Warenkorb
 

20% Rabatt auf Romane ab Fr. 30.- Einkauf* - Code: ROMANE

Nachtzug nach Lissabon

Roman

(65)
Mitten im Unterricht verlässt ein Lehrer seine Schule und macht sich auf den Weg nach Lissabon, um den Spuren eines geheimnisvollen Autors zu folgen. Immer tiefer zieht es ihn in dessen Aufzeichnungen und Reflexionen, immer mehr Menschen lernt er kennen, die von diesem Mann, den ein dunkles Geheimnis umgibt, zutiefst beeindruckt waren. Eine wundervolle Reise – die vergeblich sein muss und deren Bedrohungen der Reisende nicht gewachsen ist. Endlich kann er wieder fühlen, endlich hat er von seinem Leben zwischen Büchern aufgeblickt – aber was er sieht, könnte ihn das Leben kosten …
Portrait
Pascal Mercier, geboren 1944 in Bern, heisst im richtigen Leben Peter Bieri und ist Professor für Philosophie an der Freien Universität Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 03.04.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-73436-8
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/3,4 cm
Gewicht 400 g
Abbildungen schwarzweisse Abbildungen
Verkaufsrang 1.476
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Philosophisch, anspruchsvoll und sehr spannend“

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Ein Lateinlehrer in Bern verlässt seine Schulklasse mitten im Unterricht wegen einer rätselhaften Portugiesin die er kurz vorher traf. Er besucht eine portugiesische Buchhandlung und verlässt diese mit einem Buch unter dem Arm von Amadeu de Prado.
Spätnachts schlendert Gregorius an den Berner Bahnhof und fährt nach Lissabon um den Spuren Prados zu folgen und um jeden Preis will er wissen, wer dieser war...
Ein Lateinlehrer in Bern verlässt seine Schulklasse mitten im Unterricht wegen einer rätselhaften Portugiesin die er kurz vorher traf. Er besucht eine portugiesische Buchhandlung und verlässt diese mit einem Buch unter dem Arm von Amadeu de Prado.
Spätnachts schlendert Gregorius an den Berner Bahnhof und fährt nach Lissabon um den Spuren Prados zu folgen und um jeden Preis will er wissen, wer dieser war...

Kundenbewertungen

Durchschnitt
65 Bewertungen
Übersicht
39
11
5
4
6

von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertet: anderes Format

Literarisch wertvoller Roman über verpasste Gelegenheiten im Leben, über Neustarts und über Selbsterkenntnisse, die sich nur unterwegs ergeben. Beeindruckendes Werk!

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Überraschend schwere Kost. Die Hauptfigur ist ein alter Latein- und Griechischlehrer, der nach einer erfolgreichen Verhinderung eines Selbstmords nicht mehr der Selbe ist.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Vordergründig ein Liebesroman, offenbart das Buch viel über ein Land im Umbruch - die jüngere Geschichte Portugals - und die persönliche Entwicklung des Protagonisten.