Selbststeuerung und Suizidrisiko

Persönlichkeitsspezifische Antezedenzien der Suizidalität

Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes. Reihe 6: Psychologie / Series 6: Psychology / Série 6: Psychologie Band 724

Sybilla Blasczyk-Schiep

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 111.00
Fr. 111.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Suizidales Verhalten wird neurobiologisch durch eine einseitige Aktivierung der linken Hemisphäre begleitet, dem sogenannten Tunnelblick der suizidalen Menschen. Ihre psychologischen Folgen wie u.a. Störungen der Selbstwahrnehmung und der polysemantischen (sinnstiftenden) Realitätswahrnehmung, mangelnde Affektregulation und Affektkonfundierung wurden in dieser Arbeit analysiert. Die Funktionsmechanismen der Selbststeuerung, wie geschwächte Selbstregulation vs. verstärkte Willenshemmung und erhöhter Alltagsstress, die den Zugang zum Selbst erschweren und dem suizidalen Verhalten zugrunde liegen, wurden empirisch überprüft und auf der PSI-Theorie basierend analysiert. Ein therapeutischer Einfluss der Selbststärkung auf die Affektregulation der suizidalen Menschen wurde experimental überprüft. Die auf psychologischer Ebene erforschten interdisziplinären Befunde und die hermeneutische Analyse von Aussagen suizidgefährdeter Personen folgen in dieser Studie einer holistischen Auffassung des Phänomens des suizidalen Verhaltens.

«Eine aussergewöhnliche Integrationsleistung. Es entfaltet sich Schritt für Schritt eine ganz neuartige Sichtweise der Verursachung von Suizidalität. ... Die Analyse von Funktionsmechanismen hat in dieser differenzierten Form noch Seltenheitswert in der empirischen Suizidforschung.» (Julius Kuhl)

Die Autorin: Sybilla Blasczyk-Schiep, geboren 1968, studierte Psychologie, Literaturwissenschaft und Slawistik an den Universitäten Breslau, Lublin und Frankfurt am Main. Nach dem Studium arbeitete sie in der Klinik für Psychiatrie (u.a. mit Jugendlichen nach Suizidhandlungen) und promovierte im Fach Differentielle Psychologie und Persönlichkeitsforschung an der Universität Osnabrück.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 06.07.2004
Verlag Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Seitenzahl 276
Maße (L/B/H) 21.1/14.9/2 cm
Gewicht 390 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-631-52824-2

Weitere Bände von Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes. Reihe 6: Psychologie / Series 6: Psychology / Série 6: Psychologie

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0

  • Aus dem Inhalt: Selbststeuerung und Persönlichkeit – Handlungs- und Lageorientierung – PSI-Theorie – Rechtshemispärische Hemmung und Suizidalität – Phänomenologie der suizidalen Erfahrung – Rorschach-Suizidindex.