• Ruhm und Verbrechen des Hoodie Rosen
  • Ruhm und Verbrechen des Hoodie Rosen
  • Ruhm und Verbrechen des Hoodie Rosen

Ruhm und Verbrechen des Hoodie Rosen

Buch (Taschenbuch)

Fr. 24.90

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

Fr. 17.90

Ruhm und Verbrechen des Hoodie Rosen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 14.90
eBook

eBook

ab Fr. 17.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

12230

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

08.02.2023

Verlag

Julius Beltz GmbH & Co. KG

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

20.9/13.3/1.8 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

12230

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

08.02.2023

Verlag

Julius Beltz GmbH & Co. KG

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

20.9/13.3/1.8 cm

Gewicht

315 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

The Life and Crimes of Hoodie Rosen

Übersetzt von

Gundula Schiffer

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-407-75721-0

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

62 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Religion und die moderne Gesellschaft

Bewertung am 30.12.2023

Bewertungsnummer: 2097708

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wir alle wissen, wie hart es in unserer Gesellschaft sein kann. Doch wie hart die Post-Moderne verbunden mit der Erziehung in seiner streng orthodoxen Glaubensgemeinschaft ist, kann kaum einer nachempfinden. Aber genau darum geht es in „Ruhm und Verbrechen des Hoodie Rosen“. Hoodie geht in einer jüdisch-orthodoxen Schule, hat nur jüdische Freunde und lebt in einer jüdischen Vorzeigefamilie mit nahezu perfekten Eltern und Geschwistern. Er kennt nur die Welt in der er selbst zusammen mit seiner Glaubensgemeinschaft lebt. Die Welt außerhalb dieser Zäune kennt er nicht. Bis er eines Tages auf ein junges Mädchen trifft, in das er sich verliebt. In ein Mädchen, außerhalb der orthodoxen jüdischen Welt. Ein Mädchen mit einer komplett anderen Lebenseinstellung und Gesellschaftswahrnehmung als er selbst. Das Buch ist eine super Lektüre für Menschen, die gerne andere Religionen erleben möchten, für die die Entwicklung eines Charakters im Vordergrund steht und die eine Mischung als „Erwachsenen“- und Jugendbuch mögen. Es ist ein toller Spiegel der Gesellschaft mit den Unterbewussten Drang etwas anderes erleben zu wollen. Dieses Buch kann ich ohne schlechte Gewissen jedem empfehlen. Auch jüngeren Lesern ab 16 Jahren.

Religion und die moderne Gesellschaft

Bewertung am 30.12.2023
Bewertungsnummer: 2097708
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wir alle wissen, wie hart es in unserer Gesellschaft sein kann. Doch wie hart die Post-Moderne verbunden mit der Erziehung in seiner streng orthodoxen Glaubensgemeinschaft ist, kann kaum einer nachempfinden. Aber genau darum geht es in „Ruhm und Verbrechen des Hoodie Rosen“. Hoodie geht in einer jüdisch-orthodoxen Schule, hat nur jüdische Freunde und lebt in einer jüdischen Vorzeigefamilie mit nahezu perfekten Eltern und Geschwistern. Er kennt nur die Welt in der er selbst zusammen mit seiner Glaubensgemeinschaft lebt. Die Welt außerhalb dieser Zäune kennt er nicht. Bis er eines Tages auf ein junges Mädchen trifft, in das er sich verliebt. In ein Mädchen, außerhalb der orthodoxen jüdischen Welt. Ein Mädchen mit einer komplett anderen Lebenseinstellung und Gesellschaftswahrnehmung als er selbst. Das Buch ist eine super Lektüre für Menschen, die gerne andere Religionen erleben möchten, für die die Entwicklung eines Charakters im Vordergrund steht und die eine Mischung als „Erwachsenen“- und Jugendbuch mögen. Es ist ein toller Spiegel der Gesellschaft mit den Unterbewussten Drang etwas anderes erleben zu wollen. Dieses Buch kann ich ohne schlechte Gewissen jedem empfehlen. Auch jüngeren Lesern ab 16 Jahren.

a whole new world

Bewertung aus Annaberg-Buchholz am 12.12.2023

Bewertungsnummer: 2087113

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Hoodie Rosen" ist nicht nur ein typisch amerikanisches "young adult" Buch für Teenager, in dem es um zu erwartende Themen rund ums Erwachsenwerden und um seinen eigenen Weg/Platz in dieser irren Welt zu finden, nein, ich hab mich auch als Erwachsene richtig neugierig von Seite zu Seite gelesen, da mir persönlich die strikt jüdische Lebensweise bis dato komplett unbekannt war. Und auch für den Protagonisten Hoddie, wird durch eine neue Bekanntschafft klar, dass sein "normal" sich nicht unbedingt mit dem von anderen deckt oder gar vereinbaren lässt. Auf 15 Kapitel verteilt, versucht Hoddie den Spagat zwischen, dem was er will, und dem was er gewohnt ist zu schaffen. Die Story ist dabei nie hochdramatisch oder überzogen, sondern bleibt auf dem Boden den Vorstellbarem. Für mich ein richtig gelungenes Buch, bei dem ich mir auch im Schulunterricht gut vorstellen kann, dass es dort einen berechtigten Platz finden könnte.

a whole new world

Bewertung aus Annaberg-Buchholz am 12.12.2023
Bewertungsnummer: 2087113
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Hoodie Rosen" ist nicht nur ein typisch amerikanisches "young adult" Buch für Teenager, in dem es um zu erwartende Themen rund ums Erwachsenwerden und um seinen eigenen Weg/Platz in dieser irren Welt zu finden, nein, ich hab mich auch als Erwachsene richtig neugierig von Seite zu Seite gelesen, da mir persönlich die strikt jüdische Lebensweise bis dato komplett unbekannt war. Und auch für den Protagonisten Hoddie, wird durch eine neue Bekanntschafft klar, dass sein "normal" sich nicht unbedingt mit dem von anderen deckt oder gar vereinbaren lässt. Auf 15 Kapitel verteilt, versucht Hoddie den Spagat zwischen, dem was er will, und dem was er gewohnt ist zu schaffen. Die Story ist dabei nie hochdramatisch oder überzogen, sondern bleibt auf dem Boden den Vorstellbarem. Für mich ein richtig gelungenes Buch, bei dem ich mir auch im Schulunterricht gut vorstellen kann, dass es dort einen berechtigten Platz finden könnte.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Ruhm und Verbrechen des Hoodie Rosen

von Isaac Blum

4.3

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Kathrin Bögelsack

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kathrin Bögelsack

Orell Füssli Bern Bahnhof Galerie – OG

Zum Portrait

4/5

Glauben, erste Liebe und die Macht der Worte

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine Geschichte vom jüdisch-orthodoxen Leben heute, von Glaube und Zweifel, zwei Welten in einer, erster Liebe, Antisemitismus und wozu er führen kann. Jehuda «Hoodie» Rosen ist etwa fünfzehn Jahre alt und jüdisch-orthodox. Mit seinen Eltern und seinen unzähligen Schwestern ist er kürzlich in eine andere Stadt gezogen. Dort wollen sie ein neues jüdisches Zentrum aufbauen, aber den übrigen Bewohnern der Stadt erscheinen die Pläne wie eine Invasion. Angeführt von der Bürgermeisterin formiert sich Widerstand. Aus der verbalen Hetze werden schon bald tätliche Übergriffe. In der Gemengelage trifft Hoodie das erste Mal Anna-Marie. Nicht nur ist sie keine Jüdin, sie ist ausgerechnet auch noch die Tochter der Bürgermeisterin. Hoodies Gemeinde versteht die Freundschaft der beiden als Verrat und Hoodie beginnt sich ernsthafter denn je mit seinem Glauben auseinanderzusetzen: Denn wie kann etwas, das sich richtig anfühlt, so falsch sein? Isaac Blum bringt uns zugleich spielerisch und ernsthaft den jüdisch-orthodoxen Glauben näher. Er lässt seinen humorvollen, sympathischen Ich-Erzähler erklären und aufklären, baut damit Vorurteile ab und zeigt auf, dass wir im Grunde genommen alle gleich sind. Begriffserklärungen finden sich wohl auf der Homepage. Zum einfacheren Nachschlagen wäre ein Glossar noch besser gewesen. Es ist ein anspruchsvoller Jugendroman, dessen Eskalation glaubwürdig geschildert ist und die aufzeigt, dass am Anfang «nur» Worte stehen mögen, diese aber immer eine entscheidende Wirkung haben. Es ist zudem eine behutsame Coming-of-Age-Geschichte aus einer Perspektive, die wir zu selten hören. Absolut fantastisch ist übrigens Hoodies ältere Schwester, Zippy. Ein Jugendbuch, das berührt, das lange nachhallt und uns zeigt, wie wichtig unsere Worte und Taten sind. Hervorragend aus dem Amerikanischen übersetzt von Gundula Schiffer.
4/5

Glauben, erste Liebe und die Macht der Worte

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine Geschichte vom jüdisch-orthodoxen Leben heute, von Glaube und Zweifel, zwei Welten in einer, erster Liebe, Antisemitismus und wozu er führen kann. Jehuda «Hoodie» Rosen ist etwa fünfzehn Jahre alt und jüdisch-orthodox. Mit seinen Eltern und seinen unzähligen Schwestern ist er kürzlich in eine andere Stadt gezogen. Dort wollen sie ein neues jüdisches Zentrum aufbauen, aber den übrigen Bewohnern der Stadt erscheinen die Pläne wie eine Invasion. Angeführt von der Bürgermeisterin formiert sich Widerstand. Aus der verbalen Hetze werden schon bald tätliche Übergriffe. In der Gemengelage trifft Hoodie das erste Mal Anna-Marie. Nicht nur ist sie keine Jüdin, sie ist ausgerechnet auch noch die Tochter der Bürgermeisterin. Hoodies Gemeinde versteht die Freundschaft der beiden als Verrat und Hoodie beginnt sich ernsthafter denn je mit seinem Glauben auseinanderzusetzen: Denn wie kann etwas, das sich richtig anfühlt, so falsch sein? Isaac Blum bringt uns zugleich spielerisch und ernsthaft den jüdisch-orthodoxen Glauben näher. Er lässt seinen humorvollen, sympathischen Ich-Erzähler erklären und aufklären, baut damit Vorurteile ab und zeigt auf, dass wir im Grunde genommen alle gleich sind. Begriffserklärungen finden sich wohl auf der Homepage. Zum einfacheren Nachschlagen wäre ein Glossar noch besser gewesen. Es ist ein anspruchsvoller Jugendroman, dessen Eskalation glaubwürdig geschildert ist und die aufzeigt, dass am Anfang «nur» Worte stehen mögen, diese aber immer eine entscheidende Wirkung haben. Es ist zudem eine behutsame Coming-of-Age-Geschichte aus einer Perspektive, die wir zu selten hören. Absolut fantastisch ist übrigens Hoodies ältere Schwester, Zippy. Ein Jugendbuch, das berührt, das lange nachhallt und uns zeigt, wie wichtig unsere Worte und Taten sind. Hervorragend aus dem Amerikanischen übersetzt von Gundula Schiffer.

Kathrin Bögelsack
  • Kathrin Bögelsack
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Katrin Staratzke-Schamaun

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Katrin Staratzke-Schamaun

Orell Füssli St. Margrethen – Einkaufszentrum Rheinpark

Zum Portrait

5/5

Ein tiefgründiges und wichtiges Buch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hoodie Rosen ist ein jüdisch-orthodoxer Jugendlicher, der mit seiner Familie in eine neue Gemeinde gezogen ist. Während er versucht, in der jüdischen Schule brav zu lernen und nach all den strengen Regeln zu leben, trifft er eines Tages Anna-Marie. Eine Schickse, die seine Welt komplett auf den Kopf stellt und ihn vieles hinterfragen und schliesslich alles riskieren lässt. Gleichzeitig lodert in der Bevölkerung eine antisemitische Stimmungsmache, die in roher Gewalt zu eskalieren droht. Eine authentische Geschichte über den Schrecken, einer Aussenwelt zu begegnen, die nach dem Opfer verlangt, aufzugeben, wer man ist. Berührend und tragisch, tiefgründig, aber auch witzig und erfrischend. Der gelungene Debütroman über Freundschaft und Verrat, über Religion und Gewalt, lädt auf jeden Fall zum Nachdenken ein.
5/5

Ein tiefgründiges und wichtiges Buch

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hoodie Rosen ist ein jüdisch-orthodoxer Jugendlicher, der mit seiner Familie in eine neue Gemeinde gezogen ist. Während er versucht, in der jüdischen Schule brav zu lernen und nach all den strengen Regeln zu leben, trifft er eines Tages Anna-Marie. Eine Schickse, die seine Welt komplett auf den Kopf stellt und ihn vieles hinterfragen und schliesslich alles riskieren lässt. Gleichzeitig lodert in der Bevölkerung eine antisemitische Stimmungsmache, die in roher Gewalt zu eskalieren droht. Eine authentische Geschichte über den Schrecken, einer Aussenwelt zu begegnen, die nach dem Opfer verlangt, aufzugeben, wer man ist. Berührend und tragisch, tiefgründig, aber auch witzig und erfrischend. Der gelungene Debütroman über Freundschaft und Verrat, über Religion und Gewalt, lädt auf jeden Fall zum Nachdenken ein.

Katrin Staratzke-Schamaun
  • Katrin Staratzke-Schamaun
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Ruhm und Verbrechen des Hoodie Rosen

von Isaac Blum

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ruhm und Verbrechen des Hoodie Rosen
  • Ruhm und Verbrechen des Hoodie Rosen
  • Ruhm und Verbrechen des Hoodie Rosen