Warenkorb
 

Als ich ein kleiner Junge war

»In diesem Buch will ich Kindern einiges aus meiner Kindheit erzählen. Nur einiges, nicht alles. Sonst würde es eines der dicken Bücher, die ich nicht mag, schwer wie ein Ziegelstein, und mein Schreibtisch ist schliesslich keine Ziegelei.« Erich Kästner hält, was er verspricht: Er erzählt von alltäglichen, lustigen, aber auch nachdenklich stimmenden Erlebnissen aus seiner Zeit als Grossstadtjunge.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 6 - 8
Erscheinungsdatum 01.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85535-611-9
Verlag Atrium Verlag
Maße (L/B/H) 20.6/15.9/2.7 cm
Gewicht 435 g
Illustrator Horst Lemke
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
13
2
0
0
0

Ein Schatz für Groß und Klein!
von einer Kundin/einem Kunden am 03.06.2019

Liebevoll und voller Wortwitz erzählt Kästner aus seiner Kindheit in Dresden und von seinen Vorfahren. Die Stadt erkennt man auch heute noch im Buch wieder und der kleine Erich nimmt einen mit zu Abenteuern in der Neustadt.

Bitte Lächeln
von einer Kundin/einem Kunden am 16.02.2010
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Erich Kästners "Als ich ein kleiner Junge war" ist für mich eine der schönsten Liebeserklärungen an die Familie und ganz besonders an die Frau Mama. Dieses Buch besitzt eine Schmunzelgarantie....

Als ich ein kleiner Junge war
von einer Kundin/einem Kunden aus Eibenstock am 08.04.2015
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Lässt sich super lesen. Dresden kann man sich gut vorstellen. Die geschilderten Erlebnisse sind erheiternd aber manches ist auch Traurig. Ist ein gelungenes Buch.