• Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wichtig uns der Ernst des Lebens sein sollte
  • Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wichtig uns der Ernst des Lebens sein sollte
  • Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wichtig uns der Ernst des Lebens sein sollte
  • Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wichtig uns der Ernst des Lebens sein sollte
  • Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wichtig uns der Ernst des Lebens sein sollte

Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wichtig uns der Ernst des Lebens sein sollte

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr. 29.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wichtig uns der Ernst des Lebens sein sollte

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 20.90
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 29.90
eBook

eBook

ab Fr. 20.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

796

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.09.2023

Verlag

DUMONT Buchverlag

Seitenzahl

224

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

796

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.09.2023

Verlag

DUMONT Buchverlag

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

17/11.9/2.7 cm

Gewicht

246 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8321-6808-7

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

50 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Fleissarbeit

Bewertung am 28.12.2023

Bewertungsnummer: 2096516

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Banalität einer Fleissarbeit, alles schon mal gelesen, erinnere mich positiv an die orginellen" "Nächte mit Bosch"- dann schon moralinsauer "Wofür stehst du?" - ein überflüssiges Buch als eine Bestätigung saturierte alte Lehrer oder Flach***

Fleissarbeit

Bewertung am 28.12.2023
Bewertungsnummer: 2096516
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Banalität einer Fleissarbeit, alles schon mal gelesen, erinnere mich positiv an die orginellen" "Nächte mit Bosch"- dann schon moralinsauer "Wofür stehst du?" - ein überflüssiges Buch als eine Bestätigung saturierte alte Lehrer oder Flach***

Die komische Art, ernst zu sein

Bewertung aus Willich am 27.12.2023

Bewertungsnummer: 2095620

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Axel Hacke bedient sich in seinem Werk "Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wichtig uns der Ernst des Lebens sein sollte" Klassikern der deutschen Literatur- und Geistesgeschichte, beispielsweise Goethe, Schiller, Thomas Mann, Robert Musil, Sigmund Freud, den antiken Philosophen der Griechen und Römer sowie der japanischen Literatin Sei Shõnagon und vieler weniger bekannten Autoren, die sich bereits mit der Heiterkeit befasst haben. Darüber hinaus beschert uns der Autor ein Wiedersehen ( vor unserem geistigen Auge ) mit Robert Lembke, Sempé und Loriot. Die unzähligen Originalzitate und anschaulichen Beschreibungen von heiteren Szenen der Kulturgeschichte vermischen sich mit Selbsterlebtem und eigenen philosophischen Gedankengängen zum Thema. Die Heiterkeit zieht sich durch das Buch wie ein roter Faden, an dem die Geschichten und Gedanken wie Perlen aufgereiht werden. Er schreckt auch nicht davor zurück, politisch Stellung zu nehmen. So wird das Heitere von Kapitel zu Kapitel tiefsinniger und ernster. Denn die Heiterkeit ist nicht ohne Ernsthaftigkeit zu haben. Am meisten hat mich das Kapitel über Werner Finck, den ich bis dato nicht kannte, beeindruckt.

Die komische Art, ernst zu sein

Bewertung aus Willich am 27.12.2023
Bewertungsnummer: 2095620
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Axel Hacke bedient sich in seinem Werk "Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wichtig uns der Ernst des Lebens sein sollte" Klassikern der deutschen Literatur- und Geistesgeschichte, beispielsweise Goethe, Schiller, Thomas Mann, Robert Musil, Sigmund Freud, den antiken Philosophen der Griechen und Römer sowie der japanischen Literatin Sei Shõnagon und vieler weniger bekannten Autoren, die sich bereits mit der Heiterkeit befasst haben. Darüber hinaus beschert uns der Autor ein Wiedersehen ( vor unserem geistigen Auge ) mit Robert Lembke, Sempé und Loriot. Die unzähligen Originalzitate und anschaulichen Beschreibungen von heiteren Szenen der Kulturgeschichte vermischen sich mit Selbsterlebtem und eigenen philosophischen Gedankengängen zum Thema. Die Heiterkeit zieht sich durch das Buch wie ein roter Faden, an dem die Geschichten und Gedanken wie Perlen aufgereiht werden. Er schreckt auch nicht davor zurück, politisch Stellung zu nehmen. So wird das Heitere von Kapitel zu Kapitel tiefsinniger und ernster. Denn die Heiterkeit ist nicht ohne Ernsthaftigkeit zu haben. Am meisten hat mich das Kapitel über Werner Finck, den ich bis dato nicht kannte, beeindruckt.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wichtig uns der Ernst des Lebens sein sollte

von Axel Hacke

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wichtig uns der Ernst des Lebens sein sollte
  • Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wichtig uns der Ernst des Lebens sein sollte
  • Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wichtig uns der Ernst des Lebens sein sollte
  • Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wichtig uns der Ernst des Lebens sein sollte
  • Über die Heiterkeit in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wichtig uns der Ernst des Lebens sein sollte