Warenkorb
 

Jetzt profiteren: Fr. 25.- Rabatt ab Fr. 100.-* - Code: WEEK21

Im Tal der Gebeine

Rabbi Kleins fünfter Fall

Rabbi-Klein-Krimis 5

Als Kind floh Bianca Himmelfarb aus Nazi-Deutschland über die Schweiz nach England, und Rabbi Kleins Grossvater war ihr Fluchthelfer. Später heiratete Bianca einen Industriellen; als er starb, wurde sie Unternehmerin und Kunstmäzenatin. Immer im Frühjahr residiert sie in ihrer Luxuswohnung am Zürichberg. Dort wird sie, nur wenige Stunden, nachdem Rabbi Klein sie besuchte, tot aufgefunden. Selbstmord, heisst es. Ein Verbrechen, vermutet der Rabbi, Kommissarin Bänziger jedoch glaubt nicht recht daran. – Gabriel Kleins Gelehrtheit, seine Einfühlung und seine Neugier machen ihn zu einem angesehenen Rabbi, aber auch, zum Leidwesen der Kriminalpolizei, zu einem unschlagbar guten Detektiv.
Rezension
"Rabbi Gabriel Klein ist einer der ungewöhnlichsten Ermittler in der deutschsprachigen Kriminalliteratur. " Axel Knönagel, dpa
Portrait
Bodenheimer, Alfred
Alfred Bodenheimer, geboren am 1965 in Basel, studierte Germanistik und Geschichte. Seit 2003 ist er Professor für Jüdische Literatur- und Religionsgeschichte an der Universität Basel. Bei Nagel & Kimche erschienen bereits vier Krimis mit Rabbi Klein, "Kains Opfer", "Das Ende vom Lied", "Der Messias kommt nicht" und "Ihr sollt den Fremden lieben".
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 24.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-312-01085-1
Verlag Nagel & Kimche
Maße (L/B/H) 21,1/13,1/2,5 cm
Gewicht 324 g
Verkaufsrang 19.235
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen, Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb

Wir suchen die 50 beliebtesten Bücher der Schweiz



Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Rabbi-Klein-Krimis

  • Band 1

    39289679
    Kains Opfer
    von Alfred Bodenheimer
    (5)
    Buch
    Fr.26.90
  • Band 2

    41026673
    Das Ende vom Lied
    von Alfred Bodenheimer
    (3)
    Buch
    Fr.26.90
  • Band 4

    70807238
    Ihr sollt den Fremden lieben
    von Alfred Bodenheimer
    eBook
    Fr.23.00
  • Band 5

    115534068
    Im Tal der Gebeine
    von Alfred Bodenheimer
    (2)
    Buch
    Fr.29.90
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Ein fesselnder Rabbi Klein Krimi
von einer Kundin/einem Kunden am 08.02.2019

Wer gern einmal einen etwas anderen Krimi lesen mag, neugierig auf andere Kulturen ist, dem wird dieser Krimi gefallen. Alfred Bodenheimer ist von Hauptberuf Professor für Jüdische Literatur- und Religionsgeschichte in Basel. Seine Krimis weisen stets interessante Elemente der jüdischen Kultur auf. Mich können seine Krimi schon lange begeistern.... Wer gern einmal einen etwas anderen Krimi lesen mag, neugierig auf andere Kulturen ist, dem wird dieser Krimi gefallen. Alfred Bodenheimer ist von Hauptberuf Professor für Jüdische Literatur- und Religionsgeschichte in Basel. Seine Krimis weisen stets interessante Elemente der jüdischen Kultur auf. Mich können seine Krimi schon lange begeistern. Geschrieben mit einer stilsicheren Dynamik, die einfach fesselt. Doch dieser 6. Fall hat es wirklich in sich: Spannend – komplex – lehrreich – überraschend. Rabbi Gabriel Klein ermittelt in der der für ihn typisch besonnenen Art und setzt alles daran, um den Mörder von ‚Tante Himmelfarb‘ zu finden. Er hat eine besondere, lange zurückliegenden Bindung zu ihr, daher ist es nicht verwunderlich, dass er auf eigene Faust recherchiert und der Wahrheit nur nahe kommen kann, in dem er tief in seine eigene Familiengeschichte eindringt. Dabei kommen Dinge ans Licht, die er lieber nicht gewusst hätte. Gerne mehr von Rabbi Klein! (der mit Vater Braun nicht gemeinsam hat).