Eddas Aufbruch

Eddas Aufbruch

1968: Sie rebelliert gegen das Schweigen und sucht nach der Wahrheit

eBook

Fr. 13.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Eddas Aufbruch

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 13.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 21.90
eBook

eBook

ab Fr. 13.90

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

799

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

14.03.2024

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

799

Erscheinungsdatum

14.03.2024

Verlag

Aufbau Verlage GmbH

Seitenzahl

608 (Printausgabe)

Dateigröße

876 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783841235152

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

18 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eindrucksvoll und fesselnd

Shilo am 27.03.2024

Bewertungsnummer: 2163988

Bewertet: eBook (ePUB)

Mit diesem Roman hat Beate Rösler einen eindrucksvollen Einblick in die 1960er gegeben. Es ist eine gelungene Mixtur aus Zeitgeschichte, Emotionen und Drama. Die 19jährige Edda kehrt ihrem autoritären Elternhaus den Rücken und geht nach Paris, um dort eine Stelle als Au-Pair anzutreten. Hier verliebt sie sich in den etwas älteren jungen Franzosen Marcel, der Deutschland und den Deutschen kritisch gegenüber steht. Seine Familie hat während der Nazizeit sehr viel Leid erfahren. Edda beschließt, ihre Eltern nach ihrem Verhalten während jener Zeit zu befragen. Als Edda durch Zufall auf alte Feldpostbriefe stößt, erfährt sie von Ereignissen in der Vergangenheit, die ihre Beziehung zu Marcel auf eine harte Probe stellt. Mit ihrer bildhaften Schreibweise lässt die Autorin den Leser schnell in der Handlung dabei sein. Sie hat die Charakteren sehr detailliert und lebensecht beschrieben, so dass man sie zu kennen glaubt und mit ihnen die Gefühle teilen kann. Durch interessante Ereignisse und Wendungen bleibt die Geschichte sehr spannend, und so fiel es mir schwer, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Dieses historisch sehr gut recherchierte Buch ist dramatisch, emotional, reich an Wendungen und doch an keiner Stelle kitschig oder unglaubwürdig. Gerne empfehle ich es weiter. 4 Sterne.

Eindrucksvoll und fesselnd

Shilo am 27.03.2024
Bewertungsnummer: 2163988
Bewertet: eBook (ePUB)

Mit diesem Roman hat Beate Rösler einen eindrucksvollen Einblick in die 1960er gegeben. Es ist eine gelungene Mixtur aus Zeitgeschichte, Emotionen und Drama. Die 19jährige Edda kehrt ihrem autoritären Elternhaus den Rücken und geht nach Paris, um dort eine Stelle als Au-Pair anzutreten. Hier verliebt sie sich in den etwas älteren jungen Franzosen Marcel, der Deutschland und den Deutschen kritisch gegenüber steht. Seine Familie hat während der Nazizeit sehr viel Leid erfahren. Edda beschließt, ihre Eltern nach ihrem Verhalten während jener Zeit zu befragen. Als Edda durch Zufall auf alte Feldpostbriefe stößt, erfährt sie von Ereignissen in der Vergangenheit, die ihre Beziehung zu Marcel auf eine harte Probe stellt. Mit ihrer bildhaften Schreibweise lässt die Autorin den Leser schnell in der Handlung dabei sein. Sie hat die Charakteren sehr detailliert und lebensecht beschrieben, so dass man sie zu kennen glaubt und mit ihnen die Gefühle teilen kann. Durch interessante Ereignisse und Wendungen bleibt die Geschichte sehr spannend, und so fiel es mir schwer, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Dieses historisch sehr gut recherchierte Buch ist dramatisch, emotional, reich an Wendungen und doch an keiner Stelle kitschig oder unglaubwürdig. Gerne empfehle ich es weiter. 4 Sterne.

Eddas Aufbruch

Bewertung am 16.03.2024

Bewertungsnummer: 2155424

Bewertet: eBook (ePUB)

Edda geht nach dem Abitur als Au-Pair nach Frankreich. Dort verliebt sie sich in Marcel, der politisch aktiv ist. Das eckt auch in Edda fragen, zum Thema Nationalsozialismus. Wieder zurück in Frankfurt konfrontiert Edda ihren Vater mit Fragen zu dieser Zeit, doch ihr Vater antwortet, wenn überhaupt nur ausweichend. Beate Rösler schreibt mit dieser Geschichte sehr authentisch über ein wichtiges und dennoch sehr verteufeltes Thema. Mit viel Einfühlungsvermögen schildert sie die Thematik. Durch den bildlichen Schreibstil ist mir der Einstieg ins Buch sehr gut gelungen. an manchen Stellen waren mir die Schilderungen und Erzählungen etwas zu politisch und ich hätte mir etwas mehr "Erzählung" gewünscht. Die Protagonisten waren mir, durch ihre detaillieren Schilderungen auch recht schnell zugänglich. Wobei ich Eddas Eltern anfänglich sehr schwer einordnen konnte. Da durch, dass es etwas zu politisch war, muss ich einen Stern abziehen. Für alle, die sich mit der Geschichte rund um den Nationalsozialismus beschäftigen, eine klare Leseempfehlung.

Eddas Aufbruch

Bewertung am 16.03.2024
Bewertungsnummer: 2155424
Bewertet: eBook (ePUB)

Edda geht nach dem Abitur als Au-Pair nach Frankreich. Dort verliebt sie sich in Marcel, der politisch aktiv ist. Das eckt auch in Edda fragen, zum Thema Nationalsozialismus. Wieder zurück in Frankfurt konfrontiert Edda ihren Vater mit Fragen zu dieser Zeit, doch ihr Vater antwortet, wenn überhaupt nur ausweichend. Beate Rösler schreibt mit dieser Geschichte sehr authentisch über ein wichtiges und dennoch sehr verteufeltes Thema. Mit viel Einfühlungsvermögen schildert sie die Thematik. Durch den bildlichen Schreibstil ist mir der Einstieg ins Buch sehr gut gelungen. an manchen Stellen waren mir die Schilderungen und Erzählungen etwas zu politisch und ich hätte mir etwas mehr "Erzählung" gewünscht. Die Protagonisten waren mir, durch ihre detaillieren Schilderungen auch recht schnell zugänglich. Wobei ich Eddas Eltern anfänglich sehr schwer einordnen konnte. Da durch, dass es etwas zu politisch war, muss ich einen Stern abziehen. Für alle, die sich mit der Geschichte rund um den Nationalsozialismus beschäftigen, eine klare Leseempfehlung.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Eddas Aufbruch

von Beate Rösler

4.7

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Eddas Aufbruch