Ein Licht im Zimmer

Matthias Wittekindt

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 14.00
Fr. 14.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Ein Licht im Zimmer

    btb

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    btb

eBook (ePUB)

Fr. 14.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Bauge, eine kleine französische Hafenstadt in der Bretagne, im November. Der Küste vorgelagert wird gerade ein grosses Strömungskraftwerk gebaut, die Arbeiter kommen fast alle aus China und sind in einem Lager quasi kaserniert. Als man Leichenteile findet und eine Frau im Park überfallen wird, fällt der Verdacht schnell auf die Fremden.

Sergeant Ohayon, zur Verstärkung aus Fleurville beordert, muss sich mit den Geheimnissen und Allianzen in dieser kleinen Stadt auseinandersetzen: Die unerklärlichen Ereignisse häufen sich. Ganz in der Nähe der Stelle, an der die Frau überfallen wurde, wird ein Mädchen überfahren, der Fahrer ist flüchtig. Aber warum geriet sie überhaupt mitten in der Nacht an dieser gefährlichen Stelle auf die Strasse? War sie vor etwas auf der Flucht?

Zwischendurch lässt Wittekindt den Leser dem wahren Mörder über die Schulter schauen. Nur, für welche Taten ist dieser Mörder wirklich verantwortlich? Der neue Band mit dem dicken, ständig unterschätzten Ohayon fesselt durch die Figuren und die schwebende Stimmung - ein Roman wie ein französischer Film!

Matthias Wittekindt wurde 1958 in Bonn geboren. Nach dem Studium der Architektur und Religionsphilosophie arbeitete er in Berlin und London als Architekt. Es folgten einige Jahre als Theaterregisseur. Seit 2000 ist er als freier Autor tätig, schreibt u.a. Radio-Tatorte für den NDR. Für seine Hörspiele, Fernseh-Dokumentationen und Theaterstücke wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.
2004 erschien sein Romandebut "Sog" (Eichborn), bei Nautilus hat er die Kriminalromane "Schneeschwestern" (2011), "Marmormänner" (2013), "Ein Licht im Zimmer" (2014), "Der Unfall in der Rue Bisson" (2016) und "Die Tankstelle von Courcelles" (2018) veröffentlicht.
Für "Marmormänner" wurde Matthias Wittekindt mit dem 3. Platz des Deutschen Krimipreises 2014 ausgezeichnet.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.10.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783960541592
Verlag Edition Nautilus
Dateigröße 1650 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Bretagne im November
von einer Kundin/einem Kunden am 06.11.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Bretagne im November mag durchaus ihre Reize haben. Für die chinesischen Arbeiter die an einem Strömungskraftwerk in der Nähe von Bauge arbeiten, gibt es jedoch nichts reizvolles. Denn allzuschnell werden sie der Untaten verdächtigt, welche da so anfallen. Es sind ja immer die Fremden an allen schuld, denn Eiheimische morden... Die Bretagne im November mag durchaus ihre Reize haben. Für die chinesischen Arbeiter die an einem Strömungskraftwerk in der Nähe von Bauge arbeiten, gibt es jedoch nichts reizvolles. Denn allzuschnell werden sie der Untaten verdächtigt, welche da so anfallen. Es sind ja immer die Fremden an allen schuld, denn Eiheimische morden ja nicht, überfahren auch nicht Mädchen welche in der Nacht herum irren, Dem beleibten Kommissar Obayot bleibt es überlassen, Licht ins Dunkel zu bringen. Gibt es einen grauen Herbst-Krimi? Ja, den gibt es, und hier liegt er vor.

  • Artikelbild-0