In fünf Jahren
Artikelbild von In fünf Jahren
Rebecca Serle

1. In fünf Jahren

In fünf Jahren

Roman

Hörbuch-Download (MP3)

In fünf Jahren

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 18.90
eBook

eBook

ab Fr. 12.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 10.90

Beschreibung


Dies ist eine Liebesgeschichte ... aber nicht die Liebesgeschichte, die du erwartest.

Wo sehen Sie sich in fünf Jahren? Als die ehrgeizige New Yorker Anwältin Dannie dies beim wichtigsten Bewerbungsgespräch ihrer jungen Karriere gefragt wird, ist ihre Antwort klar, hat sie doch einen minutiös ausgeklügelten Lebensplan. An diesem Abend macht ihr Freund ihr einen Heiratsantrag, und sie legt sich schlafen mit dem guten Gefühl, dass alles so läuft, wie sie es sich gewünscht hat. Doch als sie mitten in der Nacht aufwacht, befindet sie sich in einer fremden Wohnung, an ihrem Finger steckt ein anderer Ring, und neben ihr liegt ein ganz anderer Mann. Im Hintergrund laufen die Nachrichten, und sie sieht das Datum: Es ist derselbe Tag, der 15. Dezember, doch fünf Jahre in der Zukunft. Nach einer Stunde, die alles in Frage stellt, an das sie bisher geglaubt hat, wacht sie in ihrem eigenen Bett wieder auf. Und obwohl sie versucht, diesen Moment zu vergessen, kann sie es nicht. Bis sie viereinhalb Jahre später dem Mann aus ihrem Traum begegnet ...

Gekürzte Lesung mit Marie Bierstedt

7h 27min

Details

Verkaufsrang

1379

Sprecher

Marie Bierstedt

Spieldauer

7 Stunden und 27 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

1379

Sprecher

Marie Bierstedt

Spieldauer

7 Stunden und 27 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

14.06.2022

Verlag

Der Hörverlag

Hörtyp

Lesung

Originaltitel

In Five Years (Atria Books)

Übersetzer

Judith Schwaab

Sprache

Deutsch

EAN

9783844546255

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

156 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Empfehlung

Bewertung aus Rastatt am 11.06.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Eine unglaublich tolle Idee - dieses Gedankenexperiment - die Protagonistin wacht auf einmal an einem anderen morgen auf - in einer ganz neuen Situation - und es sind bereits fünf Jahre später. Gänsehaut. Spannend und erfrischend. Empfehlung!

Empfehlung

Bewertung aus Rastatt am 11.06.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Eine unglaublich tolle Idee - dieses Gedankenexperiment - die Protagonistin wacht auf einmal an einem anderen morgen auf - in einer ganz neuen Situation - und es sind bereits fünf Jahre später. Gänsehaut. Spannend und erfrischend. Empfehlung!

Schicksalhafter Zeitsprung

Jessica aus Hessen am 28.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein tolles, unterhaltsames Buch, darüber wie es ist, wenn nicht alles nach Plan läuft. Die Geschichte ist spannend und emotional geschrieben, es geht um Liebe, Verlust und Hoffnung mit einer leichten Prise Zeitreise. Es gab viele Momente die mich schmunzeln ließen, aber auch einige die mich traurig machten. Es war eine Achterbahn der Gefühle mit vielen Wendungen. Am Anfang war mir Dannie nicht so sympathisch, sie war eine kühle Anwältin die nur Wert auf Statussymbole legt. Aber ich laufe der Geschichte taute sie auf und ich konnte richtig mit ihr mitfiebern. Den New Yorker Lifestyle fand ich wirklich spannend und interessant und durch die detaillierte Beschreibung habe ich mich gefühlt als wäre ich mit in der großen Stadt die niemals schläft. Ein tolles Buch über das Schicksal und dass man eben nicht alles im Leben planen kann, eben eine Liebesgeschichte, aber nicht das was man erwartet! Ich hatte viele tolle Lesestunden und kann das Buch absolut empfehlen.

Schicksalhafter Zeitsprung

Jessica aus Hessen am 28.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein tolles, unterhaltsames Buch, darüber wie es ist, wenn nicht alles nach Plan läuft. Die Geschichte ist spannend und emotional geschrieben, es geht um Liebe, Verlust und Hoffnung mit einer leichten Prise Zeitreise. Es gab viele Momente die mich schmunzeln ließen, aber auch einige die mich traurig machten. Es war eine Achterbahn der Gefühle mit vielen Wendungen. Am Anfang war mir Dannie nicht so sympathisch, sie war eine kühle Anwältin die nur Wert auf Statussymbole legt. Aber ich laufe der Geschichte taute sie auf und ich konnte richtig mit ihr mitfiebern. Den New Yorker Lifestyle fand ich wirklich spannend und interessant und durch die detaillierte Beschreibung habe ich mich gefühlt als wäre ich mit in der großen Stadt die niemals schläft. Ein tolles Buch über das Schicksal und dass man eben nicht alles im Leben planen kann, eben eine Liebesgeschichte, aber nicht das was man erwartet! Ich hatte viele tolle Lesestunden und kann das Buch absolut empfehlen.

Unsere Kund*innen meinen

In fünf Jahren

von Rebecca Serle

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Kathrin Bögelsack

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kathrin Bögelsack

Orell Füssli Bahnhof SBB Bern

Zum Portrait

2/5

Zu hohe Erwartungen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn auf dem Buch aufgedruckte Zitate (zu hohe) Erwartungen wecken, ist das nicht immer gut. So auch im Fall von „In fünf Jahren“. „Klug, berührend und voller Überraschungen“ fand Booklist. Nach einem überraschenden Twist am Anfang verlief die Geschichte jedoch überwiegend klischeehaft, wie ich fand. Die mir leider nicht sehr sympathische Ich-Erzählerin, Dannie Kohan, entsprach dem Hollywood-Klischee: New Yorker Workaholic, die sich bereits mit Botox behandeln lässt und fixiert auf Marken und den Schnitt von Kleidung. Vor allem das Name-Dropping und die bewusste Nennung von Preisen (für ein Dinner/Kleid/…) liessen Dannie sehr oberflächlich erscheinen. Zusammenzucken musste ich immer, wenn sie von ihrem Freund/Verlobten erzählte und warum sie mit ihm zusammen ist: „Er ist toll. Wir sind jetzt seit mehr als zwei Jahren zusammen. Er ist sehr zielstrebig und liebevoll. Er ist eine gute Partie.“ Möglicherweise lag es am Leseexemplar, das mir zur Verfügung stand, dass dort manche Zeitangaben am Anfang nicht zusammenpassten, was irritierend war und hoffentlich später noch korrigiert wurde. Über zwei Drittel des Buches habe ich mich durch die Geschichte quälen müssen, das restliche Drittel hat mich dann ein wenig mit dem Buch versöhnen können. Es steckte zwar voller nicht wirklich neuer Weisheiten, gibt Dannies Leben aber eine leicht geänderte Ausrichtung, was vielleicht auch am Fokus lag. Denn es ist zwar eine Liebesgeschichte, aber es geht mehr darum zu erkennen, wie viel Liebe wir in familiären und freundschaftlichen Beziehungen erfahren, statt ihr in romantischen Beziehungen hinterher zu jagen. Der Schluss war dann auch kein Hollywood-Happy-End, was ebenfalls eine Wohltat war. Möglicherweise gehe ich, aufgrund der geweckten und nicht erfüllten Erwartungen, zu hart mit dem Roman ins Gericht, aber mich hat Rebecca Serles von Judith Schwaab übersetzte Geschichte schlussendlich leider nicht völlig begeistern können.
2/5

Zu hohe Erwartungen

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wenn auf dem Buch aufgedruckte Zitate (zu hohe) Erwartungen wecken, ist das nicht immer gut. So auch im Fall von „In fünf Jahren“. „Klug, berührend und voller Überraschungen“ fand Booklist. Nach einem überraschenden Twist am Anfang verlief die Geschichte jedoch überwiegend klischeehaft, wie ich fand. Die mir leider nicht sehr sympathische Ich-Erzählerin, Dannie Kohan, entsprach dem Hollywood-Klischee: New Yorker Workaholic, die sich bereits mit Botox behandeln lässt und fixiert auf Marken und den Schnitt von Kleidung. Vor allem das Name-Dropping und die bewusste Nennung von Preisen (für ein Dinner/Kleid/…) liessen Dannie sehr oberflächlich erscheinen. Zusammenzucken musste ich immer, wenn sie von ihrem Freund/Verlobten erzählte und warum sie mit ihm zusammen ist: „Er ist toll. Wir sind jetzt seit mehr als zwei Jahren zusammen. Er ist sehr zielstrebig und liebevoll. Er ist eine gute Partie.“ Möglicherweise lag es am Leseexemplar, das mir zur Verfügung stand, dass dort manche Zeitangaben am Anfang nicht zusammenpassten, was irritierend war und hoffentlich später noch korrigiert wurde. Über zwei Drittel des Buches habe ich mich durch die Geschichte quälen müssen, das restliche Drittel hat mich dann ein wenig mit dem Buch versöhnen können. Es steckte zwar voller nicht wirklich neuer Weisheiten, gibt Dannies Leben aber eine leicht geänderte Ausrichtung, was vielleicht auch am Fokus lag. Denn es ist zwar eine Liebesgeschichte, aber es geht mehr darum zu erkennen, wie viel Liebe wir in familiären und freundschaftlichen Beziehungen erfahren, statt ihr in romantischen Beziehungen hinterher zu jagen. Der Schluss war dann auch kein Hollywood-Happy-End, was ebenfalls eine Wohltat war. Möglicherweise gehe ich, aufgrund der geweckten und nicht erfüllten Erwartungen, zu hart mit dem Roman ins Gericht, aber mich hat Rebecca Serles von Judith Schwaab übersetzte Geschichte schlussendlich leider nicht völlig begeistern können.

Kathrin Bögelsack
  • Kathrin Bögelsack
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Cynthia.

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Cynthia.

Rösslitor Orell Füssli St. Gallen

Zum Portrait

3/5

Leichte Lektüre, die überraschenderweise keine Liebesgeschichte ist

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für Rom-Com-Liebhaber eine vielversprechende Ausgangslage die trotzdem enttäuscht. Eine ambitionierte, erfolgreiche, junge New-Yorker Überfliegerin lebt ein von ihr vorbestimmtes, routiniertes Leben mit ihrem perfekt langweiligen Typen. Alles läuft nach Plan, bis sie eines Tages einen Einblick in ihr Leben erhält, fünf Jahre in der Zukunft. Fremde Wohnung, fremder Mann, man kann sich als Leser denken, wie sich die Geschichte entwickelt. Aber falsch gedacht. Als die Hauptfigur in ihr "normales" Leben zurückkehrt dreht sich das Buch nicht um ihre romantische, sondern ihre platonische Liebe zu ihrer besten Freundin... Ein unerwarteter Plot; das Buch hat seine Längen und trotz der recht schweren Thematik mich nicht wirklich berührt.
3/5

Leichte Lektüre, die überraschenderweise keine Liebesgeschichte ist

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Für Rom-Com-Liebhaber eine vielversprechende Ausgangslage die trotzdem enttäuscht. Eine ambitionierte, erfolgreiche, junge New-Yorker Überfliegerin lebt ein von ihr vorbestimmtes, routiniertes Leben mit ihrem perfekt langweiligen Typen. Alles läuft nach Plan, bis sie eines Tages einen Einblick in ihr Leben erhält, fünf Jahre in der Zukunft. Fremde Wohnung, fremder Mann, man kann sich als Leser denken, wie sich die Geschichte entwickelt. Aber falsch gedacht. Als die Hauptfigur in ihr "normales" Leben zurückkehrt dreht sich das Buch nicht um ihre romantische, sondern ihre platonische Liebe zu ihrer besten Freundin... Ein unerwarteter Plot; das Buch hat seine Längen und trotz der recht schweren Thematik mich nicht wirklich berührt.

Cynthia.
  • Cynthia.
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

In fünf Jahren

von Rebecca Serle

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • In fünf Jahren