Die toten Katzen von London

CD Standard Audio Format, Lesung

Mark Billingham

(4)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
Fr. 31.90
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Die toten Katzen von London

    Atrium Verlag AG

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Atrium Verlag AG
  • Die toten Katzen von London

    Atrium Verlag AG

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    Atrium Verlag AG

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 31.90

Accordion öffnen
  • Die toten Katzen von London

    4 CD (2018)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 31.90

    4 CD (2018)

Hörbuch-Download

ab Fr. 19.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Während DI Nicola Tanner mit der Ausbreitung einer tödlichen neuen Droge kämpft, nimmt DI Tom Thorne einen Fall an, der auf den ersten Blick kein grosses Interesse erfährt - bis eine Flut an brutalen Katzenmorden den Ermittler auf die Spur eines sadistischen Killers führt. Als in London immer mehr Katzen gefunden werden, die offensichtlich gewaltsam von einem Menschen getötet wurden, wird Inspector Tom thorne damit beauftragt, der Sache auf den Grund zu gehen und dem sadistischen Treiben ein Ende zu setzten. Doch manchmal sind Tiere nur der Anfang und manche Morde haben ebenso schreckliche wie überraschende Motive.

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Uwe Teschner
Spieldauer 320 Minuten
Erscheinungsdatum 31.08.2018
Verlag Jumbo
Hörtyp Lesung
Sprache Deutsch
EAN 9783833738999

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
0
2
1
0

Ich habe mehr erwartet
von einer Kundin/einem Kunden aus Lahr am 22.09.2018
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Die Katzen von London Um was geht’s: Die Ermittler Nicola Tanner und Tom Thorne kämpfen anfangs an zweierlei Fronten. Nicola muss dafür sorgen das eine tödliche Droge nicht weiter verbreitet wird und Tom ist auf der Suche nach einem brutalen Katzenmörder, der immer wieder, vor allem aber immer öfters zuschlägt. Toms wird f... Die Katzen von London Um was geht’s: Die Ermittler Nicola Tanner und Tom Thorne kämpfen anfangs an zweierlei Fronten. Nicola muss dafür sorgen das eine tödliche Droge nicht weiter verbreitet wird und Tom ist auf der Suche nach einem brutalen Katzenmörder, der immer wieder, vor allem aber immer öfters zuschlägt. Toms wird fündig, seine Spur führt ihn zu einem sadistischen Killer und er nimmt die Hilfe seiner Partnerin Nicola in Anspruch. Gemeinsam versuchen sie herauszufinden ob es einen Zusammenhang zwischen dem Katzenmörder und dem sadistischen Killer gibt. Die Zeit drängt, den der Killer schlägt erbarmungslos zu. Meine Meinung: Erst im Nachhinein erfuhr ich das es sich hier um eine Krimireihe handelt. Obwohl der Krimi in sich abgeschlossen war, hatte ich ab und dann das Gefühl das mir etwas fehlte, vielleicht lag das aber auch daran das es einfach zuviele verschiedene Charaktere waren und ich mir kein Bild von ihnen machen konnte. Bis auf das Ermittlerduo und der „Duchesse“ kam ich keinem näher, ich konnte sie mir nicht vorstellen und mich schon gar nicht in sie reinversetzen. Die Charaktere selbst waren vielseitig. Der Krimi selbst war in meinen Augen etwas langatmig, vermutlich auch weil er in verschiedenen Perspektiven erzählt wurde und somit die aufbauende Spannung immer wieder abgebrochen wurde. Ab der vierten CD wurde das anders, dort zog sich die Spannung dann bis zum Ende hin durch. Es gab dann noch Wendungen und ich war am Schluss echt überrascht wie alles zusammenpasste und auch den Täter hatte ich nicht auf dem Schirm. Meine Meinung zum Hörbuchsprecher: Uwe Teschner hat den Charakteren Leben eingehaucht. Seine Art des Vorlesens hat mir sehr gut gefallen und er hat mich abgeholt. Fazit: „Die Katzen von London“ konnten mich als Hörbuch nicht wirklich überzeugen. Der Krimi war mir etwas zu langatmig und ich musste immer wieder aufpassen das meine Gedanken nicht abschweifen.Ich habe definitiv mehr erwartet, aber vielleicht liegt es auch daran das ich die Vorgänger nicht kannte. 3 Sterne gibt es von mir. Ich werde mir bei Gelegenheit mal den ersten Band der Reihe anhören, einfach um rauszufinden ob mir das besser gefällt.

Unterhaltsamer Krimi
von hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 18.09.2018

In seinem neuen Krimi „Die töten Katzen von London“ entwickelt Mark Billingham eine raffinierte Story. Mit von der Partie sind erneut DI Thorne und seine Kollegin Nicola Tanner, die in einem Fall von brutalen Katzentötungen ermitteln sollen, dabei jedoch auf eine Serie von ganz realen Dating-Morden stoßen. Der Autor entrollt sei... In seinem neuen Krimi „Die töten Katzen von London“ entwickelt Mark Billingham eine raffinierte Story. Mit von der Partie sind erneut DI Thorne und seine Kollegin Nicola Tanner, die in einem Fall von brutalen Katzentötungen ermitteln sollen, dabei jedoch auf eine Serie von ganz realen Dating-Morden stoßen. Der Autor entrollt seinen spannenden Fall überzeugend und mit vielen überraschenden Wendungen, vergisst dabei aber auch nicht die Entwicklung seiner Figuren und ihrer Zusammenarbeit. So ist „ Die töten Katzen von London“ wieder ein packender und unterhaltsamer Krimi aus der Feder des Engländers Mark Billingham, authentisch und spannend erzählt von Uve Teschner

Leider kann dieser Band nicht mit den Vorgängern mithalten...
von Booksandcatsde am 16.09.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Ich habe dieses Buch innerhalb einer Leserunde bei LovelyBooks gelesen und bin mehr als enttäuscht. Ich habe vorher die Bücher „Love Like Blood“ und „Die Schande der Lebenden“ des Autors gehört und gelesen und finde, dass man diesen neuen Band überhaupt nicht mit den beiden Vorgängern vergleichen kann. Die b... Meine Meinung: Ich habe dieses Buch innerhalb einer Leserunde bei LovelyBooks gelesen und bin mehr als enttäuscht. Ich habe vorher die Bücher „Love Like Blood“ und „Die Schande der Lebenden“ des Autors gehört und gelesen und finde, dass man diesen neuen Band überhaupt nicht mit den beiden Vorgängern vergleichen kann. Die beiden Bücher waren spannend, mitreißend und für mich wahre Pageturner. Das Buch „Die toten Katzen von London“ hätte ich wahrscheinlich gar nicht zu Ende gelesen, wenn es keine Leserunde gewesen wäre. Woran lag das? Das ist eine gute Frage! Die Geschichte war schon von Anfang an sehr verworren. Es wurden meiner Meinung nach zu viele Charaktere eingeführt, die dann bei mir für Verwirrung sorgten. Durch die vielen Wechsel in der Geschichte, durch die verschiedenen Erzählstränge, kam man zwar im Buch gut voran, aber leider blieb die Spannung völlig auf der Strecke. Die Geschichte konnte mich dadurch überhaupt nicht packen! Thorne und Tanner waren beide wieder gut, aber auf keinen Fall so gut wie letztes Mal. Ich habe auch den Humor dieses Mal vermisst. Dieser war doch letztes Mal fein verstreut und sorgte immer wieder für einen Schmunzler! Auch wenn das Ende eine Überraschung war, konnte dieses nicht die doch langatmigen Stränge „wiedergutmachen“! Für mich war das Buch leider eine Enttäuschung, vor allem, weil ich auch aufgrund des Titels gedacht habe, dass es sich inhaltlich mehr um Katzen dreht! Es ist immer schwierig, wenn die Messlatte so hochgesteckt wird. Aber im Vergleich mit den zwei anderen Büchern ist mir diese Geschichte leider nur (2 / 5) wert. Info: Jeder Band kann selbstständig gelesen werden.


  • Artikelbild-0
  • Die toten Katzen von London

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
  • Die toten Katzen von London

    1. Die toten Katzen von London