Meine Filiale

Escape Room - Nur drei Stunden

Thriller

Chris McGeorge

(55)
eBook
eBook
Fr. 14.00
Fr. 14.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 23.90

Accordion öffnen
  • Escape Room - Nur drei Stunden

    Knaur

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    Knaur

eBook (ePUB)

Fr. 14.00

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 25.90

Accordion öffnen
  • Escape Room

    1 MP3-CD (2018)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 25.90

    1 MP3-CD (2018)

Hörbuch-Download

Fr. 24.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Chris McGeorges packender Locked-Room-Thriller: ein Hotelzimmer, eine Leiche, fünf Verdächtige, drei Stunden Zeit - ein tödliches Spiel beginnt

Im Alter von 11 Jahren erlangte Morgan Sheppard als »Kinder-Detektiv« Berühmtheit, weil er den mysteriösen Tod seines Mathelehrers aufklärte.

Heute, 25 Jahre später, wacht er in einem ihm unbekannten Hotelzimmer auf, zusammen mit fünf Fremden. Keiner von ihnen weiss, wie er hierher geraten ist. Die Hotelzimmer-Tür ist verriegelt, und im Badezimmer liegt die Leiche von Simon Winter - Morgans langjährigem Psychiater.

Es beginnt ein Spiel der besonderen Art. Die Mitspieler: eine Kellnerin, ein Putzmann, eine Schauspielerin, ein Anwalt und eine Schülerin. Sie alle sind Verdächtige.
Morgan Sheppard hat drei Stunden Zeit, seine detektivischen Fähigkeiten erneut unter Beweis zu stellen. Denn eine der Personen im Hotelzimmer ist ein Mörder. Gelingt es Morgan nicht, den Mord aufzuklären, werden sie alle sterben.

Kann Morgan das tödliche Spiel gewinnen? Die Zeit rennt.

Chris McGeorges spannender Locked-Room-Thriller: für die Leser und Leserinnen von Ruth Ware, "Woman in Cabin 10", und Sebastian Fitzek, "Flugangst 7A"

"Autor Chris McGeorge inszeniert ein perfektes Kammerpiel mit starken Figuren in dem nicht nur Spannung steckt, sondern auch einiges an Unterhaltungsgesellschaftskritik."
Wienerzeitung.at , 19.11.2018

Chris McGeorge studierte Creative Writing an der City University London. Seinen ersten Kriminalroman, »Dead Room«, reichte er dort als Master-Arbeit ein. Schon als Kind erzählte und schrieb er mit Begeisterung Geschichten und zeichnete seine eigenen Comics. Er ist ein grosser Bewunderer von Klassikern wie Agatha Christie oder Arthur Conan Doyle und legt seine Geschichte gerne als packende Mischung aus Alt und Neu an. Verwinkelte Plots mit überraschenden Wendungen sind seine Spezialität.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.07.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783426453025
Verlag Droemer Knaur Verlag
Originaltitel Guess Who?
Dateigröße 886 KB
Übersetzer Karl-Heinz Ebnet
Verkaufsrang 25835

Kundenbewertungen

Durchschnitt
55 Bewertungen
Übersicht
20
22
11
0
2

von einer Kundin/einem Kunden am 09.02.2021
Bewertet: anderes Format

Dieses Spiel ist tödlicher Ernst: Gelingt es einem abgehalfterten TV-Moderator, in drei Stunden das mörderische Rätsel zu knacken? Die Uhr läuft und der Lesespaß beginnt!

Spannendes Buch, mit etwas Luft zur Bestwertung
von einer Kundin/einem Kunden am 12.07.2020

Das Buch bietet auf jeden Fall einen guten Grad an Spannung und auch Überraschung. An sich ist die Hauptstory etwas langatmig und die Hauptperson nicht wirklich sympathisch. Durch die häufigen Sprünge in die Vergangenheit findet der Leser Stück für Stück mehr über die Hintergründe heraus, was das Buch wirklich interessant macht.... Das Buch bietet auf jeden Fall einen guten Grad an Spannung und auch Überraschung. An sich ist die Hauptstory etwas langatmig und die Hauptperson nicht wirklich sympathisch. Durch die häufigen Sprünge in die Vergangenheit findet der Leser Stück für Stück mehr über die Hintergründe heraus, was das Buch wirklich interessant macht. Auf jeden Fall ein empfehlenswertes Buch.

Ein Psychothriller, der gekonnt mit den Nerven der Zuhörer spielt...
von printbalance am 21.11.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

In Zimmer 4404 spielt sich grauenhaftes ab. Sechs Personen und eine Leiche befinden sich in einem kleinem Hotelzimmer ohne das jemand genau weiß, was hier überhaupt passiert ist und was noch geschehen wird. Der Autor Chris McGeore versteht es meisterhaft mit den Ängsten der Protagonisten zu spielen. Die potenziellen Verdächtigen... In Zimmer 4404 spielt sich grauenhaftes ab. Sechs Personen und eine Leiche befinden sich in einem kleinem Hotelzimmer ohne das jemand genau weiß, was hier überhaupt passiert ist und was noch geschehen wird. Der Autor Chris McGeore versteht es meisterhaft mit den Ängsten der Protagonisten zu spielen. Die potenziellen Verdächtigen sind in den Fängen des Täters und haben keinerlei Chancen die Flucht zu ergreifen. Doch wem kann man noch trauen? Der Schriftsteller hat den Spannungsbogen bis aufs Äußerste ausgereizt, sodass man selbst als Leser bzw. Zuhörer ebenfalls zum Mitraten animiert wird, den tatsächlichen Mörder zu enttarnen. Chris McGeorge lenkt gekonnt den Verdacht von einer Person auf die andere, sodass der Zuhörer bzw. Leser bis zum Schluss über das tatsächliche Tatmotiv im unklaren bleibt. Eigentlich hätte jeder Mitwirkende ein Motiv sich an dem Psychologen Simon Winter zu rächen. Die Auflösung dieses Falles nahm eine unerwartete Wendung und das Ende war bis zum Schluss spannend. Fazit: Ein Psychothriller der gekonnt mit den Nerven der Zuhörer bzw. Leser spielt.


  • Artikelbild-0