• Doppelmord hinterm Deich bei St. Peter-Ording
  • Doppelmord hinterm Deich bei St. Peter-Ording
  • Doppelmord hinterm Deich bei St. Peter-Ording
  • Doppelmord hinterm Deich bei St. Peter-Ording
  • Doppelmord hinterm Deich bei St. Peter-Ording
Band 4
Torge Trulsen und Charlotte Wiesinger - Kriminalroman Band 4

Doppelmord hinterm Deich bei St. Peter-Ording

Der vierte Fall für Torge Trulsen und Charlotte Wiesinger

Buch (Taschenbuch)

Fr.23.90

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Der vierte Fall der Erfolgsautorin Stefanie Schreiber: wie gewohnt spannend, humorvoll und unblutig!

Familienfehden und fehlgeleitete Überzeugungen am Sehnsuchtsort St. Peter-Ording!

Ein kalter, dunkler Abend im Spätherbst auf Eiderstedt: Gespannt fährt Greta Petersen zu dem abgelegenen Hof in Neu-Augustenkoog, um mit ihrer Freundin auf deren Neuigkeiten anzustossen. Doch statt einen gemütlichen Abend zu erleben, findet sie Helga Paulsen erschossen in ihrer Bauernküche. Wurde der Ehemann Wilfried ebenfalls ermordet oder ist er etwa der Täter? Schwebt auch Greta in Lebensgefahr?
Die Kommissare Charlotte Wiesinger und Knud Petersen nehmen die Ermittlungen auf. Nicht nur zahlreiche Konflikte der Landwirtin mit den vier erwachsenen Kindern liefern diverse Motive für die Tat - auch das Verschwinden des Schwiegersohnes ist verdächtig. Oder sinnt ein ehemaliger Nachbar auf eine späte Rache?
Torge Trulsen, der schrullige Hausmeister der Ferienanlage Weisse Düne, bietet dem traumatisierten Sohn Hannes seine Hilfe auf dem Hof an. Dabei gerät er selbst nicht nur einmal in Lebensgefahr, als am Tatort erneut geschossen wird.
Überlebt Torge die Angriffe und können die Ermittler den Mordfall aufklären?

Die gedruckte Ausgabe des Romans erscheint als hochwertiges Klappenbroschur. Die Kapitel werden ausserdem mit Fotos aus der Region eingeleitet - Lokalkolorit zur Einstimmung.

Alle Fälle dieser Reihe sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. Natürlich entwickeln sich die Ermittler selbst und ihr Verhältnis zueinander weiter. Dafür empfiehlt es sich, mit Band 1 zu beginnen. Viel Spass beim Lesen!

Die Fälle für Torge Trulsen und Charlotte Wiesinger:
1. Mord im Watt vor St. Peter-Ording
2. Todesfalle Hochzeit in St. Peter-Ording
3. Das 13. Kind aus St. Peter-Ording
4. Doppelmord hinterm Deich bei St. Peter-Ording
5. Tatort Weisse Düne in St. Peter-Ording
6. Nachts im Pfahlbau in St. Peter-Ording
7. Im Schatten der Rache bei St. Peter-Ording
8. Trügerische Stille in St. Peter-Ording
9. Göttliche Gier in St. Peter-Ording
Fortsetzung folgt!

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.08.2022

Herausgeber

Kampenwand Verlag

Verlag

Kampenwand

Seitenzahl

302

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.08.2022

Herausgeber

Kampenwand Verlag

Verlag

Kampenwand

Seitenzahl

302

Maße (L/B/H)

20.5/13.4/2.6 cm

Gewicht

358 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-9866003-5-8

Weitere Bände von Torge Trulsen und Charlotte Wiesinger - Kriminalroman

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

leichter Krimi

Claudia R. aus Berlin am 22.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klappentext / Inhalt: Der vierte Fall der Erfolgsautorin Stefanie Schreiber: wie gewohnt spannend, humorvoll und unblutig! Familienfehden und fehlgeleitete Überzeugungen am Sehnsuchtsort St. Peter-Ording! Ein kalter, dunkler Abend im Spätherbst auf Eiderstedt: Gespannt fährt Greta Petersen zu dem abgelegenen Hof in Neu-Augustenkoog, um mit ihrer Freundin auf deren Neuigkeiten anzustoßen. Doch statt einen gemütlichen Abend zu erleben, findet sie Helga Paulsen erschossen in ihrer Bauernküche. Wurde der Ehemann Wilfried ebenfalls ermordet oder ist er etwa der Täter? Schwebt auch Greta in Lebensgefahr? Die Kommissare Charlotte Wiesinger und Knud Petersen nehmen die Ermittlungen auf. Nicht nur zahlreiche Konflikte der Landwirtin mit den vier erwachsenen Kindern liefern diverse Motive für die Tat - auch das Verschwinden des Schwiegersohnes ist verdächtig. Oder sinnt ein ehemaliger Nachbar auf eine späte Rache? Torge Trulsen, der schrullige Hausmeister der Ferienanlage Weiße Düne, bietet dem traumatisierten Sohn Hannes seine Hilfe auf dem Hof an. Dabei gerät er selbst nicht nur einmal in Lebensgefahr, als am Tatort erneut geschossen wird. Überlebt Torge die Angriffe und können die Ermittler den Mordfall aufklären? Die gedruckte Ausgabe des Romans erscheint als hochwertiges Klappenbroschur. Die Kapitel werden außerdem mit Fotos aus der Region eingeleitet - Lokalkolorit zur Einstimmung. Alle Fälle dieser Reihe sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. Natürlich entwickeln sich die Ermittler selbst und ihr Verhältnis zueinander weiter. Dafür empfiehlt es sich, mit Band 1 zu beginnen. Viel Spaß beim Lesen! Cover: Das Cover ist sehr stimmungsvoll und optisch auch wunderschön gestaltet. Eindrücke vom Deich bei einem phänomenalen orangenen Himmel im Hintergrund machen es zu einem tollen Hingucker. Mir gefällt die Gestaltung des Covers sehr gut. Optisch passt es zudem auch sehr gut zu den anderen Covern der Reihe. Meinung: Die ist der vierte Band und zugleich der vierte Fall für Torge Trulsen und Charlotte Wiesinger. Da die Fälle in sich geschlossen sind, kann man die Bücher ganz unabhängig voneinander lesen. Da ich schon einige Bücher von Stefanie Schreiber und dieser Reihe gelesen habe, war ich schon sehr auf diesen Fall gespannt und habe mich sehr gefreut diesen zu lesen. Ich kam schnell in die Handlungen und Geschehnisse hinein. Die Ermittler und einige der Charaktere waren mir bereits aus den anderen Bände bekannt. Die Charaktere sind sehr gut durchdacht und habe mir auch hier wieder viel Freude bereitet. Es macht Spaß Torge und auch Charlotte bei ihren Fällen zu begleiten, mit zu fiebern und mit zu rätseln. Der Schreibstil ist sehr angenehm und lässt sich gut und locker lesen. Man kommt schnell und flüssig voran und auch die Spannung ist hier gegeben und gut umgesetzt. Inhaltlich möchte ich hier nichts verraten und halte mich daher mit Details dazu zurück. Toll fand ich auch die Gestaltung und Gliederung im inneren des Buches. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und die Bilder zu Beginn der Kapitel sind stimmungsvoll und ein wirklich tolles Element, um Atmosphäre zu schaffen. Die schwarz-weiß Illustrationen sind sehr schön gezeichnet und ich fand diese sehr gut gelungen. Die Perspektivwechsel geben dem Ganzen zusätzliche Spannung und zugleich wird man noch mehr an die Story gefesselt. Mich hat die Geschichte gut unterhalten und mir einige schöne Lesemomente beschert. Fazit: Ein unterhaltsamer leichter Krimi für Zwischendurch. Atmosphärisch und toll geschrieben, wird man hier gut unterhalten.

leichter Krimi

Claudia R. aus Berlin am 22.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klappentext / Inhalt: Der vierte Fall der Erfolgsautorin Stefanie Schreiber: wie gewohnt spannend, humorvoll und unblutig! Familienfehden und fehlgeleitete Überzeugungen am Sehnsuchtsort St. Peter-Ording! Ein kalter, dunkler Abend im Spätherbst auf Eiderstedt: Gespannt fährt Greta Petersen zu dem abgelegenen Hof in Neu-Augustenkoog, um mit ihrer Freundin auf deren Neuigkeiten anzustoßen. Doch statt einen gemütlichen Abend zu erleben, findet sie Helga Paulsen erschossen in ihrer Bauernküche. Wurde der Ehemann Wilfried ebenfalls ermordet oder ist er etwa der Täter? Schwebt auch Greta in Lebensgefahr? Die Kommissare Charlotte Wiesinger und Knud Petersen nehmen die Ermittlungen auf. Nicht nur zahlreiche Konflikte der Landwirtin mit den vier erwachsenen Kindern liefern diverse Motive für die Tat - auch das Verschwinden des Schwiegersohnes ist verdächtig. Oder sinnt ein ehemaliger Nachbar auf eine späte Rache? Torge Trulsen, der schrullige Hausmeister der Ferienanlage Weiße Düne, bietet dem traumatisierten Sohn Hannes seine Hilfe auf dem Hof an. Dabei gerät er selbst nicht nur einmal in Lebensgefahr, als am Tatort erneut geschossen wird. Überlebt Torge die Angriffe und können die Ermittler den Mordfall aufklären? Die gedruckte Ausgabe des Romans erscheint als hochwertiges Klappenbroschur. Die Kapitel werden außerdem mit Fotos aus der Region eingeleitet - Lokalkolorit zur Einstimmung. Alle Fälle dieser Reihe sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. Natürlich entwickeln sich die Ermittler selbst und ihr Verhältnis zueinander weiter. Dafür empfiehlt es sich, mit Band 1 zu beginnen. Viel Spaß beim Lesen! Cover: Das Cover ist sehr stimmungsvoll und optisch auch wunderschön gestaltet. Eindrücke vom Deich bei einem phänomenalen orangenen Himmel im Hintergrund machen es zu einem tollen Hingucker. Mir gefällt die Gestaltung des Covers sehr gut. Optisch passt es zudem auch sehr gut zu den anderen Covern der Reihe. Meinung: Die ist der vierte Band und zugleich der vierte Fall für Torge Trulsen und Charlotte Wiesinger. Da die Fälle in sich geschlossen sind, kann man die Bücher ganz unabhängig voneinander lesen. Da ich schon einige Bücher von Stefanie Schreiber und dieser Reihe gelesen habe, war ich schon sehr auf diesen Fall gespannt und habe mich sehr gefreut diesen zu lesen. Ich kam schnell in die Handlungen und Geschehnisse hinein. Die Ermittler und einige der Charaktere waren mir bereits aus den anderen Bände bekannt. Die Charaktere sind sehr gut durchdacht und habe mir auch hier wieder viel Freude bereitet. Es macht Spaß Torge und auch Charlotte bei ihren Fällen zu begleiten, mit zu fiebern und mit zu rätseln. Der Schreibstil ist sehr angenehm und lässt sich gut und locker lesen. Man kommt schnell und flüssig voran und auch die Spannung ist hier gegeben und gut umgesetzt. Inhaltlich möchte ich hier nichts verraten und halte mich daher mit Details dazu zurück. Toll fand ich auch die Gestaltung und Gliederung im inneren des Buches. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und die Bilder zu Beginn der Kapitel sind stimmungsvoll und ein wirklich tolles Element, um Atmosphäre zu schaffen. Die schwarz-weiß Illustrationen sind sehr schön gezeichnet und ich fand diese sehr gut gelungen. Die Perspektivwechsel geben dem Ganzen zusätzliche Spannung und zugleich wird man noch mehr an die Story gefesselt. Mich hat die Geschichte gut unterhalten und mir einige schöne Lesemomente beschert. Fazit: Ein unterhaltsamer leichter Krimi für Zwischendurch. Atmosphärisch und toll geschrieben, wird man hier gut unterhalten.

Schöner Kuschelkrimi

Susanne aus Hamburg am 20.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Rezensionsexemplar Stefanie Schreiber – Doppelmord hinterm Deich in St. Peter-Ording Während eine Geburtstagsparty steigt, wird auf einem abgelegenen Bauernhof eine Leiche gefunden. Schnell stellt sich heraus – da steckt mehr dahinter! Und schließlich gerät sogar Hobbyermittler und Hausmeister Torge Trulsen in die Schusslinie des Mörders... Den Einstieg ins Buch fand ich sehr gelungen. Eine große Party, gleichzeitig passiert an einem anderen Ort ein Mord. Da kann man doch direkt ein paar Verdächtige ausschließen. Oder? Der Krimi steckt voller unerwarteter Wendungen und Überraschungen. Vieles konnte ich so überhaupt nicht vorhersehen und auch die Lösung und „Begründung“ des Mordes wirken sehr realistisch und überhaupt nicht weit hergeholt. Man kann sich in die Gedankenwelt des Mörders gut hineinversetzen, auch wenn seine Tat natürlich mit nichts zu entschuldigen ist. Ich fand es sehr schön, dass man auch mehr Persönliches von den Kommissaren erfährt, da Knuds Mutter Greta dieses Mal eine Schlüsselrolle spielt. Torge hingegen muss leider ganz schön einstecken und man hat richtiggehend Angst um ihn! Ich wurde geistig direkt wieder ins wundervolle St. Peter-Ording versetzt und fand die Geschichte alles in allem sehr gelungen . Das waren einige schöne und spannende Lesestunden mit diesem hübsch bebilderten Kuschelkrimi.

Schöner Kuschelkrimi

Susanne aus Hamburg am 20.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Rezensionsexemplar Stefanie Schreiber – Doppelmord hinterm Deich in St. Peter-Ording Während eine Geburtstagsparty steigt, wird auf einem abgelegenen Bauernhof eine Leiche gefunden. Schnell stellt sich heraus – da steckt mehr dahinter! Und schließlich gerät sogar Hobbyermittler und Hausmeister Torge Trulsen in die Schusslinie des Mörders... Den Einstieg ins Buch fand ich sehr gelungen. Eine große Party, gleichzeitig passiert an einem anderen Ort ein Mord. Da kann man doch direkt ein paar Verdächtige ausschließen. Oder? Der Krimi steckt voller unerwarteter Wendungen und Überraschungen. Vieles konnte ich so überhaupt nicht vorhersehen und auch die Lösung und „Begründung“ des Mordes wirken sehr realistisch und überhaupt nicht weit hergeholt. Man kann sich in die Gedankenwelt des Mörders gut hineinversetzen, auch wenn seine Tat natürlich mit nichts zu entschuldigen ist. Ich fand es sehr schön, dass man auch mehr Persönliches von den Kommissaren erfährt, da Knuds Mutter Greta dieses Mal eine Schlüsselrolle spielt. Torge hingegen muss leider ganz schön einstecken und man hat richtiggehend Angst um ihn! Ich wurde geistig direkt wieder ins wundervolle St. Peter-Ording versetzt und fand die Geschichte alles in allem sehr gelungen . Das waren einige schöne und spannende Lesestunden mit diesem hübsch bebilderten Kuschelkrimi.

Unsere Kund*innen meinen

Doppelmord hinterm Deich bei St. Peter-Ording

von Stefanie Schreiber

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

PrologDer Blick auf die Weite der platten Landschaft half, die aufgewühlten Nerven ein wenig zu beruhigen. So viele Tage waren so viele Argumente mit- und gegeneinander abgewogen worden. Wie viel Kraft das gekostet hatte!Heute war der Tag der Entscheidung gekommen. Länger liess es sich nicht hinauszögern, sonst wäre alles umsonst gewesen. All die schlaflosen Nächte mit den rotierenden Gedanken; die aufkeimenden Hoffnungen und die zermürbenden Ängste.Hier, inmitten der saftigen Wiesen auf und vor dem Deich, auf dem die älteren Schafe friedlich grasten, während die Jüngeren ausgelassen tobten. Inmitten der Felder, auf denen vor Kurzem noch das Getreide im ewigen Wind wogte und inmitten des Wunders Wattenmeer. Hier sollte es eigentlich leicht sein, die richtige Entscheidung zu treffen - doch so war es nicht. Viel mehr als lediglich die geliebte Landschaft ging in die Rechnung ein. Wäre es einfacher, sie nicht alleine treffen zu müssen, oder würden verschiedene Meinungen die Entschlusskraft im Gegenteil verringern? Die Gedanken waren müssig. Es gab niemanden, der die Verantwortung mittragen würde. Niemanden, der die Zweifel zerstreute oder die Ängste nahm.Genau genommen war die Entscheidung längst gefallen. Der vertraute Anblick des Leuchtturms von Westerhever zauberte ein Lächeln auf das betrachtende Gesicht. So wie geplant musste es ausgeführt werden. All diese Schönheit galt es zu erhalten, dafür war kein Opfer zu gross. Die Verhältnismässigkeit war gegeben, so viel war klar.Trotzdem war es nicht möglich, den letzten nagenden Zweifel auszuschalten, weder beim Erstellen des Plans im stillen Kämmerlein, noch hier inmitten der Natur am Ort des Geschehens.Gab es vielleicht doch die Möglichkeit, sich einen Rat einzuholen? Aber wer sollte das sein? Wem konnte die Verantwortung für diese Entscheidung aufgebürdet werden? Alle Namen, die auftauchten, verschwanden gleich wieder. Nein, niemand konnte in dieses Projekt hineingezogen werden! Niemand verdiente so viel Vertrauen.Es war eine einsame Entscheidung, die an jenem Sonntag im Oktober getroffen wurde und niemand ahnte, was sie alles verändern würde.
  • Doppelmord hinterm Deich bei St. Peter-Ording
  • Doppelmord hinterm Deich bei St. Peter-Ording
  • Doppelmord hinterm Deich bei St. Peter-Ording
  • Doppelmord hinterm Deich bei St. Peter-Ording
  • Doppelmord hinterm Deich bei St. Peter-Ording