Das Labor in der Box

Technikentwicklung und Unternehmensgründung in der frühen deutschen Biotechnologie

Schriftenreihe zur Zeitschrift für Unternehmensgeschichte Band 16

Inken K. Rebentrost

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 79.90
Fr. 79.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
wird besorgt, Lieferzeit unbekannt Versandkostenfrei
wird besorgt, Lieferzeit unbekannt
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Die Biotechnologie gilt als typisches Beispiel einer modernen Wissenskultur, in der Hochschulforschung, Industrie, Politik und Gesellschaft eng miteinander verknüpft sind. Inken Rebentrost geht in diesem Buch der Frage nach den Voraussetzungen und Bedingungen für die Entstehung neuen wissenschaftlichen Wissens nach und stellt dar, wie dieses Wissen industriell in ein kommerziell erfolgreiches Produkt umgesetzt wurde. Am Beispiel der Gründungsgeschichte der Firma DIAGEN (heute: QIAGEN), einem der ersten deutschen Biotechnologieunternehmen, sowie der Entstehungsgeschichte einer für die molekularbiologische Forschung bedeutsamen instrumentellen Technik, die von DIAGEN entwickelt wurde, zeichnet die Autorin diesen Prozess nach. Sie kann zeigen, dass dieser Weg alles andere als gradlinig verlief, und die Innovation sich erst dann durchsetzte, als die personellen, strukturellen und wirtschaftlichen Bedingungen hierfür gegeben waren.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 309
Erscheinungsdatum 15.03.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-54403-3
Verlag C.H.Beck
Maße (L/B/H) 24.1/16.3/2.2 cm
Gewicht 559 g
Abbildungen schwarzweisse Fotos, Graph. Darst.
Auflage 1

Weitere Bände von Schriftenreihe zur Zeitschrift für Unternehmensgeschichte

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0