Die Entflammten
Neu

Die Entflammten

Jo und Gina: Zwei Frauen, zwei Epochen – eine Geschichte über die Liebe und die Kunst.

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr. 29.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Entflammten

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 29.90
eBook

eBook

ab Fr. 23.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

30

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

29.02.2024

Verlag

Kein & Aber

Seitenzahl

272

Beschreibung

Rezension

»Es steckt unglaublich viel in «Die Entflammten»: Historische Fakten und Fiktionen, Betrachtungen über die Gesellschaft, ein wenig Namedropping und nicht zuletzt eine Art «female gaze» auf den Kunstbetrieb an sich. Verpackt ist das Ganze in hochwertige Unterhaltungsliteratur.« Cornelia Hüsser, Phosphor Kultur, 10.02.2024 Phosphor Kultur 20240210

Details

Verkaufsrang

30

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

29.02.2024

Verlag

Kein & Aber

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

19/12.4/2.7 cm

Gewicht

316 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-0369-5029-7

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

3.9

18 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Die Entflammten

Bewertung am 27.02.2024

Bewertungsnummer: 2140806

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich habe schon lange nicht mehr ein Buch am Stück gelesen. Die Geschichte zweier Frauen, welche sich am Schluss ineinander verflechten ist sehr fesselnd. Gleichzeitig konnte ich mein Wissen über van Gogh auffrischen.

Die Entflammten

Bewertung am 27.02.2024
Bewertungsnummer: 2140806
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich habe schon lange nicht mehr ein Buch am Stück gelesen. Die Geschichte zweier Frauen, welche sich am Schluss ineinander verflechten ist sehr fesselnd. Gleichzeitig konnte ich mein Wissen über van Gogh auffrischen.

Kunst verbindet über Jahrhunderte hinweg

Bewertung am 26.02.2024

Bewertungsnummer: 2140654

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch, ein Hardcover, ist qualitativ hochwertig und passt mit dem wunderschönen, edel anmutenden Cover, das an die Impasto-Technik erinnert, thematisch perfekt zu Vincent van Gogh und der Geschichte rund um Jo, seiner Schwägerin. Die auktoriale Erzählperspektive hat dazu beigetragen, dass eine gewisse Distanz zwischen mir und den Figuren entstand und bis zum Ende blieb, u.a. auch, weil sich die Emotionen bei allen Figuren gleich anfühlten und mir somit über diese Ebene keine erkennbaren, individuellen Charaktermerkmale vermittelt werden konnten. Dies ist, wie so oft bei Romanbiografien, natürlich sehr schade, da es sich eher liest, wie ein Geschichtsbuch. Das Besondere an diesem Buch ist allerdings, dass es einen weiteren Erzählstrang gibt. Dieser wird aus der Ich-Perspektive (zur heutigen Zeit) erzählt, wodurch man sich sofort in diese Figuren hineinversetzen kann. Noch besonderer ist, dass Gina, unsere Ich - Erzählerin, und Jo, aus der Vergangenheit, auf surreale Weise, sagen wir mal, miteinander verschmelzen. Nicht unbedingt greifbar, aber kreativ. Allen Interessierten (du musst für dieses Buch nicht unbedingt Interesse an der Kunst haben) wünsche ich viel Spaß auf dieser Lesereise!

Kunst verbindet über Jahrhunderte hinweg

Bewertung am 26.02.2024
Bewertungsnummer: 2140654
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch, ein Hardcover, ist qualitativ hochwertig und passt mit dem wunderschönen, edel anmutenden Cover, das an die Impasto-Technik erinnert, thematisch perfekt zu Vincent van Gogh und der Geschichte rund um Jo, seiner Schwägerin. Die auktoriale Erzählperspektive hat dazu beigetragen, dass eine gewisse Distanz zwischen mir und den Figuren entstand und bis zum Ende blieb, u.a. auch, weil sich die Emotionen bei allen Figuren gleich anfühlten und mir somit über diese Ebene keine erkennbaren, individuellen Charaktermerkmale vermittelt werden konnten. Dies ist, wie so oft bei Romanbiografien, natürlich sehr schade, da es sich eher liest, wie ein Geschichtsbuch. Das Besondere an diesem Buch ist allerdings, dass es einen weiteren Erzählstrang gibt. Dieser wird aus der Ich-Perspektive (zur heutigen Zeit) erzählt, wodurch man sich sofort in diese Figuren hineinversetzen kann. Noch besonderer ist, dass Gina, unsere Ich - Erzählerin, und Jo, aus der Vergangenheit, auf surreale Weise, sagen wir mal, miteinander verschmelzen. Nicht unbedingt greifbar, aber kreativ. Allen Interessierten (du musst für dieses Buch nicht unbedingt Interesse an der Kunst haben) wünsche ich viel Spaß auf dieser Lesereise!

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Entflammten

von Simone Meier

3.9

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Kathrin Bögelsack

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Kathrin Bögelsack

Orell Füssli Bern Bahnhof Galerie

Zum Portrait

5/5

Packend, informativ und sprachlich herausragend

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Fiebrig-fesselndes Romanerlebnis über die Frau, der Vincent van Gogh seinen Ruhm verdankt.  Gina, 24-jährige Studentin der Kunstgeschichte, wollte eigentlich eine wissenschaftliche Semesterarbeit schreiben – und taucht stattdessen ein in das Leben von Jo van Gogh, der Schwägerin des berühmten Malers.  Wie Simone Meier zwischen den Erzählperspektiven und Zeiten springt bzw. wie beides immer symbiotischer wird und ineinanderfliesst, macht unheimliche Freude beim Lesen. Denn es fällt nicht auf, wie viel Arbeit in dem Roman gesteckt haben muss – hinsichtlich der Recherche und des eigentlichen Schreibens. Mühelos und absolut rasant entführt sie uns in die Welt ihrer Studentin und von dort wiederum ins 19. Jahrhundert und das Leben Jo van Goghs. Wir lernen, ganz nebenbei, eine bemerkenswerte Frau kennen, erfahren aber natürlich auch mehr zum Leben Vincent und Theo van Goghs sowie zum Leben allgemein zu jener Zeit.  Ich habe «Die Entflammten» verschlungen und bin nun selber leidenschaftlicher Fan – von Simone Meier, von der ich definitiv noch mehr lesen werde.
5/5

Packend, informativ und sprachlich herausragend

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Fiebrig-fesselndes Romanerlebnis über die Frau, der Vincent van Gogh seinen Ruhm verdankt.  Gina, 24-jährige Studentin der Kunstgeschichte, wollte eigentlich eine wissenschaftliche Semesterarbeit schreiben – und taucht stattdessen ein in das Leben von Jo van Gogh, der Schwägerin des berühmten Malers.  Wie Simone Meier zwischen den Erzählperspektiven und Zeiten springt bzw. wie beides immer symbiotischer wird und ineinanderfliesst, macht unheimliche Freude beim Lesen. Denn es fällt nicht auf, wie viel Arbeit in dem Roman gesteckt haben muss – hinsichtlich der Recherche und des eigentlichen Schreibens. Mühelos und absolut rasant entführt sie uns in die Welt ihrer Studentin und von dort wiederum ins 19. Jahrhundert und das Leben Jo van Goghs. Wir lernen, ganz nebenbei, eine bemerkenswerte Frau kennen, erfahren aber natürlich auch mehr zum Leben Vincent und Theo van Goghs sowie zum Leben allgemein zu jener Zeit.  Ich habe «Die Entflammten» verschlungen und bin nun selber leidenschaftlicher Fan – von Simone Meier, von der ich definitiv noch mehr lesen werde.

Kathrin Bögelsack
  • Kathrin Bögelsack
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die Entflammten

von Simone Meier

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Entflammten