Meine Filiale

Outlander - Im Bann der Steine

Sieben Kurzromane

Diana Gabaldon

(5)
eBook
eBook
Fr. 20.00
Fr. 20.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Outlander - Im Bann der Steine

    Knaur

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    Knaur

eBook (ePUB)

Fr. 20.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Deutschlandpremiere: Die sieben wichtigsten Kurzromane aus der Outlander-Reihe von Diana Gabaldon erstmals in einem Band. "Outlander - Im Bann der Steine" enthält folgende Kurzromane der Bestseller-Autorin:
- Lord John und der Usus der Armee
- Die Stille des Herzens
- Lord John und der Herr der Zombies
- Wie ein Blatt im Wind
- Unschuldsengel
- Minervas Geheimnis
- Die Kanonen von El Morro

Der New-York-Times-Bestseller erscheint endlich auf Deutsch und bringt die Figuren aus Diana Gabaldons Outlander-Reihe zurück: In sieben Abenteuern - zwei davon bislang unveröffentlicht - stürzen Sie mit dem Weltkriegs-Flieger Jerry MacKenzie durch die Steine, erfahren, wie die Spionin Minnie Rennie im Herzog von Pardloe ihren Meister findet, begleiten den jungen Jamie Fraser nach Frankreich und reisen mit Lord John Grey von Kanada über Jamaica bis ins belagerte Havanna. Jeder der sieben Kurzromane spielt zu einer anderen Zeit und an einem anderen Ort, und doch sind sie alle mit jener epischen Saga verbunden, die 1946 in Schottland beginnt, als Claire Randall in den magischen Steinkreis tritt und im Jahre 1743 erwacht.

"'Im Bann der Steine“ ist ein Fest für die Fans! Die Geschichten sind sehr unterschiedlich, aber alle haben den gewissen Gabaldon-Effekt!'

denglers-buchkritik.de, Alex Dengler, 24.09.2018

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 704 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783426435847
Verlag Droemer Knaur Verlag
Originaltitel Seven Stones to Stand or Fall
Dateigröße 1185 KB
Übersetzer Barbara Schnell
Verkaufsrang 23216

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Torino bevorzugt
von einer Kundin/einem Kunden aus St. Gallen am 02.10.2020

Ich wollte mein gekauftes eBook auf mein PocketBook InkPad 3 Pro übertragen. Das ist mir nicht gelungen. Offenbar wird die Übetragung auf andere als Tolino-PocketBooks bewusst erschwert. Wieso soll ich daher künftig meine eBooks bei orellfüssli kaufen?

Typisch Gabaldon
von einer Kundin/einem Kunden aus Klagenfurt am Wörthersee am 01.08.2019

Einfach wieder gut. Ich mag ihren Schreibstil und freue mich jetzt schon auf eine Fortsetzung von Outlander.

Super Ergänzung
von einer Kundin/einem Kunden am 06.12.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Meinung: Das beste Mittel um die Zeit zwischen den Staffeln der Serie und dem Erscheinen der Bücher zu überbrücken ist wohl diese Kurzgeschichtensammlung. Gabaldon hat es sich hier zur Aufgabe gemacht die Geschichten von Nebencharakteren und auch Nebengeschichten von Protagonisten der Outlander Reihe oder auch ganz neue... Meine Meinung: Das beste Mittel um die Zeit zwischen den Staffeln der Serie und dem Erscheinen der Bücher zu überbrücken ist wohl diese Kurzgeschichtensammlung. Gabaldon hat es sich hier zur Aufgabe gemacht die Geschichten von Nebencharakteren und auch Nebengeschichten von Protagonisten der Outlander Reihe oder auch ganz neuen Charakteren zu erzählen. Die Kurzgeschichten beleuchten einzelne Zeitpunkte, die es nicht in die Outlander Reihe bzw. die Lord John Romane geschafft haben oder sie in irgendeiner Weise ergänzen oder von einem anderen Blickwinkel beleuchten. Enthalten sind 7 Kurzgeschichten, von denen zwei bisher nur im englischen Original verfügbar waren und somit erstmals ins Deutsche übersetzt wurden. Deswegen dürfte das Buch auch für diejenigen interessant sein, die bereits „Zeit der Stürme“ besitzen. Dort sind die restlichen der enthaltenen Kurzgeschichten bereits erschienen, aber eben ohne die zwei Neuen. Außerdem passt die neue Ausgabe perfekt zum Outlander Begleitbuch sowie zur gesamten Neuauflage. Außerdem handelt es sich um eine hochwertig gebundene Ausgabe. Die Geschichten könnten unterschiedlicher nicht sein. Verschiedene Zeiten, verschiedene Charaktere, aber alle haben doch eine Gemeinsamkeit: Die Seele von Outlander. Man merkt an vielen Stellen, wie die Idee von Outlander und Diana Gabaldons Welt durchblitzt oder fortgeführt wird. Am besten hat mir die Kurzgeschichte um Jamie gefallen. Er ist mein Lieblingscharakter aus der Romanreihe und somit ist es nicht verwunderlich, dass ich viel Interesse an seinem Prequel hatte. Man erfährt kleine Dinge, die man zuvor noch nicht oder nicht in dieser Deutlichkeit erfahren hat. Außerdem liest man aus seiner Sicht, was ich sehr spannend finde. Aber auch Ian Murray kommt zu Wort. Ich finde es schön zu lesen, wie die Freundschaft der beiden lebendig wird. Aber auch die Geschichten um Lord John, welcher ebenfalls einer meiner Lieblinge ist, entführen den Leser in eine tolle Welt mit viel Abenteuer. „Wie ein Blatt im Wind“ thematisiert Roger MacKenzies Eltern und wirft neues Licht auf deren Geschichte. Auch diese Erzählung ist hervorragend geschrieben. Der Schreibstil ist gewohnt hochklassig. Gabaldon schafft es auch kurzen Geschichten genau das richtige Maß an Tiefe angedeihen zu lassen. Ich mag ihre Art Dialoge echt wirken zu lassen. Sie sind oftmals sehr humorvoll. Auch die historischen Fakten wirken ebenfalls für die nur wenige Seiten umfassenden Geschichten aufmerksam und ausführlich recherchiert. Die Qualität des Buches in dieser gebundenen Ausgabe finde ich sehr überzeugend. Gerade bei dieser hohen Seitenanzahl ist das gelungen. Das hätte ich mir auch bei der neuen Auflage der Hauptreihe gewünscht. Ich finde, dass diese Geschichten nicht nur für Hardcorefans zu empfehlen sind. Historisch interessierte Leser werden ihren Spaß haben, auch wenn ich es für wichtig halte, dass man wenigstens vom Konzept von Outlander eine Vorstellung hat und die Figuren zumindest zuordnen kann. Insgesamt finde ich die Kurzgeschichten wirklich gelungen. Bücher und Kurzgeschichten ergänzen sich auf eine symbiotische Weise gegenseitig.


  • Artikelbild-0