Und dann der Himmel

Roman

Jan Stressenreuter

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Erscheint in neuer Auflage,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Erscheint in neuer Auflage
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 21.90

Accordion öffnen
  • Und dann der Himmel

    Querverlag

    Erscheint in neuer Auflage

    Fr. 21.90

    Querverlag

eBook (ePUB)

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein schwuler Engel namens Rafael versucht für Marco den Mann fürs Leben zu finden. Zusammen reisen die beiden quer durch Deutschland und erleben dabei die skurrilsten Abenteuer. Doch im Laufe der Reise merkt Marco, dass Rafael noch ganz andere Dinge im Schilde führt.

Jan Stressenreuter zählt seit Jahren zu den erfolgreichsten schwulen Autoren im deutschsprachigen Raum. Er hat eine Vielzahl von Romanen, Erzählungen und Krimis veröffentlicht. Zu seinen bekanntesten Büchern zählen Ihn halten, wenn er fällt (2004), Mit seinen Augen (2008), und Haus voller Wolken (2015). Aus Hass ist der vierte Fall des Kölner Ermittlerteams um Maria Plasberg und Torsten Brinkhoff. Alle sind in der Reihe quer criminal erschienen. Jan Stressenreuter verstarb am 17.12.2018.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 28.02.2006
Verlag Querverlag
Seitenzahl 347
Maße (L/B/H) 20.8/12.6/2.2 cm
Gewicht 384 g
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89656-126-8

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Humorvoll und doch tiefgründig
von Tilman Giese aus Berlin am 01.10.2008

Dieses Buch hat viele verschiedene Facetten. Auf der einen Seite ist sehr humorvoll geschrieben. Rafaels regelmäßige Anekdoten über das "wahre" Leben im Himmel aber auch die skurrilen Ereignisse im Laufe der Geschichte haben mich oft zum Lachen gebracht. Gleichzeitig steckt aber auch ein sehr tiefgründiger Kern in diesem Buch: E... Dieses Buch hat viele verschiedene Facetten. Auf der einen Seite ist sehr humorvoll geschrieben. Rafaels regelmäßige Anekdoten über das "wahre" Leben im Himmel aber auch die skurrilen Ereignisse im Laufe der Geschichte haben mich oft zum Lachen gebracht. Gleichzeitig steckt aber auch ein sehr tiefgründiger Kern in diesem Buch: Es lässt uns nachdenken über unsere Ansprüche an Partnerschaften und ob wir ihnen selbst überhaupt gerecht werden. Nicht zuletzt die Beschreibung der inneren Zerissenheit von Marco macht das Buch zu einem exzellenten Roman.


  • artikelbild-0