Meine Filiale

Was mich fertig macht, ist nicht das Leben, sondern die Tage dazwischen

Roman

Michel Birbæk

(2)
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Tacheles hat ein Problem. Oder zwei. Das eine liebt er, aber sie ist seine beste Freundin. Das andere begehrt er, aber sie behandelt ihn wie einen One-Night-Stand. Es muss sich was ändern! Ein weiteres Problem ist seine Band. Sie tourt und tourt und trotzdem sind alle immer pleite. Es muss sich was ändern! Nur was? Schliesslich kommen Tacheles ständig neue Probleme dazwischen. Wie das mit seiner nymphomanischen Mitbewohnerin und seinem sprachlosen Freund. Und das mit den Drogen, dem Hamster und den Nazis. Also gibt Tacheles erst mal Vollgas. Die Richtung wird sich schon finden ...

Michel Birbæk, geboren in Kopenhagen, lebt seit vielen Jahren in Köln. Als Sänger war er fünfzehn Jahre mit Rockbands unterwegs. Danach arbeitete er unter anderem als Kolumnist für mehrere Frauenmagazine und seit zwanzig Jahren als Drehbuchautor für einige der erfolgreichsten deutschen TV-Serien. Seine bisherigen fünf Romane haben sowohl die Kritiker, als auch eine grosse Fanbase erobert.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 16.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641226688
Verlag Random House ebook
Dateigröße 2094 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Reden wir Tacheles - dieses Buch macht Spaß!
von einer Kundin/einem Kunden am 06.03.2018

Ich wollte diesmal kurzweilige Unterhaltung, öfters schmunzeln, manchmal lachen und das alles habe ich gekriegt! Dazu erhielt man auch noch etwas Tiefgang! Tacheles ist ein ziemlicher Macho, der aber dann doch einiges in sich verbirgt. Man begleitet den Protagonisten durch manche verrückte Situation und man stellt das Buch nach ... Ich wollte diesmal kurzweilige Unterhaltung, öfters schmunzeln, manchmal lachen und das alles habe ich gekriegt! Dazu erhielt man auch noch etwas Tiefgang! Tacheles ist ein ziemlicher Macho, der aber dann doch einiges in sich verbirgt. Man begleitet den Protagonisten durch manche verrückte Situation und man stellt das Buch nach der Lektüre mit einem guten Gefühl ins Regal.


  • Artikelbild-0