Meine Filiale

Größer als das Amt

Auf der Suche nach der Wahrheit - der Ex-FBI-Direktor klagt an

James Comey

(11)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 19.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 29.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 26.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Gefeuert von Donald Trump wegen angeblicher Illoyalität, von Barack Obama zum FBI-Direktor ernannt, stellvertretender Justizminister unter George W. Bush: Der Weg des parteilosen New Yorker Vorzeigejuristen gleicht einer politischen Achterbahnfart. James Comeys brisante Erinnerungen an die vergangenen 20 Jahre im Zentrum der Macht lesen sich wie ein Kriminalroman der Extraklasse. Sie zeigen ihn als unbeugsamen Ermittler, der gegen die Mafia, gegen CIA-Folter und NSA-Überwachung, und zuletzt im Wahlkampf 2016 gegen Hillary Clintons Umgang mit dienstlichen Emails und Donald Trumps Russland-Verbindungen vorgegangen ist. Ein eindrückliches Lehrstück über den aufrechten Gang in einer verantwortungslosen Regierung.

"Comey schreibt mit der Präzision eines Staatsanwalts, dem Talent eines Romanciers und dem Ehrgeiz eines begabten Narzissten." Spiegel, 21.04.2018

James B. Comey, geboren 1960, arbeitete nach seinem Jurastudium bei der New Yorker Staatsanwaltschaft. 2003 stieg er zum stellvertretenden Justizminister auf, 2013 wechselte als Direktor zum FBI. 2017 feuerte Trump ihn, weil Comey nicht bereit war, die Russland-Ermittlungen gegen Trumps Mitarbeiter einzustellen. Er ist verheiratet und hat fünf Kinder, sein erstes Buch »Grösser als das Amt« war ein weltweiter Bestseller..
Henriette Zeltner Shane, geboren 1968, lebt und arbeitet in München, Tirol und New York. Sie übersetzt Sachbücher sowie Romane für Erwachsene und Kinder aus dem Englischen. U.a. gehörte sie zu den Übersetzern von Michelle Obama, Bob Woodward und Michael Wolff. Für Angie Thomas' »The Hate U Give«, wurde sie 2018 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 17.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-27777-5
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 22.2/15.5/3.3 cm
Gewicht 560 g
Originaltitel A Higher Loyalty. Truth, Lies, and Leadership
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Pieke Biermann, Elisabeth Liebl, Werner Schmitz, Karl Heinz Siber, Henriette Zeltner Shane
Verkaufsrang 81075

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
7
1
1
1
1

von einer Kundin/einem Kunden am 18.07.2020
Bewertet: anderes Format

Ein polarisierender Mann mit einem Buch, das leider wenig Neues bietet. Die "Abrechnung" mit Donald Trump nimmt nur einen kleinen Teil des Buches ein. Eigentlich haben wir es hier mit Comeys Biographie zu tun, gewürzt mit viel amerikanischem Pathos. Geht so, hatte mehr erwartet.

von einer Kundin/einem Kunden am 24.03.2020
Bewertet: anderes Format

Der Werdegang des Ex-FBI-Direktors James Comey bietet einen höchst interessanten Einblick in die amerikanische Politik der letzten Jahre. Comey hat dabei viel gesehen und viel erlebt und hält sich auch mit seinen Überzeugungen nicht zurück. Für mich war es sehr lohnenswert.

Ist ein Präsident automatisch eine gute Führungspersönlichkeit?
von einer Kundin/einem Kunden aus Solingen am 19.07.2018

Nein! Folgt man Comeys Worten, und man folgt Ihnen gerne, denn er kann ganz wundervoll schreiben, dann ist dem nicht so. An vielen Beispielen aus seiner langen Karriere stellt er gute und schlechte Führungskräfte dar, stellt eigene Theorien auf und beschreibt seine Zusammenarbeit mit drei Präsidenten. Wer hier nur eine Anzahl v... Nein! Folgt man Comeys Worten, und man folgt Ihnen gerne, denn er kann ganz wundervoll schreiben, dann ist dem nicht so. An vielen Beispielen aus seiner langen Karriere stellt er gute und schlechte Führungskräfte dar, stellt eigene Theorien auf und beschreibt seine Zusammenarbeit mit drei Präsidenten. Wer hier nur eine Anzahl von Anschuldigungen gegen Trump erwartet, wird enttäuscht werden. Ja, auch Trump kommt vor, aber Comey hatte mit diesem Buch ganz andere Ziele die erhielt verfolgt, Mir hat das Lesen viel Spaß gemacht und ich habe mir nicht selten gewünscht, dass jede Führungskraft so wäre wie er es als Ideal darstellt.


  • Artikelbild-0