• Das Jahr, in dem Weihnachten (fast) ausfiel
  • Das Jahr, in dem Weihnachten (fast) ausfiel
  • Das Jahr, in dem Weihnachten (fast) ausfiel

Das Jahr, in dem Weihnachten (fast) ausfiel

Einfach Lesen Lernen | Witziges Weihnachts-Kinderbuch für Erstleser*innen | Wichtiges Thema Umweltschutz kindgerecht aufbereitet | Mit nachhaltigen Weihnachtstipps

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr. 14.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Jahr, in dem Weihnachten (fast) ausfiel

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 14.90
eBook

eBook

ab Fr. 7.50
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

5 - 7 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.09.2023

Illustrator

Sophia Schrade

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

64

Beschreibung

Rezension

"Eine humorvolle und weihnachtliche Verpackung für das wichtige Thema Umweltschutz!" ("leben & erziehen - Das Elternmagazin")
"Vorfreude auf Weihnachten macht diese Geschichte samt dem (veganen) Plätzchenrezept allemal!" ("Stiftung Lesen")
"Wie viel Weihnachtsvergnügen bereits Erstlesebücher bereiten können, zeigt Katja Alves mit "Das Jahr, in dem Weihnachten (fast) ausfiel"." ("Börsenblatt")
"Humorvoll und vergnüglich zu lesen." ("Börsenblatt")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

5 - 7 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.09.2023

Illustrator

Sophia Schrade

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

64

Maße (L/B/H)

21.7/16/1.2 cm

Gewicht

268 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-69058-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Nachhaltigkeit auch an Weihnachten

Daggy am 06.11.2023

Bewertungsnummer: 2062696

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Pfiffig sehen sie aus, die vier auf dem Cover. Und auf den ersten Seiten werden sie uns auch vorgestellt. Da ist zunächst Klara, die uns auch ihre Geschichte erzählt, die sieben Tage vor Weihnachten beginnt. So viele Türchen muss sie nämlich noch aufmachen an ihrem Adventkalender. Während Luzis Eltern schon mit den Vorbereitungen für Weihnachten beschäftigt sind, tun Klaras Eltern so, als ob nicht wäre. Die Mutter ist sehr mit ihrer Arbeit beschäftigt und der Vater muss sich um das Baby kümmern. Klara hätte lieber eine große Schwester, mit der sie schon etwas anfangen könnte, aber Papa sagt: „Geschwister sind am Anfang immer klein.“ Und Papa sagt auch „Dieses Jahr feiern wir ohne viel Aufwand.“ So wird das Weihnachtfest am Ende ein nachhaltiges. Es gibt einen Baum für das gesamte Haus auf dem Hof, für die Wohnung reicht ein Gummibaum geschmückt mit Ohrringen. Am Ende des Buches gibt es Tipps für nachhaltige Weihnacht und das Rezept für Luzis vegane Plätzchen, die auch ohne Backen gut schmecken. Sicher ist es richtig, dass wir bei allem, was wir machen auch die Nachhaltigkeit im Auge halten sollten, ich muss aber sagen, dass ich das doch etwas karg finde. Das Buch liest sich mit seinen acht kurzen Kapiteln in großer Schrift und mit vielen tollen, bunten Bildern sehr schön. Warum allerdings Klaras Haare hellblau sind, wundert mich schon ein wenig und es wird sicher auch Fragen aus der Zuhörerschaft geben.

Nachhaltigkeit auch an Weihnachten

Daggy am 06.11.2023
Bewertungsnummer: 2062696
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Pfiffig sehen sie aus, die vier auf dem Cover. Und auf den ersten Seiten werden sie uns auch vorgestellt. Da ist zunächst Klara, die uns auch ihre Geschichte erzählt, die sieben Tage vor Weihnachten beginnt. So viele Türchen muss sie nämlich noch aufmachen an ihrem Adventkalender. Während Luzis Eltern schon mit den Vorbereitungen für Weihnachten beschäftigt sind, tun Klaras Eltern so, als ob nicht wäre. Die Mutter ist sehr mit ihrer Arbeit beschäftigt und der Vater muss sich um das Baby kümmern. Klara hätte lieber eine große Schwester, mit der sie schon etwas anfangen könnte, aber Papa sagt: „Geschwister sind am Anfang immer klein.“ Und Papa sagt auch „Dieses Jahr feiern wir ohne viel Aufwand.“ So wird das Weihnachtfest am Ende ein nachhaltiges. Es gibt einen Baum für das gesamte Haus auf dem Hof, für die Wohnung reicht ein Gummibaum geschmückt mit Ohrringen. Am Ende des Buches gibt es Tipps für nachhaltige Weihnacht und das Rezept für Luzis vegane Plätzchen, die auch ohne Backen gut schmecken. Sicher ist es richtig, dass wir bei allem, was wir machen auch die Nachhaltigkeit im Auge halten sollten, ich muss aber sagen, dass ich das doch etwas karg finde. Das Buch liest sich mit seinen acht kurzen Kapiteln in großer Schrift und mit vielen tollen, bunten Bildern sehr schön. Warum allerdings Klaras Haare hellblau sind, wundert mich schon ein wenig und es wird sicher auch Fragen aus der Zuhörerschaft geben.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Das Jahr, in dem Weihnachten (fast) ausfiel

von Katja Alves

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Jahr, in dem Weihnachten (fast) ausfiel
  • Das Jahr, in dem Weihnachten (fast) ausfiel
  • Das Jahr, in dem Weihnachten (fast) ausfiel