Die Jesuitin von Lissabon

Roman

Titus Müller

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 16.90

Accordion öffnen
  • Die Jesuitin von Lissabon

    Heyne

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 16.90

    Heyne

eBook (ePUB)

Fr. 12.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 11.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Antero Moreira de Mendonca hasst die Jesuiten. Als ein Erdbeben von biblischer Wucht 1755 Lissabon zerstört und die Jesuiten den Zorn Gottes predigen, sieht der junge Naturwissenschaftler die Gelegenheit gekommen, sich an dem Orden zu rächen. Doch Gabriel Malagrida, dem als Prophet verehrten Jesuitenführer, gelingt es, Antero ins Gefängnis zu bringen. Er soll hingerichtet werden. Seine einzige Chance, vielleicht noch mit dem Leben davonzukommen, ist die deutsche Kaufmannstochter Leonor. Tatsächlich hilft sie ihm. Doch sie ist, was Antero nicht weiss, ebenfalls eine Jesuitin...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 512 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.11.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783641223977
Verlag Random House ebook
Dateigröße 3088 KB
Verkaufsrang 40824

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Lebendige Geschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 24.05.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Vor dem Hintergrund eines der schlimmsten Naturkatastrophen der Geschichte konstruiert Titus Müller eine wahrhaft meisterliche Geschichte. Es geht nicht nur um Liebe, Macht und Glaube, nein, Titus Müller schildert auch glaubhaft das Leben der Menschen vor und nach der Katastrophe und man wird buchstäblich ins Lissabon des 18. Ja... Vor dem Hintergrund eines der schlimmsten Naturkatastrophen der Geschichte konstruiert Titus Müller eine wahrhaft meisterliche Geschichte. Es geht nicht nur um Liebe, Macht und Glaube, nein, Titus Müller schildert auch glaubhaft das Leben der Menschen vor und nach der Katastrophe und man wird buchstäblich ins Lissabon des 18. Jahrhunderts katapultiert. So macht Geschichte Spaß!

  • Artikelbild-0