Pirlo und seine Assistentin Sophie, der sehr aussichtslos erscheint. Faruk Maliki soll einen Nazi Rocker ermordet haben und die Indizien sind erdrückend. Faruk Maliki ist jüngster Spross des Maliki Clans und sieht gar nicht ein vorsichtig zu sein. Deshalb wird er auch von der Polizei geschnappt und sitzt im Gefängnis. Sophie und Pirlo suchen verzweifelt nach einer Möglichkeit Faruk aus dem Gefängnis zu holen, doch vergebens. Die Situation der Clans gegen die Nazi Rocker spitzt sich derweil zu und Pirlo wird auch mit seiner Familien Vergangenheit konfrontiert und so steht er noch mehr unter Druck Faruk zu helfen. Doch Pirlo wie auch Sophie beschäftigen neben dem Fall auch noch private Themen. Pirlo hat sich frisch verliebt und Sophie muss eine Entscheidung treffen, ob sie ihren Freund Manu heiraten will und zu ihrem Vater in die Praxis gehen wird. Alles sieht ganz nach aussichtslosen Fällen aus, doch noch sind Pirlo und Sophie nicht am Ende. Dieser zweite Band von Ingo Bott über „Falsche Zeugen“ und seine Protagonisten Anton Pirlo und Sophie Mahler ist ebenso wie der erste Band total interessant und spannend. Die beiden Hauptcharaktere haben diesmal nicht nur mit dem neuesten Fall zu tun, sondern auch mit ihrem Privatleben. Anton Pirlo ist bis über beide Ohren verliebt und das lässt ihn auch wieder einmal sein Hauptgeschäft nicht so ernst zu nehmen. Doch auch Sophie Mahler ist nicht frei von privaten Problemen. Nicht nur dass ihr Vater ihr in den Ohren liegt, doch endlich in seine Kanzlei einzutreten auch ihr Freund Manu möchte plötzlich um ihre Hand anhalten. Dann ist da noch der Fall und der ist sehr kompliziert, da es sich um eine scheinbar angekündigte Tat handelt. Hier wird ganz deutlich auf die geschäftlichen Beziehungen im Milieu hingewiesen und auch auf die Clan Problematik abgehoben. Der Fall klingt sehr authentisch und auch sehr aktuell. Die privaten Erlebnisse der beiden macht die ganze Story sehr sympathisch und das Verhältnis zwischen Pirlo und Sophie ist sehr interessant und bietet immer wieder Überraschungen, genau wie der aktuelle Fall, der zwar sehr zäh erscheint, aber gegen Ende doch ein sehr überraschendes Ende anbietet. Alles in allem hat mich auch dieser zweite Teil wieder total überzeugt. Ich mag die Art und Weise, wie Ingo Bott seine Hauptcharaktere beschreibt. Für mich sind die beiden sehr sympathisch und deshalb kann ich dieses Buch auch nur wärmstens empfehlen.

Unsere Kund*innen meinen

Pirlo - Falsche Zeugen

von Ingo Bott

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Pirlo - Falsche Zeugen