• Warrior Girl Unearthed
  • Warrior Girl Unearthed
  • Warrior Girl Unearthed
  • Warrior Girl Unearthed
  • Warrior Girl Unearthed

Warrior Girl Unearthed

Ein atemberaubender Mystery-Thriller von der preisgekrönten New-York-Times-Bestsellerautorin von „Firekeeper’s Daughter”

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr. 29.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Warrior Girl Unearthed

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 29.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 17.90
eBook

eBook

ab Fr. 11.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.11.2023

Verlag

CBJ

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

23.1/16.3/4.3 cm

Beschreibung

Rezension

»Angeline Boulley flicht viele Erfahrungen von indigenen Frauen ein […] Durch viele detailliert beschriebene Alltagsrituale […] wird das Leben im Tribe lebendig.« ("WDR5 Scala über »Warrior Girl Unearthed«")
»Das Buch schafft ganz vieles auf 400 Seiten. […] Und trotz dieser Vielschichtigkeit ist es ein Coming-of-Age-Roman mit einer mutigen, schlauen, solidarischen Frau« ("Radio Bremen 2 über »Warrior Girl Unearthed«")
»Sehr authentisch - […] das fordert einen beim Lesen.« ("1Live über »Warrior Girl Unearthed«")
»Angeline Boulley […] erzählt in diesem Roman, der im Gewand eines Thrillers daherkommt, eindrucksvoll und selbstbewusst vom Leben indigener Gemeinschaften in den USA« ("Die ZEIT über »Warrior Girl Unearthed«")
»Das moderne indigene Schreiben hat mit den zähen Klischees und dem gut abgehangenen Kitsch gründlich aufgeräumt.« ("Das Feuilleton über »Warrior Girl Unearthed«")
»Unter den Jugendbuchautor*innen weltweit ist Angeline Boulley eine Besonderheit, ebenso wie ihre Geschichten, die sich wohltuend vom Mainstream abheben.« ("Literaturmarkt.info über »Warrior Girl Unearthed«")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.11.2023

Verlag

CBJ

Seitenzahl

448

Maße (L/B/H)

23.1/16.3/4.3 cm

Gewicht

644 g

Originaltitel

Warrior Girl

Übersetzt von

Petra Bös

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-570-16655-0

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wichtige Themen gut verpackt

Bewertung (Mitglied der Book Circle Community) am 07.01.2024

Bewertungsnummer: 2104312

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Perry muss ein Sommerpraktikum machen, um die Schulden bei Ihrer Auntie abzuzahlen. Obwohl sie sich anfangs sträubt, setzt sie sich dann sehr für ihre Arbeit ein. Sie wird konfrontiert mit Themen wie Rassismus, vermisste und ermordete indigene Frauen, Grabbeigaben, die nicht oder absichtlich verzögert an die indigenen Völker zurückgegeben werden. Ich fand es eine sehr spannende Geschichte, vorallem bezüglich obenerwähnter Themen. Es gab ein paar Stellen, die ich mehrfach lesen musste, weil ich den Szenenwechsel nicht ganz verstand. Aber alles in allem genoss ich diese vielseitige Geschichte mit einer starken, mutigen und ehrlichen Hauptprotagonistin.

Wichtige Themen gut verpackt

Bewertung (Mitglied der Book Circle Community) am 07.01.2024
Bewertungsnummer: 2104312
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Perry muss ein Sommerpraktikum machen, um die Schulden bei Ihrer Auntie abzuzahlen. Obwohl sie sich anfangs sträubt, setzt sie sich dann sehr für ihre Arbeit ein. Sie wird konfrontiert mit Themen wie Rassismus, vermisste und ermordete indigene Frauen, Grabbeigaben, die nicht oder absichtlich verzögert an die indigenen Völker zurückgegeben werden. Ich fand es eine sehr spannende Geschichte, vorallem bezüglich obenerwähnter Themen. Es gab ein paar Stellen, die ich mehrfach lesen musste, weil ich den Szenenwechsel nicht ganz verstand. Aber alles in allem genoss ich diese vielseitige Geschichte mit einer starken, mutigen und ehrlichen Hauptprotagonistin.

Neues Buch von Angeline Boulley

Books of Tigerlily am 31.12.2023

Bewertungsnummer: 2098662

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Firekeeper`s Daughter von Angeline Boulley hat mich letztes Jahr schwer beeindruckt und gehörte zu meinen Jahreshighlights. Nun erscheint beim cbj Verlag endlich das neue Buch der Autorin, das wieder das Leben eines indigenen Mädchens in den Fokus rückt. Beide Teile hängen sehr lose zusammen und Protagonistin Perry hat eine gewisse Verbindung zu Daunis aus Firekeeper`s Daughter. Durch die sehr subtilen Hints auf das Debüt der Autorin ist man mit dem Setting des Romans bereits etwas vertraut und findet sich schnell in der Handlung zurecht. Man bedarf aber keinerlei Vorkenntnisse aus dem Auftakt, um in die Handlung von Warrior Girl Unearthed einzutauchen, beide Bücher lassen sich völlig unabhängig voneinander lesen. Protagonistin Perry ist ein zunächst sehr unbekümmerter, lebensfroher Teenager, die sich etwas durchs Leben rüpelt. Zu Beginn des Buches wusste ich noch nicht so recht, ob sie mir wegen ihrer Entscheidungen und Gedankengänge sympathisch war oder nicht. Das hat sich im Laufe des Buches stark geändert, da auch Perry eine beeindruckende Entwicklung durchmacht. Sie setzt sich mit der Vergangenheit, ihrer Kultur und dem zukünftigen Umgang mit dem kulturellen Erbe auseinander und wird zur Vorkämpferin für einen selbstbestimmten Umgang mit den Artefakten ihres Tribes. Eben diese persönliche Entwicklung ist eingebettet in viele Themen, die das heutige Leben sowie die Vergangenheit der Indigenen betreffen. Man spürt deutlich, dass hier eine Own Voice-Autorin schreibt, denn sie tut dies mit einer Eindrücklichkeit und zugleich Sensibilität, die mich beeindruckt hat. Dabei werden im Buch tatsächlich sehr viele Themen angesprochen - über die gesellschaftliche Stellung wie Ausgrenzungserfahrungen als auch die Restitution von Kulturgütern und Ahnen sowie sexuelle Gewalt und Machtmissbrauch. Es ist natürlich erschreckend, mit was sich der Tribe und allen voran Perry im Buch befassen müssen, an mancher Stelle war es mir tatsächlich ein wenig zu überladen. Hier hätte sich sicherlich einiges an Themen auch in weiteren Büchern verarbeiten lassen. Nichtsdestotrotz werden all die Thematiken wahnsinnig gut aufbereitet und anhand von Schicksalen aus Perrys Tribe zugänglich und erfahrbar gemacht. Dabei schafft es die Autorin, neben diesen Themen, die viel Raum für Reflektion bieten, auch viel Drive und Spannung aufzubauen und konstant zu halten. Gemeinsam mit Perry versucht man, die Wahrheit herauszufinden und fiebert bei der Umsetzung ihres gewagten Plans mit. Dabei verschwimmen immer wieder die Grenzen der Legalität und man fragt sich als Leser, was ist juristisch richtig und dabei moralisch falsch. Auch diesen Aspekt des Buches fand ich wirklich sehr gelungen. Warrior Girl Unearthed steht Firekeeper`s Daughter in Intensität an nichts nach und bietet eine Coming of Age-Geschichte, die sich mit der Vergangenheit und der Zukunft eines indigenen Mädchens auseinandersetzt.

Neues Buch von Angeline Boulley

Books of Tigerlily am 31.12.2023
Bewertungsnummer: 2098662
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Firekeeper`s Daughter von Angeline Boulley hat mich letztes Jahr schwer beeindruckt und gehörte zu meinen Jahreshighlights. Nun erscheint beim cbj Verlag endlich das neue Buch der Autorin, das wieder das Leben eines indigenen Mädchens in den Fokus rückt. Beide Teile hängen sehr lose zusammen und Protagonistin Perry hat eine gewisse Verbindung zu Daunis aus Firekeeper`s Daughter. Durch die sehr subtilen Hints auf das Debüt der Autorin ist man mit dem Setting des Romans bereits etwas vertraut und findet sich schnell in der Handlung zurecht. Man bedarf aber keinerlei Vorkenntnisse aus dem Auftakt, um in die Handlung von Warrior Girl Unearthed einzutauchen, beide Bücher lassen sich völlig unabhängig voneinander lesen. Protagonistin Perry ist ein zunächst sehr unbekümmerter, lebensfroher Teenager, die sich etwas durchs Leben rüpelt. Zu Beginn des Buches wusste ich noch nicht so recht, ob sie mir wegen ihrer Entscheidungen und Gedankengänge sympathisch war oder nicht. Das hat sich im Laufe des Buches stark geändert, da auch Perry eine beeindruckende Entwicklung durchmacht. Sie setzt sich mit der Vergangenheit, ihrer Kultur und dem zukünftigen Umgang mit dem kulturellen Erbe auseinander und wird zur Vorkämpferin für einen selbstbestimmten Umgang mit den Artefakten ihres Tribes. Eben diese persönliche Entwicklung ist eingebettet in viele Themen, die das heutige Leben sowie die Vergangenheit der Indigenen betreffen. Man spürt deutlich, dass hier eine Own Voice-Autorin schreibt, denn sie tut dies mit einer Eindrücklichkeit und zugleich Sensibilität, die mich beeindruckt hat. Dabei werden im Buch tatsächlich sehr viele Themen angesprochen - über die gesellschaftliche Stellung wie Ausgrenzungserfahrungen als auch die Restitution von Kulturgütern und Ahnen sowie sexuelle Gewalt und Machtmissbrauch. Es ist natürlich erschreckend, mit was sich der Tribe und allen voran Perry im Buch befassen müssen, an mancher Stelle war es mir tatsächlich ein wenig zu überladen. Hier hätte sich sicherlich einiges an Themen auch in weiteren Büchern verarbeiten lassen. Nichtsdestotrotz werden all die Thematiken wahnsinnig gut aufbereitet und anhand von Schicksalen aus Perrys Tribe zugänglich und erfahrbar gemacht. Dabei schafft es die Autorin, neben diesen Themen, die viel Raum für Reflektion bieten, auch viel Drive und Spannung aufzubauen und konstant zu halten. Gemeinsam mit Perry versucht man, die Wahrheit herauszufinden und fiebert bei der Umsetzung ihres gewagten Plans mit. Dabei verschwimmen immer wieder die Grenzen der Legalität und man fragt sich als Leser, was ist juristisch richtig und dabei moralisch falsch. Auch diesen Aspekt des Buches fand ich wirklich sehr gelungen. Warrior Girl Unearthed steht Firekeeper`s Daughter in Intensität an nichts nach und bietet eine Coming of Age-Geschichte, die sich mit der Vergangenheit und der Zukunft eines indigenen Mädchens auseinandersetzt.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Warrior Girl Unearthed

von Angeline Boulley

4.2

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Jasmin Bürki

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jasmin Bürki

Orell Füssli Schaffhausen

Zum Portrait

4/5

Wie weit würdest Du gehen, um Gerechtigkeit einzufordern?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Buch, welches mich etwas nachdenklich zurücklässt, denn es spricht viele Themen an: Rassismus, Gewalt an Frauen, ungerechter Umgang mit Rückführungen der Ahnen von Native Americans, Selbstfindung, Rache … und ja, eine Prise Liebe ist auch dabei, vor allem auch die Liebe zu der Familie, zur eigenen Kultur. Die Thematik ist aufweckend und nicht immer ganz einfach - wie teilweise mit den Native Americans umgegangen wird, ist nicht schön. Etwas unglücklich war der Schreibstil, zum Teil springt man von einer Szene zur nächsten und hat gar nicht so recht mitbekommen, was eigentlich passiert ist. Auch war für mich persönlich das Ende etwas enttäuschend. Ich hatte mir erhofft, mehr zu den einzelnen Figuren aus Firekeeper’s Daughter zu erfahren, denn das Buch spielt ca. 10 Jahre später. Diese Hoffnung wurde nur teilweise erfüllt. Nichtsdestotrotz ein lesenswertes Buch, das einen wunderbaren Einblick in die Kultur des Anishinaabe Tribe gibt und eine sehr taffe junge Frau als Hauptperson hat, mit deren Handlung ich nicht immer einverstanden war, jedoch bemerkenswert fand, dass sie dafür eingestanden ist.
4/5

Wie weit würdest Du gehen, um Gerechtigkeit einzufordern?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Buch, welches mich etwas nachdenklich zurücklässt, denn es spricht viele Themen an: Rassismus, Gewalt an Frauen, ungerechter Umgang mit Rückführungen der Ahnen von Native Americans, Selbstfindung, Rache … und ja, eine Prise Liebe ist auch dabei, vor allem auch die Liebe zu der Familie, zur eigenen Kultur. Die Thematik ist aufweckend und nicht immer ganz einfach - wie teilweise mit den Native Americans umgegangen wird, ist nicht schön. Etwas unglücklich war der Schreibstil, zum Teil springt man von einer Szene zur nächsten und hat gar nicht so recht mitbekommen, was eigentlich passiert ist. Auch war für mich persönlich das Ende etwas enttäuschend. Ich hatte mir erhofft, mehr zu den einzelnen Figuren aus Firekeeper’s Daughter zu erfahren, denn das Buch spielt ca. 10 Jahre später. Diese Hoffnung wurde nur teilweise erfüllt. Nichtsdestotrotz ein lesenswertes Buch, das einen wunderbaren Einblick in die Kultur des Anishinaabe Tribe gibt und eine sehr taffe junge Frau als Hauptperson hat, mit deren Handlung ich nicht immer einverstanden war, jedoch bemerkenswert fand, dass sie dafür eingestanden ist.

Jasmin Bürki
  • Jasmin Bürki
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Warrior Girl Unearthed

von Angeline Boulley

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Warrior Girl Unearthed
  • Warrior Girl Unearthed
  • Warrior Girl Unearthed
  • Warrior Girl Unearthed
  • Warrior Girl Unearthed