Maastricht II - Entwicklungschancen und Risiken der EU: Erweiterung, Vertiefung oder Stagnation?

Tagungsband zur Jahresversammlung der Arbeitsgemeinschaft deutscher wirtschaftswissenschaftlicher Forschungsinstitute e. V. im Mai 1996 in Bonn.

Beihefte der Konjunkturpolitik Band 44

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 93.90
Fr. 93.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 Wochen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die Abkommen zur Schaffung einer europäischen Wirtschafts- und Währungsunion und die Bestrebungen zur politischen Einigung Europas haben durch die seit einigen Monaten laufende Regierungskonferenz zur Revision des Maastrichter-Vertrages erneut die Aufmerksamkeit einer breiten Öffentlichkeit gefangen genommen. Im engeren wirtschaftlichen Bereich geht es gegenwärtig vor allem um die Schaffung einer Währungsunion zwischen den derzeit fünfzehn Mitgliedern der Europäischen Gemeinschaft, den noch für die laufende Dekade angestrebten Beitritt von mittel- und osteuropäischen Ländern zur Gemeinschaft und die Vorbereitung einer neuen Finanzverfassung für die Europäische Union. Hinzu kommen die anhaltenden Bemühungen um den Ausbau einer Europäischen Aussen- und Sicherheitspolitik sowie Innen- und Rechtspolitik. Vor allem aber steht die künftige Gestalt der Wirtschaftsordnung der Gemeinschaft zur Diskussion.

Im vorliegenden Band stellen die in der ARGE vereinigten Wirtschaftsforschungsinstitute vor allem empirisch fundierte Analysen zu den offenen Fragen der europäischen Wirtschaftsintegration vor. Behandelt werden - ausgehend von einer Eingangsskizze durch Staatsminister Hoyer zu den europapolitischen Zielen -

- die Ausgestaltung des Verhältnisses von Wettbewerbs- und Industriepolitik,

- das Für und Wider der Angleichung von Steuersystemen,

- die aus der wahrscheinlichen Erweiterung der Gemeinschaft um zehn oder mehr Staaten entstehende Beitrittsproblematik und

- die Vor- und Nachteile einer Harmonisierungsstrategie gegenüber einer Strategie des institutionellen Wettbewerbs zwischen den Teilnehmerländern.

Den Referaten sind Kurzfassungen der lebhaften Diskussionen zu den einzelnen Sachproblemen beigefügt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 12.11.1996
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-428-08991-8
Verlag Duncker & Humblot
Maße (L/B) 23.3/15.7 cm
Gewicht 330 g
Abbildungen Tabellen, Abbildungen

Weitere Bände von Beihefte der Konjunkturpolitik

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0
  • Inhalt: W. Hoyer, Von Maastricht nach Amsterdam: Zur Selbstbehauptung der Europäer im globalen Wettbewerb - E. Kantzenbach, Wettbewerbspolitik versus Industriepolitik - I. Schmidt, Wettbewerbspolitik versus Industriepolitik in der EG. Korreferat - D. von Loeffelholz, Für und Wider einer Angleichung der Steuersysteme im Binnenmarkt - G. Krause-Junk, Das Für und Wider einer Angleichung der Steuersysteme im Binnenmarkt. Korreferat - H. Gabrisch, Gesamtwirtschaftliche Anpassungsprozesse in mittel- und osteuropäischen Ländern nach einem Beitritt zur EU - D. Cassel, Anpassungsbedarf der Europäischen Union bei der Osterweiterung. Korreferat - R. Schweickert, Harmonisierung versus institutioneller Wettbewerb zur Sicherung realwirtschaftlicher Anpassung und monetärer Stabilität in der Europäischen Währungsunion - R. H. Dumke, Historische Erfahrung und theoretische Erkenntnisse zur Frage einer Harmonisierung der Finanz- und Lohnpolitik und eines europaweiten Finanzausgleichs in der europäischen Währungsunion. Korreferat