Bankrott-Erklärungen

Inhaltsverzeichnis

Andreas Frings, Heidrun Ochs: Einleitung
Wolfram Brinker: Topik des Bankrotts. Thukydides und sein Melierdialog
Sylvia Fein: Mogontiacum im Aktionsradius römischer Kaiser zwischen Erfolgen und Bankrotterklärungen
Heidrun Ochs, Verena von Wiczlinski: „Also ubel zu Mentz stunt“ – „Telegrams from London & Berlin spoke quite openly about the disaster“. Variationen über den Bankrott in Mittelalter und Neuzeit
Regina Schäfer: Insolvent in Mainz im Mittelalter. Das unrühmliche Ende des letzten Grafen von Eppstein-Münzenberg
Sebastian Becker: „Hinwiederum gibt es auch unter den kleineren Teutschen Herrn solche, welche ehder keine Ruhe in ihren Gebeinen haben können, biss alles auf den Grund ausgleert ist ...“. Die Reichsdebitkommission gegen den Wild- und Rheingrafen Carl Magnus von Rheingrafenstein
Ralph Erbar: Georg Forster und die doppelte Kapitulation der Mainzer Republik in Vergangenheit und Geschichte
Benjamin Conrad: Zweierlei Expansion. Russlands Imperium und seine Schulden unter Katharina der Grossen
Tobias Huff: Den Staatsbankrott verhindern. Fürstenerziehung und Staatsfinanzen
Andreas Frings: Eine Patientenakte des kranken Manns am Bosporus? Die Erklärung des osmanischen Staatsbankrotts
Jan Kusber: Licht aus auf dem Nevskij! Die russischen Staatsfinanzen in Krieg und Revolution 1904–1906
Winfried Baumgarten: Von Sarajevo nach Versailles. Kurt Freiherr von Lersner im Grossen Hauptquartier und auf der Friedenskonferenz, 1914–1920. Aus seinen Erinnerungen
Fritz Schellack: Besatzungszeit im ehemaligen Landkreis Simmern 1918–1930. Ein kursorischer Blick auf das Alltagsleben im Hunsrück in den 1920er Jahren
Kathrin Kiefer, Markus Raasch: Familie vor dem Bankrott? Wie Kinder und Jugendliche die beiden Weltkriege erlebten
Katharina Kaiser: Familie im Weltkrieg. Geschichtsdidaktische Überlegungen zum Einsatz von Feldpost als Quellengattung im Geschichtsunterricht
Thorsten Holzhauser, Jonas Theisen: „Stabilitätspolitisch vertretbar“. Italien, der Euro und die deutsche Haltung
Anna Kranzdorf: Hochschulfinanzierung in Deutschland. Schon immer eine Bankrott-Erklärung?
Meike-Hensel-Grobe: (Wirtschafts-)Krisen und historisches Lernen
Autorinnen und Autoren

Bankrott-Erklärungen

Konzepte des Eingeständnisses und der Rechtfertigung

Buch (Taschenbuch)

Fr. 49.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Bankrott-Erklärungen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 49.90
eBook

eBook

ab Fr. 34.00

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.12.2022

Herausgeber

Heidrun Ochs + weitere

Verlag

Wochenschau

Seitenzahl

352

Beschreibung

Portrait

Heidrun Ochs, Dr., Historikerin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich Geschichtsdidaktik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
Andreas Frings, Dr., Osteuropahistoriker, Studienmanager am Historischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.12.2022

Herausgeber

Verlag

Wochenschau

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

20.9/14.6/2.1 cm

Gewicht

450 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7344-1544-9

Weitere Bände von Geschichte unterrichten

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Bankrott-Erklärungen
  • Andreas Frings, Heidrun Ochs: Einleitung
    Wolfram Brinker: Topik des Bankrotts. Thukydides und sein Melierdialog
    Sylvia Fein: Mogontiacum im Aktionsradius römischer Kaiser zwischen Erfolgen und Bankrotterklärungen
    Heidrun Ochs, Verena von Wiczlinski: „Also ubel zu Mentz stunt“ – „Telegrams from London & Berlin spoke quite openly about the disaster“. Variationen über den Bankrott in Mittelalter und Neuzeit
    Regina Schäfer: Insolvent in Mainz im Mittelalter. Das unrühmliche Ende des letzten Grafen von Eppstein-Münzenberg
    Sebastian Becker: „Hinwiederum gibt es auch unter den kleineren Teutschen Herrn solche, welche ehder keine Ruhe in ihren Gebeinen haben können, biss alles auf den Grund ausgleert ist ...“. Die Reichsdebitkommission gegen den Wild- und Rheingrafen Carl Magnus von Rheingrafenstein
    Ralph Erbar: Georg Forster und die doppelte Kapitulation der Mainzer Republik in Vergangenheit und Geschichte
    Benjamin Conrad: Zweierlei Expansion. Russlands Imperium und seine Schulden unter Katharina der Grossen
    Tobias Huff: Den Staatsbankrott verhindern. Fürstenerziehung und Staatsfinanzen
    Andreas Frings: Eine Patientenakte des kranken Manns am Bosporus? Die Erklärung des osmanischen Staatsbankrotts
    Jan Kusber: Licht aus auf dem Nevskij! Die russischen Staatsfinanzen in Krieg und Revolution 1904–1906
    Winfried Baumgarten: Von Sarajevo nach Versailles. Kurt Freiherr von Lersner im Grossen Hauptquartier und auf der Friedenskonferenz, 1914–1920. Aus seinen Erinnerungen
    Fritz Schellack: Besatzungszeit im ehemaligen Landkreis Simmern 1918–1930. Ein kursorischer Blick auf das Alltagsleben im Hunsrück in den 1920er Jahren
    Kathrin Kiefer, Markus Raasch: Familie vor dem Bankrott? Wie Kinder und Jugendliche die beiden Weltkriege erlebten
    Katharina Kaiser: Familie im Weltkrieg. Geschichtsdidaktische Überlegungen zum Einsatz von Feldpost als Quellengattung im Geschichtsunterricht
    Thorsten Holzhauser, Jonas Theisen: „Stabilitätspolitisch vertretbar“. Italien, der Euro und die deutsche Haltung
    Anna Kranzdorf: Hochschulfinanzierung in Deutschland. Schon immer eine Bankrott-Erklärung?
    Meike-Hensel-Grobe: (Wirtschafts-)Krisen und historisches Lernen
    Autorinnen und Autoren