La llamada de la tribu

Mario Vargas Llosa

Buch (Taschenbuch, Spanisch)
Buch (Taschenbuch, Spanisch)
Fr. 42.90
Fr. 42.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

La differenza tra La llamada de la tribu e altri libri dell'autore è che qui a fare da protagonista non sono le sue esperienze personali, ma le letture che hanno plasmato il suo modo di pensare e vedere il mondo negli ultimi cinquant'anni. Il Nobel peruviano ha dato forma a una cartografia dei pensatori liberali che lo hanno aiutato a sviluppare un nuovo corpus di idee dopo il grande trauma ideologico costituito, da un lato, dal disincanto in merito alla rivoluzione cubana e, dall'altro, dalla presa di distanza da Jean-Paul Sartre, l'autore che lo aveva maggiormente ispirato in gioventù. Adam Smith, José Ortega y Gasset, Friedrich von Hayek, Karl Popper, Raymond Aron, Isaiah Berlin, Jean-François Revel, sono tutti autori corsi in aiuto a Vargas Llosa durante quegli anni difficili, mostrandogli un'altra tradizione di pensiero che privilegiava l'individuo sulla tribù, la nazione, la classe o il partito, e che difendeva la libertà di espressione in quanto valore fondamentale per l'esercizio della democrazia.

Mario Vargas Llosa, geboren 1936 in Arequipa/Peru, gehört zu den bekannten lateinamerikanischen Autoren. Er studierte Geistes- und Rechtswissenschaften in Lima und Madrid. Bereits während seines Studiums schrieb er für verschiedene Zeitschriften und Zeitungen und veröffentlichte erste Erzählungen, ehe 1963 sein erster Roman "Die Stadt und die Hunde" erschien. Sein umfangreiches Gesamtwerk umfasst neben Romanen auch Erzählungen, politische Betrachtungen, Theaterstücke und Essays.
Der peruanische Romanautor und Essayist ist stets als politischer Autor aufgetreten und ist damit auch weit über die Grenzen Perus hinaus sehr erfolgreich. Zu seinen wichtigsten Werken zählen "Das grüne Haus", "Das Fest des Ziegenbocks", "Tante Julia und der Schreibkünstler" und "Das böse Mädchen".
Vargas Llosa ist Ehrendoktor verschiedener amerikanischer und europäischer Universitäten und hielt Gastprofessuren unter anderem in Harvard, Princeton und Oxford. 1977 wurde er außerdem zum Präsidenten des Internationalen P.E.N.-Clubs gewählt.
im Jahr 1990 bewarb er sich als Kandidat der oppositionellen Frente Democrático (FREDEMO) bei den peruanischen Präsidentschaftswahlen und unterlag in der Stichwahl. Daraufhin zog er sich aus der aktiven Politik zurück.
Neben zahlreichen anderen Auszeichnungen erhielt er 1996 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, 2008 den Freiheitspreis der Friedrich-Naumann-Stiftung und 2010 den Nobelpreis für Literatur.
Heute lebt Mario Vargas Llosa überwiegend in London.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 02.03.2018
Sprache Spanisch
ISBN 978-84-204-3199-4
Verlag Alfaguara
Maße (L/B/H) 24.1/15.4/2.9 cm
Gewicht 496 g

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0