Warenkorb

Wer Strafe verdient

Ein Inspector-Lynley-Roman 20

Inspector Lynley Band 20

Die Bürger des englischen Städtchens Ludlow sind zutiefst entsetzt, als man den örtlichen Diakon eines schweren Verbrechens beschuldigt und ihn verhaftet. Kurz darauf wird er in Polizeigewahrsam tot aufgefunden. Im Auftrag Scotland Yards versucht Sergeant Barbara Havers Licht ins Dunkel um die geheimnisvollen Vorfälle zu bringen. Zunächst weist tatsächlich alles auf den Selbstmord eines Verzweifelten hin - doch Barbara und mit ihr DI Thomas Lynley trauen dieser Version der Ereignisse nicht. Gemeinsam werfen sie einen genaueren Blick hinter die idyllische Fassade Ludlows - und entdecken, dass fast jeder hier etwas zu verbergen hat ...
Rezension
»Kaum jemand legt Beziehungen so fein frei wie Elizabeth George, nur wenige zeichnen mit ihren Fällen ein so dichtes Gesellschaftsbild, sie tut es unprätentiös und klug.«
Portrait
Akribische Recherche, präziser Spannungsaufbau und höchste psychologische Raffinesse zeichnen die Bücher der Amerikanerin Elizabeth George aus. Ihre Fälle sind stets detailgenaue Porträts unserer Zeit und Gesellschaft. Elizabeth George, die lange an der Universität »Creative Writing« lehrte, lebt heute in Seattle im Bundesstaat Washington, USA. Ihre Bücher sind allesamt internationale Bestseller, die sofort nach Erscheinen nicht nur die Spitzenplätze der deutschen Verkaufscharts erklimmen. Ihre Lynley-Havers-Romane wurden von der BBC verfilmt und auch im deutschen Fernsehen mit grossem Erfolg ausgestrahlt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 864 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 08.10.2018
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783641225322
Verlag Random House ebook
Originaltitel The Punishment she Deserves
Dateigröße 2820 KB
Übersetzer Norbert Möllemann, Charlotte Breuer
Verkaufsrang 1116
eBook
eBook
Fr. 12.90
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Inspector Lynley

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
10
4
2
0
0

Wer Strafe verdient
von einer Kundin/einem Kunden aus Weil am Rhein am 02.04.2020

Dieses Buch war für mich ein Bestseller. Einer der besten Krimis . Bitte noch mehr von Elisabeth George. Leider habe ich schon fasst alle gelesen.

von einer Kundin/einem Kunden am 26.03.2020
Bewertet: anderes Format

Thomas Linley und Barbara Havers! Also George damals Helen steben ließ, endlich verheiratet und schwanger, wollte ich aufhören mit der Reihe..doch sie hat mich wieder gekriegt...Spannender, schöner englischer Krimi!

Schaue besser zweimal hin
von Mareike Kollenbrandt aus Titz am 01.09.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der mittlerweile 20zigste Band um Inspector Lynley und Barbara Havers und die Reihe hat nichts von ihrer Klasse und Spannung verloren. Ein kleines englisches Städtchen, ein Diakon der wegen Kindermissbrauchs verhaftet wird und in Polizeigewahrsam Selbstmord begeht. Auf den ersten Blick ist alles klar. Doch dann wird Scotland Ya... Der mittlerweile 20zigste Band um Inspector Lynley und Barbara Havers und die Reihe hat nichts von ihrer Klasse und Spannung verloren. Ein kleines englisches Städtchen, ein Diakon der wegen Kindermissbrauchs verhaftet wird und in Polizeigewahrsam Selbstmord begeht. Auf den ersten Blick ist alles klar. Doch dann wird Scotland Yard eingeschaltet und Barbara Havers muss mit ihrer Chefin die Dinge vor Ort überprüfen. Ein erneuter Versuch sie beim kleinsten Fehler ans Ende der Welt versetzen zu können, doch die Fehler machen andere. Während sich ihre Chefin ob ihrer Alkoholprobleme von einem Problem ins nächste hangelt, wird Barbara erneut mit Inspector Lynley zur Aufklärung geschickt. Und was zunächst so klar erschien, wird völlig auf den Kopf gestellt.