Eine halbe Ewigkeit
Artikelbild von Eine halbe Ewigkeit
Ildikó von Kürthy

1. Eine halbe Ewigkeit

Eine halbe Ewigkeit

Hörbuch-Download (MP3)

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

Fr. 34.90
eBook

eBook

Fr. 17.00
Variante: MP3 Lesung, gekürzt

Eine halbe Ewigkeit

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 19.90
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 34.90
eBook

eBook

ab Fr. 17.00

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1793

Gesprochen von

Ildikó von Kürthy

Spieldauer

7 Stunden und 31 Minuten

Family Sharing

Ja

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

05.12.2023

Hörtyp

Lesung

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

1793

Gesprochen von

Ildikó von Kürthy

Spieldauer

7 Stunden und 31 Minuten

Abo-Fähigkeit

Ja

Erscheinungsdatum

05.12.2023

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Medium

MP3

Anzahl Dateien

119

Verlag

Argon Verlag

Sprache

Deutsch

EAN

9783732472994

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.4

124 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

EIn Wiedersehen mit Cora Hübsch

Kerstin Kartenwerkstatt Kreativ- und Buchblog aus Damme am 28.02.2024

Bewertungsnummer: 2142375

Bewertet: Hörbuch-Download

Auf dem Cover kannst du eine gemalte Fensterfront sehen. Während die meisten Fenster mit einem rötlichen Vorhang oder ähnlichem verschlossen sind, ist ein Fenster geöffnet und gibt den Blick frei auf Meer, Strand und kleine Schäfchen Wolken. Vor den Fenstern kann man noch einen filigranen Blumenstrauß sehen. Mir ist dieses Bild sofort ins Auge gestossen und ich wollte wissen, was es neues von Ildikó von Kürthy gibt. Eine halbe Ewigkeit von Ildikó von Kürthy erschien im Argon Verlag. Das Hörbuch hat die Autorin selbst eingesprochen. Ich habe das Hörbuch blind als Hörexemplar bei Netgalley angefordert, da ich einfach Lust hatte mal wieder auf ein Buch von Frau von Kürthy. So habe ich mir den Klappentext gar nicht weiter durchgelesen und bin direkt mit dem Hören gestartet. Schon nach kurzer Zeit hatte ich ein déjà-vu. Der Name der Protagonistin kam mir irgendwie bekannt vor. Ebenso erging es mir mit dem Titel ihres Tagebuchs: Mondscheintarif. Vor über zwanzig Jahren habe ich den gleichnamigen Roman verschlungen und musste nun etwas Schmunzeln. Hätte ich den Klappentext gelesen, hätte mir der genau diese Info auch gegeben. Zwischen Mondscheintarif und Eine halbe Ewigkeit liegen vermutlich so um die 1000 gelesene bzw. gehörte Bücher. Und doch machte es bei dem Namen Cora Hübsch ziemlich schnell klick. Das bedeutet ja, dass das erste Buch in irgendeiner Art und Weise damals Eindruck auf mich gemacht hat. Zu dem Zeitpunkt habe ich gerade in Neumünster meine Ausbildung gemacht. Dementsprechend ist das Buch mit mir schon diverse Male umgezogen. Nun aber erst mal genug zu Mondscheintarif und wie lange das Buch schon bei mir wohnt. Die Protagonistin Cora Hübsch ist inzwischen Mitte fünfzig. Sie hat geheiratet, drei Kinder bekommen und trennt sich gerade von einer Menge Papier. Sie ist an dem Punkt angekommen, an dem sie per Zufall noch einmal in ihr Tagebuch schaut und auf ihre Abenteuer mit ihrer besten Freundin zurück blickt. An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass du nicht zwingend Mondscheintarif gelesen haben musst. Aber irgendwie ist es ein cooles Gefühl, wenn man den gleichen Alterungsprozess absolviert hat, wie die Protagonistin und nun den gleichen Abstand zum Geschehen hat. Die Erzählung springt immer wieder zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit hin und her und gibt so die nötigen Details aus dem ersten Buch wieder und lässt auch die unwissenden Leser damit an Mondscheintarif teilhaben. Bezaubernd fand ich die neuen Freunde, die Cora bei ihren Überlegungen zur Zukunft begleiten. Die Beschreibungen sind hier so detailliert, dass man das ganze drum herum von der Hochzeit genau vor Augen hat. Ich habe mich beim Hören gut amüsiert. Wolltest du schon mal einer Protagonistin nach Jahren einen Besuch abstatten? Ich habe mir das bei der ein oder anderen schon mal gewünscht. Was ist wohl in all den Jahren mit XY passiert? Wie ging ihr Leben weiter? Wenn du genau diese Fragestellung auch im Kopf hast, dann bekommst du bei dem neuen Roman von Ildikó von Kürthy die Chance dazu. Freue dich auf ein Wiedersehen mit Cora Hübsch und erfahre, wie es ihr in den letzten Jahren ergangen ist. Für mich war es ein schöner Ausflug in die Vergangenheit. Und ich habe zusammen mit Cora in ihren Erinnerungen geschwelgt. Von mir bekommt das Buch eine Lese- bzw. Hörempfehlung für alle, die Lust haben auf einen ruhigen Roman voller Erinnerungen, Glück und Schmerz.

EIn Wiedersehen mit Cora Hübsch

Kerstin Kartenwerkstatt Kreativ- und Buchblog aus Damme am 28.02.2024
Bewertungsnummer: 2142375
Bewertet: Hörbuch-Download

Auf dem Cover kannst du eine gemalte Fensterfront sehen. Während die meisten Fenster mit einem rötlichen Vorhang oder ähnlichem verschlossen sind, ist ein Fenster geöffnet und gibt den Blick frei auf Meer, Strand und kleine Schäfchen Wolken. Vor den Fenstern kann man noch einen filigranen Blumenstrauß sehen. Mir ist dieses Bild sofort ins Auge gestossen und ich wollte wissen, was es neues von Ildikó von Kürthy gibt. Eine halbe Ewigkeit von Ildikó von Kürthy erschien im Argon Verlag. Das Hörbuch hat die Autorin selbst eingesprochen. Ich habe das Hörbuch blind als Hörexemplar bei Netgalley angefordert, da ich einfach Lust hatte mal wieder auf ein Buch von Frau von Kürthy. So habe ich mir den Klappentext gar nicht weiter durchgelesen und bin direkt mit dem Hören gestartet. Schon nach kurzer Zeit hatte ich ein déjà-vu. Der Name der Protagonistin kam mir irgendwie bekannt vor. Ebenso erging es mir mit dem Titel ihres Tagebuchs: Mondscheintarif. Vor über zwanzig Jahren habe ich den gleichnamigen Roman verschlungen und musste nun etwas Schmunzeln. Hätte ich den Klappentext gelesen, hätte mir der genau diese Info auch gegeben. Zwischen Mondscheintarif und Eine halbe Ewigkeit liegen vermutlich so um die 1000 gelesene bzw. gehörte Bücher. Und doch machte es bei dem Namen Cora Hübsch ziemlich schnell klick. Das bedeutet ja, dass das erste Buch in irgendeiner Art und Weise damals Eindruck auf mich gemacht hat. Zu dem Zeitpunkt habe ich gerade in Neumünster meine Ausbildung gemacht. Dementsprechend ist das Buch mit mir schon diverse Male umgezogen. Nun aber erst mal genug zu Mondscheintarif und wie lange das Buch schon bei mir wohnt. Die Protagonistin Cora Hübsch ist inzwischen Mitte fünfzig. Sie hat geheiratet, drei Kinder bekommen und trennt sich gerade von einer Menge Papier. Sie ist an dem Punkt angekommen, an dem sie per Zufall noch einmal in ihr Tagebuch schaut und auf ihre Abenteuer mit ihrer besten Freundin zurück blickt. An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass du nicht zwingend Mondscheintarif gelesen haben musst. Aber irgendwie ist es ein cooles Gefühl, wenn man den gleichen Alterungsprozess absolviert hat, wie die Protagonistin und nun den gleichen Abstand zum Geschehen hat. Die Erzählung springt immer wieder zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit hin und her und gibt so die nötigen Details aus dem ersten Buch wieder und lässt auch die unwissenden Leser damit an Mondscheintarif teilhaben. Bezaubernd fand ich die neuen Freunde, die Cora bei ihren Überlegungen zur Zukunft begleiten. Die Beschreibungen sind hier so detailliert, dass man das ganze drum herum von der Hochzeit genau vor Augen hat. Ich habe mich beim Hören gut amüsiert. Wolltest du schon mal einer Protagonistin nach Jahren einen Besuch abstatten? Ich habe mir das bei der ein oder anderen schon mal gewünscht. Was ist wohl in all den Jahren mit XY passiert? Wie ging ihr Leben weiter? Wenn du genau diese Fragestellung auch im Kopf hast, dann bekommst du bei dem neuen Roman von Ildikó von Kürthy die Chance dazu. Freue dich auf ein Wiedersehen mit Cora Hübsch und erfahre, wie es ihr in den letzten Jahren ergangen ist. Für mich war es ein schöner Ausflug in die Vergangenheit. Und ich habe zusammen mit Cora in ihren Erinnerungen geschwelgt. Von mir bekommt das Buch eine Lese- bzw. Hörempfehlung für alle, die Lust haben auf einen ruhigen Roman voller Erinnerungen, Glück und Schmerz.

Realistisch, humorvoll und emotional

Evy aus Chemnitz am 17.01.2024

Bewertungsnummer: 2111028

Bewertet: Hörbuch-Download

Ich bin seit Erscheinen des ersten Buches „Mondscheintarif“ ein Fan von Ildiko von Kürthy. Ich habe seitdem fast keine Neuerscheinung verpasst und freue mich jetzt nach 25 Jahren eine Fortsetzung des ersten Buches zu hören. Ganz bewusst habe ich mich für das Hörbuch entschieden, das Ildiko von Kürthy selber eingelesen hat und somit die ganze Stimmung der Handlung und die einzelnen Charaktere auf ihre eigene wunderbare Art präsentiert. Das Hörbuch ist sehr unterhaltsam, kurzweilig und natürlich überraschend mit Taschentuchalarm. Mit dem neuen Roman um die Hauptfigur Cora Hübsch folgt eine Fortsetzung des ersten Romans. Cora Hübsch und auch der Leser:in sind mittlerweile 25 Jahre älter. Während ich die junge Cora als sehr chaotisch, melancholisch, herzlich, authentisch und oft mit Selbstzweifeln behaftet in Erinnerung habe, ist die reife Mittfünfzigerin Cora in vielen Dingen noch unverändert und unverkennbar. Ich möchte dem Leser/Hörer nicht viel verraten, denn neben dem Humor gibt es auch Momente des Tiefgangs, als es um ihre verstorbene Freundin Johanna geht. Die ganze Geschichte um Coras Leben beginnt damit, dass sie nach dem Auszug ihres dritten und jüngsten Kindes mit dem „Ausmisten“ beginnt und sie dabei ihr altes Tagebuch findet. Rückblickend auf diese Zeit und den folgenden Jahren in Ehe, mit den Kindern, ihre Erlebnisse, Höhen und Tiefen erzählt der Roman. Es ist schon irgendwie auch für den Leser/Hörer eine Zeitreise, die man gemeinsam mit Cora erlebt hat. Da sind gewissermaßen auch Ähnlichkeiten zum eigenen Leben zu finden, genial von der Autorin in Szene gesetzt, amüsant und mit ganz viel Emotionen. Mein Fazit: sehr unterhaltsam und empfehlenswert. Das Cover ist zwar sehr farbintensiv, gefällt mir aber viel besser als die Cover der ersten Romane, gut es sind seitdem auch 25 Jahre ins Land gegangen … Also viel Freude beim Lesen/Hören!

Realistisch, humorvoll und emotional

Evy aus Chemnitz am 17.01.2024
Bewertungsnummer: 2111028
Bewertet: Hörbuch-Download

Ich bin seit Erscheinen des ersten Buches „Mondscheintarif“ ein Fan von Ildiko von Kürthy. Ich habe seitdem fast keine Neuerscheinung verpasst und freue mich jetzt nach 25 Jahren eine Fortsetzung des ersten Buches zu hören. Ganz bewusst habe ich mich für das Hörbuch entschieden, das Ildiko von Kürthy selber eingelesen hat und somit die ganze Stimmung der Handlung und die einzelnen Charaktere auf ihre eigene wunderbare Art präsentiert. Das Hörbuch ist sehr unterhaltsam, kurzweilig und natürlich überraschend mit Taschentuchalarm. Mit dem neuen Roman um die Hauptfigur Cora Hübsch folgt eine Fortsetzung des ersten Romans. Cora Hübsch und auch der Leser:in sind mittlerweile 25 Jahre älter. Während ich die junge Cora als sehr chaotisch, melancholisch, herzlich, authentisch und oft mit Selbstzweifeln behaftet in Erinnerung habe, ist die reife Mittfünfzigerin Cora in vielen Dingen noch unverändert und unverkennbar. Ich möchte dem Leser/Hörer nicht viel verraten, denn neben dem Humor gibt es auch Momente des Tiefgangs, als es um ihre verstorbene Freundin Johanna geht. Die ganze Geschichte um Coras Leben beginnt damit, dass sie nach dem Auszug ihres dritten und jüngsten Kindes mit dem „Ausmisten“ beginnt und sie dabei ihr altes Tagebuch findet. Rückblickend auf diese Zeit und den folgenden Jahren in Ehe, mit den Kindern, ihre Erlebnisse, Höhen und Tiefen erzählt der Roman. Es ist schon irgendwie auch für den Leser/Hörer eine Zeitreise, die man gemeinsam mit Cora erlebt hat. Da sind gewissermaßen auch Ähnlichkeiten zum eigenen Leben zu finden, genial von der Autorin in Szene gesetzt, amüsant und mit ganz viel Emotionen. Mein Fazit: sehr unterhaltsam und empfehlenswert. Das Cover ist zwar sehr farbintensiv, gefällt mir aber viel besser als die Cover der ersten Romane, gut es sind seitdem auch 25 Jahre ins Land gegangen … Also viel Freude beim Lesen/Hören!

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Eine halbe Ewigkeit

von Ildikó von Kürthy

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Eine halbe Ewigkeit