Der blaue Salamander
Band 5

Der blaue Salamander

Der Capri-Krimi

Buch (Taschenbuch)

Fr. 26.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Der blaue Salamander

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 19.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 26.90
eBook

eBook

ab Fr. 20.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3241

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.03.2024

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

336

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3241

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

20.03.2024

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

20.4/12.3/2.4 cm

Gewicht

368 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-257-30099-4

Weitere Bände von Der Capri-Krimi

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

77 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Ein Mord auf Capri

Martin Schult aus Borken am 19.06.2024

Bewertungsnummer: 2226633

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es herrscht große Unruhe auf der friedlichen Insel in der Bucht von Neapel, als die vor Ort bekannte Modedesignerin Rosalinda ermordet im Beichtstuhl aufgefunden wird. Inselpolizist Enrico Rizzi und seine Kollegin Antonia Cirillo nehmen die Ermittlungen auf und versuchen die Agenten aus Neapel vor Ort zu unterstützen. Für die Kollegen aus Neapel scheint der Fall auch schnell geklärt zu sein, der liebenswürdige, aber manchmal auch etwas naive Straßenkehrer Salvatore soll der Täter sein, da der Gürtel, mit dem das Opfer erdrosselt wurde bei ihm gefunden wurde. Rizzi und Cirillo können sich aber nicht vorstellen, dass Salvatore zu einer solchen tat in der Lage wäre und versuchen auf eigene Faust den Mörder oder die Mörderin zu enttarnen... "Der blaue Salamander" ist mittlerweile der fünfte Band aus der Reihe um die beden sympathischen Ermittler auf der Insel Capri. Ich bin mit dem aktuellen Fall in die Serie eingestiegen und hatte zu keiner Zeit Verständnisprobleme. Der Autor, der unter dem Pseudonym Luca Ventura die Bücher veröffentlicht, erzählt die Geschichte in einem angenehmen und leicht zu lesenden Schreibstil, der dem Leser mit vielen bildreichen Beschreibungen die schöne Region Italiens lebendig vor Augen führt. Der Spannungsbogen wird mit dem Tod der Modedesignerin direkt zu Beginn des Buches aufgebaut und über die Ermittlungen auf einem guten Niveau gehalten. Für mich stand der kriminalistische Part aber oft nur im Hintergrund, da Luca Ventura aus meiner Sicht außerordentlich gut die Umgebung beschreibt und somit gerade für einen Kriminalroman die sehr schöne Attmosphäre einfängt. Die Geschichte trägt sich über die sehr angenehmen Protagonisten und wird mit einer gut nachvollziehbaren Auflösung im Finale gelungen abgerundet. "Der blaue Salamander" ist für mich ein gelungener Regionalkrimi, der sich hervorrgend als Urlaubslektüre eignet. Die Spannung steht hier wie beschrieben nicht im Vordergrund, sondern eher die sommerliche Kulisse und das unaufgeregte Erzähltalent des Autors. Ich empfehle das Buch daher sehr gerne weiter und bewerte das Buch mit guten vier von fünf Sternen.

Ein Mord auf Capri

Martin Schult aus Borken am 19.06.2024
Bewertungsnummer: 2226633
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es herrscht große Unruhe auf der friedlichen Insel in der Bucht von Neapel, als die vor Ort bekannte Modedesignerin Rosalinda ermordet im Beichtstuhl aufgefunden wird. Inselpolizist Enrico Rizzi und seine Kollegin Antonia Cirillo nehmen die Ermittlungen auf und versuchen die Agenten aus Neapel vor Ort zu unterstützen. Für die Kollegen aus Neapel scheint der Fall auch schnell geklärt zu sein, der liebenswürdige, aber manchmal auch etwas naive Straßenkehrer Salvatore soll der Täter sein, da der Gürtel, mit dem das Opfer erdrosselt wurde bei ihm gefunden wurde. Rizzi und Cirillo können sich aber nicht vorstellen, dass Salvatore zu einer solchen tat in der Lage wäre und versuchen auf eigene Faust den Mörder oder die Mörderin zu enttarnen... "Der blaue Salamander" ist mittlerweile der fünfte Band aus der Reihe um die beden sympathischen Ermittler auf der Insel Capri. Ich bin mit dem aktuellen Fall in die Serie eingestiegen und hatte zu keiner Zeit Verständnisprobleme. Der Autor, der unter dem Pseudonym Luca Ventura die Bücher veröffentlicht, erzählt die Geschichte in einem angenehmen und leicht zu lesenden Schreibstil, der dem Leser mit vielen bildreichen Beschreibungen die schöne Region Italiens lebendig vor Augen führt. Der Spannungsbogen wird mit dem Tod der Modedesignerin direkt zu Beginn des Buches aufgebaut und über die Ermittlungen auf einem guten Niveau gehalten. Für mich stand der kriminalistische Part aber oft nur im Hintergrund, da Luca Ventura aus meiner Sicht außerordentlich gut die Umgebung beschreibt und somit gerade für einen Kriminalroman die sehr schöne Attmosphäre einfängt. Die Geschichte trägt sich über die sehr angenehmen Protagonisten und wird mit einer gut nachvollziehbaren Auflösung im Finale gelungen abgerundet. "Der blaue Salamander" ist für mich ein gelungener Regionalkrimi, der sich hervorrgend als Urlaubslektüre eignet. Die Spannung steht hier wie beschrieben nicht im Vordergrund, sondern eher die sommerliche Kulisse und das unaufgeregte Erzähltalent des Autors. Ich empfehle das Buch daher sehr gerne weiter und bewerte das Buch mit guten vier von fünf Sternen.

Designer-Probleme

froschman aus Linz am 14.06.2024

Bewertungsnummer: 2223177

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Inselpolizist Enrico Rizzi ist wieder einmal auf der Insel Capri im Einsatz, nachdem die Modedesignerin Rosalinda Fervidi tot in einem Beichtstuhl aufgefunden wurde. Gemeinsam mit seiner Kollegin Antonia Cirillo soll er die Kollegen aus Neapel, die für dieses Schwerverbrechen zuständig sind, unterstützen. Die Neapolitaner haben den Täter rasch ausgemacht, nämlich den Straßenkehrer Salvatore, der das Opfer gefunden hatte. Doch Rizzi kann nicht glauben, dass Salvatore der Täter sein sollte, der kann ja auch sonst keiner Fliege etwas zu Leide tun, und ermittelt auf eigene Faust weiter und löst gemeinsam mit Cirillo im Endeffekt den Fall. Die beiden Insel-Polizisten Rizzi und Cirillo haben beide familiäre Probleme und müssen diese bewältigen, was jedoch nicht immer leichtfällt. Rizzi kennt als Caprese praktisch alle Leute, Cirillo ist erst seit kurzem zugezogen und gilt als Ausländerin. Ventura beschreibt die Probleme mit dem Massentourismus und den daraus folgenden hohen Wohnungsmieten für die Bewohner. Man erfährt einiges über die Mode, vor allem des Handtaschengewerbes. Die gemeinsamen Ermittlungen sind interessant aber nur mäßig spannend, dennoch eine nette Urlaubslektüre!

Designer-Probleme

froschman aus Linz am 14.06.2024
Bewertungsnummer: 2223177
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Inselpolizist Enrico Rizzi ist wieder einmal auf der Insel Capri im Einsatz, nachdem die Modedesignerin Rosalinda Fervidi tot in einem Beichtstuhl aufgefunden wurde. Gemeinsam mit seiner Kollegin Antonia Cirillo soll er die Kollegen aus Neapel, die für dieses Schwerverbrechen zuständig sind, unterstützen. Die Neapolitaner haben den Täter rasch ausgemacht, nämlich den Straßenkehrer Salvatore, der das Opfer gefunden hatte. Doch Rizzi kann nicht glauben, dass Salvatore der Täter sein sollte, der kann ja auch sonst keiner Fliege etwas zu Leide tun, und ermittelt auf eigene Faust weiter und löst gemeinsam mit Cirillo im Endeffekt den Fall. Die beiden Insel-Polizisten Rizzi und Cirillo haben beide familiäre Probleme und müssen diese bewältigen, was jedoch nicht immer leichtfällt. Rizzi kennt als Caprese praktisch alle Leute, Cirillo ist erst seit kurzem zugezogen und gilt als Ausländerin. Ventura beschreibt die Probleme mit dem Massentourismus und den daraus folgenden hohen Wohnungsmieten für die Bewohner. Man erfährt einiges über die Mode, vor allem des Handtaschengewerbes. Die gemeinsamen Ermittlungen sind interessant aber nur mäßig spannend, dennoch eine nette Urlaubslektüre!

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der blaue Salamander

von Luca Ventura

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der blaue Salamander