Warenkorb
 

Die Evolution der betrieblichen DV-Abteilung

Eine lebenszyklustheoretische Analyse

Es wird untersucht, ob DV-Abteilungen einem ähnlichen organisatorischen Abschwung unterliegen, wie zum Beispiel die OR-Abteilungen in den sechziger und siebziger Jahren. Als theoretischer Bezugsrahmen wird das Konzept des organisatorischen Lebenszyklus herangezogen, das die Evolution organisatorischer Einheiten von ihrer "Geburt" bis zu ihrem "Tod" betrachtet. Als alternative Entwicklungseinrichtungen werden die Strukturausarbeitung und der organisatorische Abschwung unterschieden. Deren Untersuchung erfolgt mit Hilfe zweier Delphi-Studien, in denen Führungskräfte aus der Datenverarbeitung Iund/I den Fachbereichen einbezogen werden. Die Ergebnisse bestätigen die vorgenannten Abschwungtendenzen, deren Ursachen am Ende der Arbeit näher analysiert werden.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • 1. Einleitung.- 1.1. Problemstellung.- 1.2. Zielsetzung der Arbeit.- 1.3. Gang der Untersuchung.- 2. Die betriebliche Datenverarbeitung als Untersuchungsobjekt.- 2.1. Begriff und Wesen.- 2.1.1. Zum Begriff der Datenverarbeitung.- 2.1.2. Zur Heterogenität des Informationsbegriffs.- 2.1.3. Transformation von Daten in Informationen.- 2.2. Historische Entwicklung.- 2.2.1. Technologische Entwicklung.- 2.2.2. Organisatorische Entwicklung.- 2.2.2.1. Anwenderbeteiligung.- 2.2.2.2. Zentralisation und Dezentralisation.- 2.2.3 Personelle Entwicklung.- 2.3. Gegenwärtige Organisation.- 2.3.1 Arbeitsteilung.- 2.3.1.1. Der Ansatz von Buchanan und Linowes.- 2.3.1.2. Der Ansatz von Parker et al.- 2.3.1.3. Vergleich der beiden Aufgabenmodelle.- 2.3.2. Konfiguration.- 2.3.2.1. Stabs- versus Linienorganisation.- 2.3.2.2. Die organisatorische Eingliederung im Unternehmen.- 2.3.2.3. Dezentralisation.- 2.3.3. Koordination.- 2.3.3.1. Strukturelle Koordinationsinstrumente.- 2.3.3.1.1. Selbstabstimmung.- 2.3.3.1.2. Programme.- 2.3.3.1.3. Pläne.- 2.3.3.2. Nicht-strukturelle Koordinationsinstrumente.- 2.3.3.2.1. Verrechnungspreise.- 2.3.3.2.2. Profit Center.- 2.4. Aktuelle Entwicklungen.- 2.4.1. Die endbenutzerorientierte Datenverarbeitung.- 2.4.2. Der Fremdbezug von Leistungen der Datenverarbeitung.- 2.5. Zusammenfassung der historischen Entwicklung und gegenwärtigen Organisation.- 3. Übertragung des Lebenszykluskonzepts auf die betriebliche Datenverarbeitung.- 3.1. Notwendigkeit einer zeitraumbezogenen Betrachtungsweise.- 3.1.1. Der Situative Ansatz in der Organisationslehre.- 3.1.2. Der Situative Ansatz in der betrieblichen Datenverarbeitung.- 3.1.3. Ansätze zur Weiterentwicklung der empirisch-orientieren Organisationsforschung.- 3.2. Das Konzept des organisatorischen Lebenszyklus.- 3.2.1 Entstehung.- 3.2.1.1. Analogie zum biologischen Lebenszyklus.- 3.2.1.2. Analogie zum Produktlebenszyklus.- 3.2.1.3. Verbreitung.- 3.2.2. Darstellung: Der Ansatz von Miller und Friesen.- 3.2.2.1. Modellbeschreibung.- 3.2.2.2. Modellüberprüfung.- 3.2.2.3. Ergebnisse.- 3.2.2.4. Schlussfolgerungen.- 3.2.3. Würdigung.- 3.3. Phasenmodelle der betrieblichen Datenverarbeitung.- 3.3.1. Entstehung.- 3.3.2. Darstellung: der Ansatz von Nolan.- 3.3.2.1. Modellbeschreibung.- 3.3.2.2. Determinanten des Entwicklungsprozesses.- 3.3.2.3. Identifikation der aktuellen Phase.- 3.3.3. Würdigung.- 3.4. Anwendung des organisatorischen Lebenszyklus als Bezugsrahmen für die Entwicklung der betrieblichen Datenverarbeitung.- 3.4.1. Darstellung: der Ansatz von Gupta und Chin.- 3.4.1.1. Modellbeschreibung.- 3.4.1.2. Modellüberprüfung.- 3.4.1.3. Schlussfolgerungen.- 3.4.2. Würdigung.- 3.5. Gegenüberstellung der organisatorischen Lebenzyklusmodelle und der DV-Phasenmodelle.- 3.5.1. Unterscheidung evolutionistischer und evolutionärer Modelle.- 3.5.2. Eigenschaften der organisatorischen Lebenszykluskonzepte.- 3.5.3. Eigenschaften der Phasenmodelle der Datenverarbeitung.- 3.5.4. Synthese der organisatorischen Lebenszyklusmodelle und DV-Phasenmodelle.- 4. Entwicklungsrichtung der betrieblichen Datenverarbeitung.- 4.1. Bisherige Arbeiten.- 4.1.1. Deardens These vom organisatorischen Niedergang der Datenverarbeitung.- 4.1.2. Verantwortungsübernahme des Linienmanagements nach Rockart.- 4.1.3. Trennung zwischen Management und Anwendung der Datenverarbeitung nach Dixon und John.- 4.1.4. Morisons Ansatz über die virtuelle Zentralisation der Datenverarbeitung.- 4.1.5. Die Untersuchungen zu den Kernpunkten der Datenverarbeitung.- 4.1.6. Zusammenfassung und Würdigung.- 4.2. Erhebung der Entwicklungsrichtung der betrieblichen Datenverarbeitung.- 4.2.1. Untersuchungsmethodik.- 4.2.1.1. Eigenschaften der vorliegenden Problemstellung.- 4.2.1.2. Methodenangebot.- 4.2.1.3. Methodenauswahl.- 4.2.1.4. Untersuchungsaufbau.- 4.2.2. Ergebnisse der Untersuchung.- 4.2.2.1. Die Entwicklungsrichtung aus der Sicht der Datenverarbeiter.- 4.2.2.1.1. Bedarfsbestimmende Trends.- 4.2.2.1.2. Leistungserstellung und -aufsicht von DV-Produkten und Diensten.- 4.2.2.1.3. Akteure und Aufgabenschwerpunkte.- 4.2.2.1.4. Aufbauorganisation und Mitarbeiterstruktur.- 4.2.2.1.5. Strategie der Datenverarbeitung.- 4.2.2.1.6. Wichtige Aspekte und Herausforderungen.- 4.2.2.2. Die Entwicklungsrichtung aus der Sicht der Anwender.- 4.2.2.2.1. Bedarfsbestimmende Trends.- 4.2.2.2.2. Anzahl und Vielfalt der Produkte und Dienste.- 4.2.2.2.3. Aktivitätenprofil und Aufgabenträger.- 4.2.2.2.4. Akteure.- 4.2.2.2.5. Aufbauorganisation und Mitarbeiterprofil.- 4.2.2.2.6. Strategie der Datenverarbeitung.- 4.2.2.2.7. Herausforderungen.- 4.2.2.3. Datenverarbeiter und Anwender im Vergleich.- 4.2.2.3.1. Möglichkeiten und Grenzen des Vergleichs beider Studien.- 4.2.2.3.2. Bedarfsbestimmende Trends.- 4.2.2.3.3. Anzahl und Vielfalt der Produkte und Dienste.- 4.2.2.3.4. Aktivitätenprofil und Aufgabenträger.- 4.2.2.3.5. Akteure.- 4.2.2.3.6. Aufbauorganisation und Mitarbeiterprofil.- 4.2.2.3.7. Strategie der Datenverarbeitung.- 4.2.2.3.8. Wichtige Aspekte und Herausforderungen.- 4.2.3. Abschliessende Beurteilung.- 4.2.3.1. Würdigung der Delphi-Methode.- 4.2.3.2. Würdigung der eigenen Untersuchung.- 4.2.4. Zusammenfassung der Entwicklungsrichtung der Datenverarbeitung.- 4.2.4.1. Zusammenfassung der Delphi-Studien.- 4.2.4.2. Vergleich der Delphi-Studien mit der Literatur.- 5. Mechanismen des Wandels der betrieblichen Datenverarbeitung.- 5.1. Evolutionäre Modelle zur Erklärung des Wandels.- 5.1.1. Entstehung.- 5.1.2. Darstellung: der Ansatz von Kraemer et al.- 5.1.3. Würdigung.- 5.2. Eigene Hypothesen zur Erklärung des Wandels.- 5.2.1. Modellhafte Darstellung des zu erklärenden Phänomens.- 5.2.2. Rahmenmodell des Wandels in der Datenverarbeitung.- 5.2.2.1. Die Unternehmensebene.- 5.2.2.2. Die DV-Ebene.- 5.2.3. Der Wandel als Ursache konfliktärer Zielsetzungen.- 5.2.4. Ursachen zur Veränderung der Arbeitsteilung.- 5.2.4.1. Veränderung der Prämissen der Arbeitsteilung im Zeitablauf.- 5.2.4.2. Begrenzung der Ressourcendezentralisation durch die Ressourcenkomplexität.- 5.2.4.3. Übergang von der merkmals-zu der beziehungs¬orientierten Gliederung der Datenverarbeitung.- 5.2.5. Koordination als Anpassungsreaktion zur differenzierteren Arbeitsteilung.- 5.2.6. Abschliessende Betrachtung der vorliegenden Erklärungshypothesen.- 5.2.6.1. Zusammenfassung.- 5.2.6.2. Würdigung.- 6. Zusammenfassung.- Anhänge.- Anhang A: Chronologische Übersicht über die technische Entwicklung der Datenverarbeitung.- Anhang B: Das Modell zur Arbeitsteilung in der Datenverarbeitung nach Parker et al.- Anhang C: “Fragebogen” der DV-Delphi.- Anhang D: “Fragebogen” der Anwender-Delphi.- Anhang E: Ergebnisse der Faktorenanalyse der DV-Delphi.- Anhang F: Ergebnisse der Faktorenanalyse der Anwender-Delphi.- Anhang G: “Fragebogen” der Ergänzungsstudie.- Stichwortverzeichnis.
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 412
Erscheinungsdatum 10.07.1996
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7908-0944-2
Verlag Physica
Maße (L/B/H) 23.2/15.3/2.5 cm
Gewicht 657 g
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 105.00
Fr. 105.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.