Was auf das Ende folgt
Artikelbild von Was auf das Ende folgt
Chris Whitaker

1. Was auf das Ende folgt

Was auf das Ende folgt

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: Hörbuch-Download (2022)

Was auf das Ende folgt

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 33.90
eBook

eBook

ab Fr. 21.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 19.90

Beschreibung

Ein Kind verschwindet, eine Stadt steht am Abgrund – Chris Whitakers gefeiertes Debüt
Tall Oaks ist eine perfekte kalifornische Kleinstadt. Jeder kennt jeden und das Böse ist hier unbekannt. Die idyllische Fassade bekommt gefährliche Risse, als der dreijährige Harry Monroe eines Nachts aus seinem Bettchen entführt wird. Trotz des riesigen Medienrummels und der verbissenen Polizeiarbeit bleibt sein spurloses Verschwinden ein Rätsel. Harrys verzweifelte Mutter stürzt sich in eine Suche, die mit jedem Tag aussichtsloser erscheint, während sie ihre Trauer mit Alkohol und Männern zu betäuben versucht. In Tall Oaks ist nichts mehr, wie es war. Hinter ihrem Mitgefühl verbergen die Bewohner eigene Geheimnisse. Und als plötzlich jeder zum Verdächtigen wird, kommen ungeheuerliche Dinge ans Licht, die die Stadt für immer verändern werden ...
Ein ergreifender, origineller und meisterhaft geschriebener Roman des Bestsellerautors – mitreissend gelesen von Richard Barenberg.

Details

Verkaufsrang

1811

Sprecher

Richard Barenberg

Spieldauer

10 Stunden und 18 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

1811

Sprecher

Richard Barenberg

Spieldauer

10 Stunden und 18 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

30.06.2022

Verlag

Osterwoldaudio

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

Wolfgang Müller

Sprache

Deutsch

EAN

9783844931419

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Unbeschreibliches Debüt

Martina *Blubie* aus Schönau am 31.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nach diesem Buch bin ich mir tausendprozentig sicher: Chris Whitaker ist ein Schriftstellergott! Sein erster in Deutschland erschienener Roman "Von hier bis zum Anfang" hatte mich ja schon total gepackt und überzeugt, aber sein Debütroman, der jetzt erst in Deutschland veröffentlicht wurde, ist der absolute Wahnsinn! Mir fehlen einfach die Worte, ausser Superlativen fällt mir nichts ein, das auch nur annähernd sein erzählerisches Können beschreibt. Der Kern der Geschichte ist kurz und knapp: der dreijährige Harry verschwindet nachts einfach aus seinem Zimmer und seine alleinerziehende Mutter ist am Boden zerstört. Die ganze Kleinstadt Tall Oaks ist auf den Beinen, um den kleinen Harry zu suchen. Das Buch beginnt mit dem Verschwinden Harrys und wir lernen drei Monate später einige der Bewohner von Tall Oaks kennen. Zugegeben, anfangs muss man dran bleiben, es ist ein wenig verwirrend, die vielen verschiedenen Personen zuordnen zu können, aber mit ein wenig Aufmerksamkeit ist man schnell sortiert und kann sich auf die einzelnen - mitunter sehr skurrilen - Charaktere einlassen. Mit Humor und beeindruckender Dramatik gelingt es Whitaker die Charaktere so zu vertiefen, dass man vergisst ein Buch zu lesen und die einzelnen Personen wahrhaftig vor dem inneren Auge Gestalt annehmen und lebendig werden. Was für eine erzählerische Gabe! Das Buch entwickelt sich rasch zum Pageturner und man kann es kaum aus der Hand legen, weil man einfach wissen muss, was es mit der einen oder anderen Gestalt auf sich hat und wohin die Handlung geht. Und im letzten Drittel stönt man hin und wieder schon mal "Jesses!" oder "ach du Sche..." - es ist einfach packend bis zur letzten Seite. Und Wolfgang Müller hat dieses großartige ergreifende Werk ganz wunderbar übersetzt

Unbeschreibliches Debüt

Martina *Blubie* aus Schönau am 31.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nach diesem Buch bin ich mir tausendprozentig sicher: Chris Whitaker ist ein Schriftstellergott! Sein erster in Deutschland erschienener Roman "Von hier bis zum Anfang" hatte mich ja schon total gepackt und überzeugt, aber sein Debütroman, der jetzt erst in Deutschland veröffentlicht wurde, ist der absolute Wahnsinn! Mir fehlen einfach die Worte, ausser Superlativen fällt mir nichts ein, das auch nur annähernd sein erzählerisches Können beschreibt. Der Kern der Geschichte ist kurz und knapp: der dreijährige Harry verschwindet nachts einfach aus seinem Zimmer und seine alleinerziehende Mutter ist am Boden zerstört. Die ganze Kleinstadt Tall Oaks ist auf den Beinen, um den kleinen Harry zu suchen. Das Buch beginnt mit dem Verschwinden Harrys und wir lernen drei Monate später einige der Bewohner von Tall Oaks kennen. Zugegeben, anfangs muss man dran bleiben, es ist ein wenig verwirrend, die vielen verschiedenen Personen zuordnen zu können, aber mit ein wenig Aufmerksamkeit ist man schnell sortiert und kann sich auf die einzelnen - mitunter sehr skurrilen - Charaktere einlassen. Mit Humor und beeindruckender Dramatik gelingt es Whitaker die Charaktere so zu vertiefen, dass man vergisst ein Buch zu lesen und die einzelnen Personen wahrhaftig vor dem inneren Auge Gestalt annehmen und lebendig werden. Was für eine erzählerische Gabe! Das Buch entwickelt sich rasch zum Pageturner und man kann es kaum aus der Hand legen, weil man einfach wissen muss, was es mit der einen oder anderen Gestalt auf sich hat und wohin die Handlung geht. Und im letzten Drittel stönt man hin und wieder schon mal "Jesses!" oder "ach du Sche..." - es ist einfach packend bis zur letzten Seite. Und Wolfgang Müller hat dieses großartige ergreifende Werk ganz wunderbar übersetzt

Menschen einer Kleinstadt

Fredhel am 10.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Jerry ist Polizist in der kalifornischen Kleinstadt Tall Oaks. Die letzten Wochen und Monate beschäftigt er sich fast ausschließlich mit dem Fall des entführten kleinen Harry. Auch Harrys Mutter hört nicht auf mit der Suche, hängt unermüdlich Plakate auf, klopft an jede Tür. Man kann dieses Buch dennoch nicht in das Genre Krimi einordnen, denn die Entführung ist mehr wie ein roter Faden, der den Leser mit den äußerst individuellen Einwohnern dieses Städtchens bekannt macht. Besonders gut hat mir hier der riesige, etwas zurückgebliebene Jerry Lee gefallen. Zeitlebens ist er von Kindern gemobbt worden. Glücklich ist er nur in seinem Job im Fotoladen und wenn er mit seinem Fotoapparat Bilder schießen kann. Aber auch die anderen Menschen, die man kennenlernt, haben alle etwas Besonderes an sich: Jared, der Autoverkäufer mit seinem Geheimnis oder der Teenager Manny, der gern den großen Mafioso spielt, um nur ein paar zu nennen. Nach und nach lernt man diesen Kleinstadtmikrokosmos kennen und ist so gut gerüstet für das fulminante Ende, das alle Fragen nach Harry beantwortet. Trotz der Krimi-Elemente handelt es sich hier um einen beschaulichen Roman, der von Menschen erzählt, was sie antreibt, was sie quält und was sie sich erträumen. Man kann erleben, wie sie sich weiterentwickeln. Von jedem einzelnen Protagonisten, egal wie wichtig er für die Handlung ist, geht eine Spannung aus. Deswegen gibt es von mir 4 Lesesterne und ich empfehle die Geschichten aus Tall Oaks gerne weiter.

Menschen einer Kleinstadt

Fredhel am 10.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Jerry ist Polizist in der kalifornischen Kleinstadt Tall Oaks. Die letzten Wochen und Monate beschäftigt er sich fast ausschließlich mit dem Fall des entführten kleinen Harry. Auch Harrys Mutter hört nicht auf mit der Suche, hängt unermüdlich Plakate auf, klopft an jede Tür. Man kann dieses Buch dennoch nicht in das Genre Krimi einordnen, denn die Entführung ist mehr wie ein roter Faden, der den Leser mit den äußerst individuellen Einwohnern dieses Städtchens bekannt macht. Besonders gut hat mir hier der riesige, etwas zurückgebliebene Jerry Lee gefallen. Zeitlebens ist er von Kindern gemobbt worden. Glücklich ist er nur in seinem Job im Fotoladen und wenn er mit seinem Fotoapparat Bilder schießen kann. Aber auch die anderen Menschen, die man kennenlernt, haben alle etwas Besonderes an sich: Jared, der Autoverkäufer mit seinem Geheimnis oder der Teenager Manny, der gern den großen Mafioso spielt, um nur ein paar zu nennen. Nach und nach lernt man diesen Kleinstadtmikrokosmos kennen und ist so gut gerüstet für das fulminante Ende, das alle Fragen nach Harry beantwortet. Trotz der Krimi-Elemente handelt es sich hier um einen beschaulichen Roman, der von Menschen erzählt, was sie antreibt, was sie quält und was sie sich erträumen. Man kann erleben, wie sie sich weiterentwickeln. Von jedem einzelnen Protagonisten, egal wie wichtig er für die Handlung ist, geht eine Spannung aus. Deswegen gibt es von mir 4 Lesesterne und ich empfehle die Geschichten aus Tall Oaks gerne weiter.

Unsere Kund*innen meinen

Was auf das Ende folgt

von Chris Whitaker

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Katrin Staratzke-Schamaun

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Katrin Staratzke-Schamaun

Orell Füssli St. Margrethen - Einkaufszentrum Rheinpark

Zum Portrait

5/5

Ein Blick hinter die Kulissen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auch wenn es bei diesem Roman um ein Verbrechen geht, nämlich um das Verschwinden des dreijährigen Harry, ist dies kein Thriller. Vielmehr geht es darum, wie eine Kleinstadt und deren Bewohner mit diesem Bruch der Idylle umgehen. Da ist zum Beispiel der geistig zurückgebliebene Jerry, der oft gehändelt wird und Menschen deshalb lieber aus dem Weg geht. Oder der Teenager Manny, der gern der Pate von Tall Oaks wäre, dessen Fedora aber für einen richtig lässigen Auftritt ein paar Nummern zu klein ist . Oder der charmante Jared, der nie lange an einem Ort bleibt und der offensichtlich ein grosses Geheimnis hütet. Jede dieser Figuren wird vom Autor mit viel Herz gezeichnet, so dass man schnell vergisst, dass sie alle nur auf dem Papier existieren. Aber zentral bleibt dennoch die grosse Frage: wer hat Harry entführt? Ein richtiger Pageturner, den man kaum mehr aus der Hand legen mag, weil man gern noch etwas länger in Tall Oaks bleiben möchte. Grandios erzählt!
5/5

Ein Blick hinter die Kulissen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auch wenn es bei diesem Roman um ein Verbrechen geht, nämlich um das Verschwinden des dreijährigen Harry, ist dies kein Thriller. Vielmehr geht es darum, wie eine Kleinstadt und deren Bewohner mit diesem Bruch der Idylle umgehen. Da ist zum Beispiel der geistig zurückgebliebene Jerry, der oft gehändelt wird und Menschen deshalb lieber aus dem Weg geht. Oder der Teenager Manny, der gern der Pate von Tall Oaks wäre, dessen Fedora aber für einen richtig lässigen Auftritt ein paar Nummern zu klein ist . Oder der charmante Jared, der nie lange an einem Ort bleibt und der offensichtlich ein grosses Geheimnis hütet. Jede dieser Figuren wird vom Autor mit viel Herz gezeichnet, so dass man schnell vergisst, dass sie alle nur auf dem Papier existieren. Aber zentral bleibt dennoch die grosse Frage: wer hat Harry entführt? Ein richtiger Pageturner, den man kaum mehr aus der Hand legen mag, weil man gern noch etwas länger in Tall Oaks bleiben möchte. Grandios erzählt!

Katrin Staratzke-Schamaun
  • Katrin Staratzke-Schamaun
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Christoph Müller

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Christoph Müller

Orell Füssli Wirz Aarau

Zum Portrait

5/5

Eine Stadt steht am Abgrund

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In einer idyllischen kalifornischen Kleinstadt verschwindet eines Nachts der dreijährige Harry spurlos. Seine Mutter und die Polizei geben die Hoffnung nicht auf, den kleinen Jungen zu finden. Dabei handelt es sich nicht in erster Linie um einen Ermittlungsfall, sondern eher um eine psychologische Gesellschaftsskizze. Ein fesselndes und grossartiges Buch, manchmal traurig, witzig und unterhaltsam zugleich.
5/5

Eine Stadt steht am Abgrund

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In einer idyllischen kalifornischen Kleinstadt verschwindet eines Nachts der dreijährige Harry spurlos. Seine Mutter und die Polizei geben die Hoffnung nicht auf, den kleinen Jungen zu finden. Dabei handelt es sich nicht in erster Linie um einen Ermittlungsfall, sondern eher um eine psychologische Gesellschaftsskizze. Ein fesselndes und grossartiges Buch, manchmal traurig, witzig und unterhaltsam zugleich.

Christoph Müller
  • Christoph Müller
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Was auf das Ende folgt

von Chris Whitaker

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Was auf das Ende folgt