Der Insasse

Psychothriller

Sebastian Fitzek

(349)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 35.90
Fr. 35.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 35.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 16.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Sebastian Fitzek, Deutschlands prominentester Autor von Psychothrillern, mit seinem neuen Bestseller aus dem Inneren der Psychiatrie!

Um die Wahrheit zu finden,
muss er seinen Verstand verlieren.
DER INSASSE

Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Berkhoff.
Nur der Täter weiss, was mit ihm geschah.
Doch der sitzt im Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie und schweigt.
Max’ Vater bleibt nur ein Weg, um endlich Gewissheit zu haben:
Er muss selbst zum Insassen werden.

Tags zum Artikel: der insasse: psychothriller - der insasse - der insasse fitzek - sebastian fitzek der insasse - fitzek der insasse - der insasse sebastian fitzek - insasse - der insasse taschenbuch - der insasse buch - fitzek insasse

"'Der Insasse" ist beängstigend, erschütternd und schnürt einem die Kehle zu - Sebastian Fitzek in Höchstform!" denglers-buchkritik.de, 26.11.2018

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 24.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-28153-6
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 21.6/14.2/4.1 cm
Gewicht 615 g
Auflage 9. Auflage
Verkaufsrang 1764

Buchhändler-Empfehlungen

super geschrieben, aber unpassendes Ende

Maik Eckenstein, Buchhandlung Basel

Ich habe bereits einige Bücher von Sebastian Fitzek gelesen und das Buch wurde mir sehr von den Kollegen ans Herz gelegt. Also ich habe den Thriller innerhalb von 3 Tagen durchgehabt, weil ich die Story echt spannend fand und auch sehr gut geschrieben. Zwischendurch gab es immer wieder überraschende Wendungen, die die Story weiterhin eine gewisse Spannung gegeben haben. Was mir jedoch gar nicht gefallen hat, war letztendlich das Ende. Meiner Meinung nach, ist viel zu viel am Ende passiert, sodass man selber kaum noch mitgekommen ist und ich am Ende so viele Fragen hatte, die sich auch im weiteren Verlauf des Buches nicht geklärt haben. Diese Wendung hat alles viel zu kompliziert gemacht und es hat einfach nur noch sehr Unglaubwürdig gewirkt. Das Ende hat das Buch auf jeden Fall etwas kaputt gemacht!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
349 Bewertungen
Übersicht
259
57
17
9
7

Der Insasse
von einer Kundin/einem Kunden aus Plauen am 12.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch lässt sich mit einen einfachen Wort beschreiben, Genial. War mein erstes Buch von ihm und wird definitiv nicht das letzte Buch bleiben. Spannend bis zur letzten Seite und ein Ende mit dem man nicht als als Blackstories Fan kommen würde. Nur zu empfehlen.

Super spannend!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bühnsdorf am 31.03.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch ist verstörend und spannend aber dazu so gut geschrieben das man es einfach nicht weglegen kann. Ich habs super gerne gelesen und kann es nur weiter empfehlen!

Mein Name ist Patrick Winter...
von einer Kundin/einem Kunden am 28.03.2021

Dieses Pseudonym nimmt Till Berkhoff an, um in einer Irrenanstalt eingeliefert zu werden. Sein Ziel: den Mörder seines Sohnes finden und das Geheimnis um den Ort lüften, wo er ihn vergraben hat. Doch das scheint leichter geplant als getan und im Handumdrehen findet man sich als Leser in einer rasanten Handlung à la Fitzek wieder... Dieses Pseudonym nimmt Till Berkhoff an, um in einer Irrenanstalt eingeliefert zu werden. Sein Ziel: den Mörder seines Sohnes finden und das Geheimnis um den Ort lüften, wo er ihn vergraben hat. Doch das scheint leichter geplant als getan und im Handumdrehen findet man sich als Leser in einer rasanten Handlung à la Fitzek wieder, die natürlich von Seite zu Seite mehr Fragen aufwirft als sie beantwortet. Das Buch ist wieder ein Pageturner geworden, diesmal jedoch nicht so gruselig, wie man es vielleicht von einer Irrenanstalt erwarten würde, aber trotzdem mit jeder Menge Spannung und einem Ende das überzeugt.


  • Artikelbild-0