Als die Welt zerbrach
Artikelbild von Als die Welt zerbrach
John Boyne

1. Als die Welt zerbrach

Als die Welt zerbrach

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: Hörbuch-Download (2022)

Als die Welt zerbrach

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 33.90
eBook

eBook

ab Fr. 22.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 21.90

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

43

Sprecher

Elisabeth Günther

Spieldauer

11 Stunden und 54 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

43

Sprecher

Elisabeth Günther

Spieldauer

11 Stunden und 54 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

27.10.2022

Verlag

Osterwoldaudio

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

  • Michael Schickenberg
  • Nicolai Schweder-Schreiner

Sprache

Deutsch

EAN

9783844932096

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

121 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Gretels Weg

Gavroche am 13.01.2023

Bewertet: Hörbuch-Download

"Der Junge im gestreiften Pyjama" hat mich sehr beeindruckt, als ich es vor vielen Jahren gelesen habe und nun war ich neugierig auf die Fortsetzung. Schon das Cover ist eine gute Erinnerung an den ersten Band mit den Streifen. Der Eiffelturm lässt natürlich sofort an Paris denken, wo die Handlung auch beginnt. Denn dorthin sind Gretel und ihre Mutter geflohen und leben dort im Geheimen und geben sich als Französinnen aus. Die Geschichte wird auf verschiedenen Zeitebenen erzählt; einmal in der Vergangenheit, beginnend mit der Ankunft in Paris und dann folgen wir Gretel auch auf ihrem weiteren Weg in die Welt hinaus. Die zweite Ebene spielt in der Gegenwart. Gretel ist mittlerweile um die 90 Jahre alt, lebt alleine in einer großen Nobelwohnung in London und wird immer wieder an ihre Vergangenheit erinnert, besonders nach dem Einzug der neuen Nachbarn. Die Protagonistin lernt man im Laufe der Handlung immer besser kennen und ich musste so manches Mal meinen Eindruck abändern. Das Hörbuch wird gut und abwechslungsreich von Elisabeth Günther vorgelesen.

Gretels Weg

Gavroche am 13.01.2023
Bewertet: Hörbuch-Download

"Der Junge im gestreiften Pyjama" hat mich sehr beeindruckt, als ich es vor vielen Jahren gelesen habe und nun war ich neugierig auf die Fortsetzung. Schon das Cover ist eine gute Erinnerung an den ersten Band mit den Streifen. Der Eiffelturm lässt natürlich sofort an Paris denken, wo die Handlung auch beginnt. Denn dorthin sind Gretel und ihre Mutter geflohen und leben dort im Geheimen und geben sich als Französinnen aus. Die Geschichte wird auf verschiedenen Zeitebenen erzählt; einmal in der Vergangenheit, beginnend mit der Ankunft in Paris und dann folgen wir Gretel auch auf ihrem weiteren Weg in die Welt hinaus. Die zweite Ebene spielt in der Gegenwart. Gretel ist mittlerweile um die 90 Jahre alt, lebt alleine in einer großen Nobelwohnung in London und wird immer wieder an ihre Vergangenheit erinnert, besonders nach dem Einzug der neuen Nachbarn. Die Protagonistin lernt man im Laufe der Handlung immer besser kennen und ich musste so manches Mal meinen Eindruck abändern. Das Hörbuch wird gut und abwechslungsreich von Elisabeth Günther vorgelesen.

Kann Schuld auf die ein oder andere Art gesühnt werden?

Lotti's Bücherwelt am 10.01.2023

Bewertet: Hörbuch-Download

1946. Die 14-jährige Gretel flieht nach dem Krieg mit ihrer Mutter aus Polen nach Frankreich, wo sie in Paris unter falschem Namen versuchen, der Vergangenheit zu entkommen. Doch das gestaltet sich als schwer, denn da ist nicht nur die Trauer um den tragischen Verlust des kleinen Bruders Bruno, sondern auch der Tod des Vater, der als ranghoher SS Offizier und Kommandeur des KZ Auschwitz gehängt wurde. Wie kann man sowas denn je hinter sich lassen? Besonders ohne darüber reden zu können? Und wie kann man in diesen Zeiten, mit der ständigen Angst aufzufliegen, Menschen vertrauen? Gar nicht, muss Gretel schmerzlich feststellen. 2022. Rund achtzig Jahre später lebt die verwitwete Gretel Fernsby ein ruhiges, ziemlich zurückgezogenes Leben in einer Eigentumswohnung in einem noblen Londoner Villenviertel. Niemand kennt ihre Geschichte, niemand weiß um ihre traumatische Kindheit. Als eine junge Familie in die Wohnung unter ihr einzieht, fürchtet Gretel nicht nur um das Gleichgewicht der eingeschworeneren Hausgemeinschaft, sondern insbesondere um ihre persönliche Ruhe. Und so kommt es auch. Der neunjährige Henry weckt lange verdrängte Erinnerungen an ihren kleinen Bruder, denen sie sich nicht stellen will. Nicht stellen kann. Niemals stellen wollte. Doch dann geht es plötzlich um Henrys Sicherheit. Um diese zu gewährleisten, muss sie jedoch selbst ihre lange gehüteten Geheimnisse enthüllen. Eine Wahl, vor der sie einst vor vielen Jahren schon einmal stand. Eine Entscheidung, die sie unentschuldbar zur Mittäterin machte... „Als Die Welt Zerbrach“ ist die lang erwartete Fortsetzung des Weltbestsellers „Der Junge Im Gestreiften Pyjama“ von John Boyne. Zuerst will ich sagen, dass ich zutiefst berührt bin von dieser Geschichte. Die Kernfrage der Schuld hat in der Nachkriegszeit sicher viele Familien beschäftigt und bemüht heutzutage immer noch die Gerichte. Es geht nicht nur um das schlechte Gewissen eines Kindes, es geht um soviel mehr. Denn Gretel wusste, was im KZ hinter dem Zaun passiert. Direkt hatte sie zwar nichts damit zu tun, und sie ist nicht verantwortlich für die Taten ihres Vaters. Dennoch hat sie bewusst geschwiegen. In diversen, in sich verwobenen Einzelsträngen erfahren wir Gretels brutale Lebensgeschichte, und das in einer fesselnden, mitreißenden Erzählweise. Auch eine überraschende, für mich unerwartete Wendung kommt am Ende aus Licht. Die aufkommende Frage zum Schluss: Kann Schuld auf die ein oder andere Art gesühnt werden? Oder geht es nur um das eigene Gewissen? Ich durfte das Audiobook hören, dass von Elisabeth Günther mit einer angenehm warmen Erzählstimme eingelesen wurde.

Kann Schuld auf die ein oder andere Art gesühnt werden?

Lotti's Bücherwelt am 10.01.2023
Bewertet: Hörbuch-Download

1946. Die 14-jährige Gretel flieht nach dem Krieg mit ihrer Mutter aus Polen nach Frankreich, wo sie in Paris unter falschem Namen versuchen, der Vergangenheit zu entkommen. Doch das gestaltet sich als schwer, denn da ist nicht nur die Trauer um den tragischen Verlust des kleinen Bruders Bruno, sondern auch der Tod des Vater, der als ranghoher SS Offizier und Kommandeur des KZ Auschwitz gehängt wurde. Wie kann man sowas denn je hinter sich lassen? Besonders ohne darüber reden zu können? Und wie kann man in diesen Zeiten, mit der ständigen Angst aufzufliegen, Menschen vertrauen? Gar nicht, muss Gretel schmerzlich feststellen. 2022. Rund achtzig Jahre später lebt die verwitwete Gretel Fernsby ein ruhiges, ziemlich zurückgezogenes Leben in einer Eigentumswohnung in einem noblen Londoner Villenviertel. Niemand kennt ihre Geschichte, niemand weiß um ihre traumatische Kindheit. Als eine junge Familie in die Wohnung unter ihr einzieht, fürchtet Gretel nicht nur um das Gleichgewicht der eingeschworeneren Hausgemeinschaft, sondern insbesondere um ihre persönliche Ruhe. Und so kommt es auch. Der neunjährige Henry weckt lange verdrängte Erinnerungen an ihren kleinen Bruder, denen sie sich nicht stellen will. Nicht stellen kann. Niemals stellen wollte. Doch dann geht es plötzlich um Henrys Sicherheit. Um diese zu gewährleisten, muss sie jedoch selbst ihre lange gehüteten Geheimnisse enthüllen. Eine Wahl, vor der sie einst vor vielen Jahren schon einmal stand. Eine Entscheidung, die sie unentschuldbar zur Mittäterin machte... „Als Die Welt Zerbrach“ ist die lang erwartete Fortsetzung des Weltbestsellers „Der Junge Im Gestreiften Pyjama“ von John Boyne. Zuerst will ich sagen, dass ich zutiefst berührt bin von dieser Geschichte. Die Kernfrage der Schuld hat in der Nachkriegszeit sicher viele Familien beschäftigt und bemüht heutzutage immer noch die Gerichte. Es geht nicht nur um das schlechte Gewissen eines Kindes, es geht um soviel mehr. Denn Gretel wusste, was im KZ hinter dem Zaun passiert. Direkt hatte sie zwar nichts damit zu tun, und sie ist nicht verantwortlich für die Taten ihres Vaters. Dennoch hat sie bewusst geschwiegen. In diversen, in sich verwobenen Einzelsträngen erfahren wir Gretels brutale Lebensgeschichte, und das in einer fesselnden, mitreißenden Erzählweise. Auch eine überraschende, für mich unerwartete Wendung kommt am Ende aus Licht. Die aufkommende Frage zum Schluss: Kann Schuld auf die ein oder andere Art gesühnt werden? Oder geht es nur um das eigene Gewissen? Ich durfte das Audiobook hören, dass von Elisabeth Günther mit einer angenehm warmen Erzählstimme eingelesen wurde.

Unsere Kund*innen meinen

Als die Welt zerbrach

von John Boyne

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Mary Jäger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Mary Jäger

Orell Füssli Pfäffikon - Seedammcenter

Zum Portrait

5/5

Kann Schuld verjähren???

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich habe "Der Junge im gestreiften Pyjama" gelesen, der war schon eindrücklich, bewegend und heftig, aber diese Fortsetzung von John Boyne hier macht den Topf zu. Erzählt wird die Geschichte diesmal aus der Sicht von Schwester Gretel und obwohl die beiden Bücher eindeutig zusammengehören ist dieser neue Roman doch so ganz anders als der Vorherige. Vergangenheit und Gegenwart wechseln sich dabei ab und so ergibt sich nach und nach ein erschreckendes, wie auch stimmiges Bild. Das dargestellte moralische Dilemma, empfand ich persönlich als sehr eindrücklich, da es dem Buch eine unglaubliche Tiefe verleiht. Auch erzählerisch konnte mich der Roman überzeugen. Hier vergebe ich 5 von 5 Sternen.
5/5

Kann Schuld verjähren???

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich habe "Der Junge im gestreiften Pyjama" gelesen, der war schon eindrücklich, bewegend und heftig, aber diese Fortsetzung von John Boyne hier macht den Topf zu. Erzählt wird die Geschichte diesmal aus der Sicht von Schwester Gretel und obwohl die beiden Bücher eindeutig zusammengehören ist dieser neue Roman doch so ganz anders als der Vorherige. Vergangenheit und Gegenwart wechseln sich dabei ab und so ergibt sich nach und nach ein erschreckendes, wie auch stimmiges Bild. Das dargestellte moralische Dilemma, empfand ich persönlich als sehr eindrücklich, da es dem Buch eine unglaubliche Tiefe verleiht. Auch erzählerisch konnte mich der Roman überzeugen. Hier vergebe ich 5 von 5 Sternen.

Mary Jäger
  • Mary Jäger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Katrin Staratzke-Schamaun

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Katrin Staratzke-Schamaun

Orell Füssli St. Margrethen - Einkaufszentrum Rheinpark

Zum Portrait

5/5

Wird die Schuld jemals enden?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die lange erwartete Fortsetzung des bewegenden Bestsellers «Der Junge im gestreiften Pyjama» hat in mir gemischte Gefühle ausgelöst und stand nicht unbedingt ganz oben auf meiner Wunschliste. Denn, ist die Geschichte nicht irgendwie auserzählt, was soll nach so einem berührenden Buch noch kommen und möchte man wirklich die Geschichte der Schwester hören? Ich kann nur sagen: Ja, man will! Und zwar unbedingt. Dieses Buch ist wirklich grandios und sei hiermit jedem ans Herz gelegt. Die grossen Fragen nach Schuld und nach Vergebung werden hier gestellt. Es geht um Heimat und Flucht und eben genau die Momente, in denen die ganze Welt zerbricht. Dieser Roman bringt seine Leser tief in den Kopf und die Gefühlswelt einer ganzen Generation und leuchtet dabei auch in die dunkelsten Ecken. Ganz grosses Kino!
5/5

Wird die Schuld jemals enden?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die lange erwartete Fortsetzung des bewegenden Bestsellers «Der Junge im gestreiften Pyjama» hat in mir gemischte Gefühle ausgelöst und stand nicht unbedingt ganz oben auf meiner Wunschliste. Denn, ist die Geschichte nicht irgendwie auserzählt, was soll nach so einem berührenden Buch noch kommen und möchte man wirklich die Geschichte der Schwester hören? Ich kann nur sagen: Ja, man will! Und zwar unbedingt. Dieses Buch ist wirklich grandios und sei hiermit jedem ans Herz gelegt. Die grossen Fragen nach Schuld und nach Vergebung werden hier gestellt. Es geht um Heimat und Flucht und eben genau die Momente, in denen die ganze Welt zerbricht. Dieser Roman bringt seine Leser tief in den Kopf und die Gefühlswelt einer ganzen Generation und leuchtet dabei auch in die dunkelsten Ecken. Ganz grosses Kino!

Katrin Staratzke-Schamaun
  • Katrin Staratzke-Schamaun
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Als die Welt zerbrach

von John Boyne

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Als die Welt zerbrach