Meine Filiale

Dream Maker - Liebe

Madrid - Rio de Janeiro - Los Angeles

Ullstein eBooks Band 4

Audrey Carlan

(15)
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Paperback

Fr. 19.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 37.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Nach Calendar Girl und Trinity: Die neue Erfolgsserie der Mega-Bestsellerautorin Audrey Carlan
Parker Ellis, auch Dream Maker genannt, führt die legendäre Agentur 'International Guy'. Was er anbietet: alles, was sexy, tough und unwiderstehlich macht. Wer seine Kundinnen sind: Frauen aus der ganzen Welt, die Coaching in Sachen Liebe, Leben und Karriere suchen. Was ihn auszeichnet: Sein unglaublicher Sex-Appeal und seine beiden Partner Bogart 'Bo' Montgomery, der Love Maker, und Royce Sterling, der Money Maker. Seine Aufträge führen den Dream Maker über den gesamten Globus. 

Audrey Carlan schreibt mit Leidenschaft heisse Unterhaltung. Ihre Romane veröffentlichte sie zunächst als Selfpublisherin und wurde daraufhin bald zur internationalen Bestseller-Autorin. Ihre Serien »Calendar Girl«, »Trinity« und »Dream Maker« stürmten auch in Deutschland die Charts. Audrey Carlan lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kalifornien.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 496 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.04.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783843716819
Verlag Ullstein Verlag
Originaltitel International Guy
Dateigröße 2871 KB
Übersetzer Christiane Sipeer, Friederike Ails
Verkaufsrang 15377

Weitere Bände von Ullstein eBooks

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
8
6
0
1
0

Die Schöne und die Bestie
von fuddelknuddel am 25.05.2020

Das Märchen von der Schönen und dem Biest hat sein Happy End gefunden. Und nein, das Biest meint nicht Parker, zumindest nicht ihn als Ganzes. Nur einen ihm und seiner Auserwählten zur Folge äußerst imposanten, natürlich sehr ansehnlichen und allzeit bereiten Teil, den er leider auch in diesem Buch viel zu oft aus seiner Hose ho... Das Märchen von der Schönen und dem Biest hat sein Happy End gefunden. Und nein, das Biest meint nicht Parker, zumindest nicht ihn als Ganzes. Nur einen ihm und seiner Auserwählten zur Folge äußerst imposanten, natürlich sehr ansehnlichen und allzeit bereiten Teil, den er leider auch in diesem Buch viel zu oft aus seiner Hose holt. Die von ihm selbsternannte „Bestie“ kommt in jedem Kapitel mindestens einmal zum Einsatz und als unschuldiger Leser hat man dann das zweifelhafte Vergnügen, in ausschweifenden und detaillierten Beschreibungen dieser Vereinigung beizuwohnen, über viele, viele, viele, [...] viele Seiten Gestöhne, Geächze, Gefluche, peinlicher Kosenamen und widerlicher Formulierungen, die wirken, als hätte man einen billigen Porno verschriftlicht. Ja, mir ist bewusst, dass das ein Erotikroman ist. Und ja, mir ist bewusst, dass die Figuren in solchen Büchern Sex haben. Das heißt aber nicht, dass das billig und flach dahingeklatscht sein muss, das heißt nicht, dass das Gefühl fehlen darf, und das heißt schon gar nicht, dass ich mich beim Lesen immer ekeln muss. Denn das habe ich an leider viel zu vielen Stellen. Und es zeichnet sich ein Muster ab: Die widerlich beschriebenen Szenen sind immer in Kapiteln, die aus Parkers Sicht geschrieben werden. In diesem Buch wechseln sich Parker und Sky ab mit dem Erzählen, was ich persönlich gut fand, die Kapitel von seiner besseren Hälfte stellten zumindest eine kleine Erleichterung dar. Denn die Idee, eine Reihe aus der Sicht eines Typen zu schreiben, schien zunächst vielleicht faszinierend, stellte sich aber mit einem schwanzgesteuerten Protagonisten wie Parker als harte Probe für meine Nerven heraus. Seine Gedanken schwanken, wenn er an Sky denkt, zwischen Hintern, Brüsten, ihren Geschlechtsteilen und Sex. Jeder ihrer Reize wird ständig erwähnt, mit immer neuen schmeichelnden Adjektiven versehen, in den Himmel gelobt. Und es ätzt irgendwann einfach nur noch. Genauso sehr nerven die überall eingestreuten Beschreibungen von Outfits, die ich nicht verstehe. Sowohl von den Frauen, die sie treffen, allesamt gepaart mit Kommentaren zum Körper, als auch von Kerlen, und zwar aufs Ausführlichste, als würde man gerade einem Fashionblogger zuhören. Habe ich irgendwann nur noch übersprungen, genauso wie die Sexszenen, genauso wie eigentlich jedes Gespräch, in dem Sky und Parker sich lediglich endlos angehimmelt haben. Und, man hat es fast schon geahnt, es ist dann nicht mehr viel von der Story übrig geblieben. Der einzige Grund, aus dem ich dieses Buch gelesen habe, ist der, dass es mir wie Verschwendung vergangener Lesezeit vorgekommen wäre, hätte ich Band eins bis drei gelesen ohne dann das Ende zu erfahren. Ab einem bestimmten Punkt war ich dann aber auch nicht mehr gespannt darauf, wer sich hinter dem sich langsam über die anderen Bände angebahnten wahnsinnigen Fan-Verhalten Sky gegenüber, dem Stalking und den zuletzt lebensgefährlichen Entwicklungen verbirgt, denn es wurde schnell mehr als deutlich, wer der Übeltäter war. Leider, denn davon hatte ich mir wenigstens ein wenig Spannung versprochen. Auch mit dem Ende bin ich unzufrieden, denn natürlich lässt die Autorin sich jede Menge Handlungsstränge offen, um an vielen Stellen bei unterschiedlichsten Figuren noch eigene Geschichten anschließen zu können, wie sollte es auch anders sein. Sowohl über Bos als auch über Royces Zukunft erfahren wir nichts genaues, was mich persönlich sehr geärgert hat. Aber da ich von der Autorin nichts mehr lesen werde, werden diese Geheimnisse auf ewig ungelüftet bleiben. Mein Fazit: Zu viel Bett, zu viel Fokus auf Äußerlichkeiten, kein Gefühl, nur platte, oberflächliche, vorhersehbare Story. Ich musste mich arg zusammenreißen, um nicht ganze Kapitel sondern nur einzelne Szenen zu überspringen, um endlich ans Ende zu gelangen, ohne dass mir der Schädel von all dem Mist brummt, den Parker von sich gibt. Ich kann leider nur 1,5 beziehungsweise gerundet 2 von 5 Sternen vergeben.

krönender Abschluss
von einer Kundin/einem Kunden aus Bamberg am 15.02.2020
Bewertet: Einband: Paperback

Parker und Skyler bauen sich ihr Leben langsam auf und der Stalker macht es ihnen nicht gerade leicht. Parker und Skyler haben jetzt schon einiges hinter sich und der Stalker wird immer dreister und die Spannung steigt. Verdächtige tauchen auf und so mancher Verdächtiger passt perfekt in diese Schublade, doch es gibt so manch... Parker und Skyler bauen sich ihr Leben langsam auf und der Stalker macht es ihnen nicht gerade leicht. Parker und Skyler haben jetzt schon einiges hinter sich und der Stalker wird immer dreister und die Spannung steigt. Verdächtige tauchen auf und so mancher Verdächtiger passt perfekt in diese Schublade, doch es gibt so manche Überraschung bzgl. des Stalkers oder waren es sogar zwei. ;) Es geht natürlich wieder heiß her zwischen Parker und Skyler. Auch besuchen wir wieder verschiedene Orte dieser Welt, daraufhin habe ich wieder Lust zu reisen. Doch merkt man auch das es das letzte Band ist. Vieles wird aufgeklärt, kommt zu seinem Schluss oder wird aufgelöst. Durch die Familie wird das eine sehr gefühlvolle und romantisch Geschichte, mit viel Spannung und Nervenkitzel. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, denn ich wollte unbedingt wissen wer jetzt der Stalker ist und was er als nächstes geplant hat. An Schlaf war nicht mehr zu denken und Müdigkeit nicht zu spüren während ich die Geschichte von Parker und Skyler gelesen habe. Auch der Humor kam nicht zu kurz. Ein gelungener Abschluss von Dream Maker.

Abschluss und 4. Sammelband der Dream Maker Reihe um Parker und Skyler
von Querleserin am 03.06.2019

Wie in den vorherigen 3 Sammelbänden gibt es auch diesmal, auf der ganzen Welt verteilte Schauplätze und in diesem finalen Band wird es wieder heiß und spannend. Erzählt wird die Geschichte aus Skyler's und Parker's Sicht, wodurch man ihre Gedankenwelt hautnah erlebt. Beide waren mir sehr sympathisch, ebenso wie mir die Nebenfig... Wie in den vorherigen 3 Sammelbänden gibt es auch diesmal, auf der ganzen Welt verteilte Schauplätze und in diesem finalen Band wird es wieder heiß und spannend. Erzählt wird die Geschichte aus Skyler's und Parker's Sicht, wodurch man ihre Gedankenwelt hautnah erlebt. Beide waren mir sehr sympathisch, ebenso wie mir die Nebenfiguren ans Herz gewachsen sind. Wie man es aus den anderen Büchern von Audrey Carlan schon kennt, gibt es auch in diesem wieder viele, detailliert beschriebene Sexszenen. Man sollte sich deshalb lieber vor dem Lesen überlegen, ob einem so etwas gefällt. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen - ich konnte das Buch nur schwer weglegen. Außerdem gibt es mehrere spannende Stellen, an denen ich unbedingt weiter lesen wollte. Insgesamt halte ich Dream Maker für eine schöne, heiße und spannende Liebesgeschichte und diesen letzten Teil für einen gelungenen Abschluss.


  • Artikelbild-0