Therapiezufriedenheit von Drogenabhängigen

Der Stellenwert von Persönlichkeitsaspekten, Behandlungsbeurteilung und Institutionsmerkmalen im stationären Setting

Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes. Reihe 6: Psychologie / Series 6: Psychology / Série 6: Psychologie Band 714

Ralph H.U. Wettach

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 164.00
Fr. 164.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 Wochen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

In der Schweiz und in Deutschland führten viele stationäre Drogentherapieeinrichtungen im Rahmen von Qualitätssicherungsprogrammen bei ihren Klienten Zufriedenheitserhebungen ein. Diese Zufriedenheitserhebungen sind relevant, weil sich in Studien in der Psychiatrie gezeigt hat, dass die Patientenzufriedenheit mit dem Therapieverlauf und mit der «Compliance» – der Befolgung von ärztlichen Verordnungen und Massnahmen – positiv korreliert. Das Ziel der vorliegenden empirischen Untersuchung ist es, den Nutzen von Zufriedenheitserhebungen in stationären Drogentherapieeinrichtungen zu erhöhen. Dafür werden einerseits Aspekte der Behandlungsinstitutionen identifiziert, die für die Therapiezufriedenheit wichtig sind. Anderseits wird der Einfluss sowohl von Persönlichkeitsmerkmalen als auch der Behandlungsbeurteilung auf die Therapiezufriedenheit bestimmt. Denn mit welcher Berechtigung könnten Zufriedenheitsäusserungen von Klienten für die Bewertung und die Modifikation von Therapieprogrammen beigezogen werden, falls diese Aussagen mehr über die Persönlichkeit der Befragten als über die wahrgenommenen Leistungen der Behandlungsinstitution aussagen würden? Aufgrund der Ergebnisse werden theoretische und praktische Schlussfolgerungen gezogen sowie auf verschiedenen Ebenen ansetzende Massnahmen empfohlen.

Der Autor: Ralph H. U. Wettach studierte in Zürich Sozialpsychologie, Psychopathologie sowie Philosophie und dissertierte 2002 in Bern. Von 1994 bis 2000 war er am Zürcher Institut für Suchtforschung bei Prof. Dr. med. et phil. Ambros Uchtenhagen tätig. Dort arbeitete er an verschiedenen Forschungsprojekten zur stationären Suchttherapie mit den Schwerpunkten Therapieprozess, -erfolg und -zufriedenheit sowie «Burn-out» und Qualitätssicherung.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 03.11.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03910-100-9
Verlag Peter Lang AG, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Maße (L/B/H) 22.6/15.6/2.2 cm
Gewicht 530 g
Abbildungen zahlreiche Abbildungen und Tabellen

Weitere Bände von Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes. Reihe 6: Psychologie / Series 6: Psychology / Série 6: Psychologie

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Aus dem Inhalt: Stationäre Suchttherapie – Relevanz von Zufriedenheitserhebungen – Qualitätssicherung – Persönlichkeitsmerkmale und Therapiezufriedenheit – Institutionsmerkmale und Therapiezufriedenheit – Arbeitssituation und Arbeitsumfeld in stationären Drogentherapieeinrichtungen – Zufriedenheitskonzepte aus Konsumenten-, Arbeits- und Patientenforschung – Strukturgleichungsmodelle und Mehrebenenanalysen.