Warenkorb
 

Galway Girl: Ring of Love

Roman

(12)

Ein Roman um Verlust, Trauer und Vertrauen - vor der atemberaubenden Kulisse Galways!

Milas grosse Liebe Alex ist tot. Und ihr Verlobungsring – ein Claddagh-Ring – ist spurlos verschwunden. Beides ist schlimm für sie, ihr Leben ist aus den Fugen. Doch sie weiss, sie kann sich nicht für immer verkriechen. Deshalb bucht sie einen Sprachaufenthalt in Galway, Irland. Es muss Galway sein – dort hat Alex glückliche Tage verbracht und Mila will wissen, was ihn an dem Ort so fasziniert hat. Ausserdem will Mila unbedingt einen neuen Ring – und den bekommt sie nur in Galway. In einem Juweliergeschäft trifft sie auf Ben. Der hat eigentlich gar keine Ahnung von Schmuck, doch er hat so schöne Augen, er riecht so gut und er erzählt wunderbare Geschichten.

Ben ist ebenfalls fasziniert von der hübschen Mila, verschweigt ihr aber wesentliche Details aus seinem Leben...

Portrait
Gerber, Nadine
Nadine Gerber, geboren 1980 in der Schweiz, arbeitet als Journalistin und freie Texterin. Den Traum, eines Tages ein Buch zu schreiben, hatte sie schon als kleines Mädchen - mit ihrem Erstling »Galway Girl« hat sie sich diesen Traum jetzt erfüllt. Wenn Nadine Gerber nicht schreibt, fotografiert sie leidenschaftlich gerne oder trainiert für einen Triathlon oder Gigathlon. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Zürich.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 228
Erscheinungsdatum 01.06.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-50153-8
Reihe Piper Gefühlvoll
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 20,5/13,9/1,7 cm
Gewicht 300 g
Verkaufsrang 25.051
Buch (Taschenbuch)
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
10
2
0
0
0

So ein tolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberglatt am 06.10.2018

Ich konnte es fast nicht mehr aus den Händen legen! Spannend bis zum Schluss. Eine Mischung aus Traurigkeit, Liebe, Sex und Zärtlichkeit, und Spannung....weil man auch wusste dass sein Geheimnis noch irgendwann gelüftet wird. Einfach geschrieben, auch schön umschrieben, dass man sich wie vor Ort und mitendrin gefühlt hat. Möchte noch mehr... Ich konnte es fast nicht mehr aus den Händen legen! Spannend bis zum Schluss. Eine Mischung aus Traurigkeit, Liebe, Sex und Zärtlichkeit, und Spannung....weil man auch wusste dass sein Geheimnis noch irgendwann gelüftet wird. Einfach geschrieben, auch schön umschrieben, dass man sich wie vor Ort und mitendrin gefühlt hat. Möchte noch mehr von dieser Autorin lesen!

Eine romantische Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 04.09.2018

Von einem meiner Vorredner inspiriert, habe ich auch als Mann dieses Buch in die Hand genommen. Die Art und Weise wie die Autorin Nadine Gerber schreibt ist eine ganz angenehme. Ich habe das Buch, diese romantische Geschichte kaum aus der Hand legen wollen und kann es daher jedem ans... Von einem meiner Vorredner inspiriert, habe ich auch als Mann dieses Buch in die Hand genommen. Die Art und Weise wie die Autorin Nadine Gerber schreibt ist eine ganz angenehme. Ich habe das Buch, diese romantische Geschichte kaum aus der Hand legen wollen und kann es daher jedem ans Herz legen, der sich an schönen Romanen erfreut.

Neue Hoffnung für die Liebe
von schafswolke aus Kiel am 17.08.2018

Nach dem Tod ihrer großen Liebe Alex möchte Mila zurück ins Leben, doch sie weiß nicht, wie das gehen soll. Und dann ist auch noch ihr Verlobungsring unauffindbar. Milas Weg für sie nach Irland, an einen Ort von dem ihr Alex erzählt hat. Dort trifft sie auf den... Nach dem Tod ihrer großen Liebe Alex möchte Mila zurück ins Leben, doch sie weiß nicht, wie das gehen soll. Und dann ist auch noch ihr Verlobungsring unauffindbar. Milas Weg für sie nach Irland, an einen Ort von dem ihr Alex erzählt hat. Dort trifft sie auf den charmanten Schmuckverkäufer Alex und plötzlich spürt Mila, dass sie doch noch am Leben ist. Allerdings scheint Ben ein Geheimnis zu haben. Die Geschichte von Mila und Ben ist eine Geschichte voller zerbrochener Träume, Trauer, Hoffnung und Liebe. Die Geschichte wird recht gradlinig und ohne Kitsch erzählt. Als Leser ist man immer dicht an Milas Gefühlswelt dran, durch die wechselnden Perspektiven, weiß man aber auch immer, wie Ben sich fühlt. Beide haben schon einiges erlebt und das merkt man auch. Es ist nicht immer alles rosarot, doch trotzdem bleiben die Gefühle nicht aus. Ich mochte Ben sogar ein bisschen mehr als Mila, er strahlt so eine angenehme Wärme aus. Der Schreibstil wirft einen gleich mitten ins Geschehen und lässt sich angenehm lesen. An einigen Stellen geht mir die Geschichte etwas zu schnell voran, da hätte ich mir etwas mehr Raum gewünscht, genauso wie ich mehr von Irland erwartet habe. "Galway Girl" ist eine schöne Geschichte, der ich 4 Sterne geben möchte.