Foto + Text

Handbuch für die Bildungsarbeit

Alfred Holzbrecher, Ingelore Oomen-Welke, Jan Schmolling, Ingelore Oomen-Welke

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 119.00
Fr. 119.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 119.00

Accordion öffnen

eBook (PDF)

Fr. 59.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Fotogra?e ist das visuelle Leitmedium unserer Zeit, der kompetente Umgang mit Bildern stellt eine Schlüsselquali?kation in unserer Gesellschaft dar. Trotz der ausgeprägten Verbreitung und Bedeutung fotogra?scher Praxis ?ndet die pädagogische Arbeit mit Fotogra?e eher rudimentär statt; die Fotogra?e scheint innerhalb des medienpädagogischen Diskurses an den Rand gedrängt. Dies ist insofern unverständlich, weil die didaktischen Potenziale dieses Mediums noch lange nicht ausgeschöpft sind und angesichts der Entwicklungen (Digitalisierung, Multimedia) neu entdeckt werden könnten. Es gilt hierbei an erfolgreiche Arbeitsformen anzuknüpfen, die im schulischen Bereich – in der Bundesrepublik wie in der DDR – zum pädagogischen Alltag da- gehörten. Aber auch von den Projekten der Jugendarbeit kann pro?tiert werden, etwa vom De- schen Jugendfotopreis, der, seit 1961 ausgeschrieben, zu den traditionsreichsten medienpäda- gischen Angeboten überhaupt zählt. Angesichts des Stellenwerts der Fotogra?e als eines Mediums der global und interkulturell wirksamen künstlerischen Ausdrucksform versucht dieses Handbuch neue Impulse für eine zeitgemässe fotopädagogische Arbeit zu geben. Am Anfang unserer Beschäftigung mit dem Thema Fotogra?e + Text stand ein „doppeltes“ Seminarprojekt. Studierende eines Fotopädagogik- und eines Deutschdidaktik-Seminars an der Pädagogischen Hochschule Freiburg stellten sich gegenseitig die Aufgabe, Texte zu Fotos zu schreiben und Fotos zu Texten zu machen. Das Experiment motivierte zur Weiterarbeit, die zum Teil hier dargestellt ist. Wir vermuteten darüber hinaus, dass es zumindest in einigen schulischen Fachdidaktiken seit langem einen Diskurs zu einer Verknüpfung der Medien Foto und Text bzw.

Dr. Alfred Holzbrecher ist Professor für Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg;

Dr. Ingelore Oomen-Welke ist Professorin für deutsche Sprache und Deutschdidaktik an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg;

Jan Schmolling ist Wissenschaftlich-pädagogischer Mitarbeiter beim Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF), Remscheid.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 15.09.2006
Herausgeber Alfred Holzbrecher, Ingelore Oomen-Welke, Jan Schmolling
Verlag VS Verlag für Sozialwissenschaften
Seitenzahl 462
Maße (L/B/H) 24/17/2.5 cm
Gewicht 788 g
Auflage 2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-531-14928-8

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • artikelbild-0
  • Perspektiven einer Foto-Text-Theorie
    - Foto+Text: Didaktische Perspektiven
    - Der Text zum Foto: Zum Verstehen von Foto-Text-Beziehungen
    - Ohne Titel, mit Kontext: Wieso es auf der ganzen Welt kein Foto ohne (Kon)Text gibt
    - Fotografie als Lebenszeichen
    - Fachdidaktische Konzepte für die schulische Bildungsarbeit: Elementar- und Primarstufe und Sekundarstufen (Deutsch, Englisch, Französisch, Politik, Pädagogik, Geschichte, Geographie, Religion, Biologie, Technik, Kunst, Sport)
    - Ausserschulische Konzepte und Projektansätze
    - Interkulturelle Bildinterpretation
    - Interkulturelle Medienarbeit
    - FamilienBilder
    - Fotosoaps
    - Genres und Themenbereiche
    - Bilderwelten = Weltbilder: Fotojournalismus als Herausforderung für die visuelle politische Bildung
    - Die ganze Welt im Sucher: Der fotografische Blick auf Reisen
    - Von Schrecken bis Faszination: Fotografie(n) und die Erinnerung an den Nationalsozialismus