Meine Filiale

Dark's Inferno - Gesamtausgabe

Dark Romance

Angel of Revenge Band 3

Victoria vanZant

(11)
eBook
eBook
Fr. 6.40
Fr. 6.40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Er ist heiss.
Er ist böse.
Aber er hat nicht mit mir gerechnet!

Colin Harper - ja, diesen Namen kenne ich. Die ganze Welt kennt diesen Namen. Seine Bauwerke sind berühmt, seine Kunstwerke gefeiert und sein Hunger nach allem, was Lustgewinn bringt, legendär.

Seit ich das erste Mal in seine Augen gesehen habe, weiss ich, dass all die Geschichten stimmen, die da draussen über ihn im Umlauf sind. Er ist ein Jäger, der seine Beute zur Strecke bringt - immer. Und ihm ist egal, welche Mittel er dafür einsetzen muss.

Aber es war ein Fehler, meine Familie anzugreifen, sein letzter. Ich werde ihn dort packen, wo es ihm am meisten wehtut. Selbst wenn ich dafür meine Seele an den Teufel verkaufen muss. Und mein Körper wird die Waffe sein, die ihn zur Strecke bringt!

Aber was geschieht, wenn mein Herz einen anderen Weg gehen will als mein Hass?

Achtung: Das ist kein kuscheliger Liebesroman, sondern ein Dark-Romance-Thriller. Herzzerreissend, leidenschaftlich, verzehrend!

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 324 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 16 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 16.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783739415673
Verlag Via tolino media
Dateigröße 378 KB
Verkaufsrang 8162

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
2
0

Rache und Prickeln
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 19.01.2021

Wow! Eine echt heiße Geschichte. Eine Frau, die sich rächen will, ein richtig cooler Typ und das zusammen in einer spannenden Liebesgeschichte. Wie die beiden sich umkreisen, beobachten und miteinander "spielen" das ist so prickelnd. Tolles Buch.

Darks Inferno
von einer Kundin/einem Kunden am 13.12.2020

Die Hauptpersonen in diesem Buch sind Amelia „Amy“ Dark, eine 25-jährige Eventmanagerin, ihr bester Freund Daniel, ein Ingenieur und Colin Harper, ein weltbekannter Architekt, Künstler und Bad Boy, wie er im Buche steht. Nach dem Tod ihrer Eltern wird Amy als Teenager von Brooke, der großen Schwester ihrer besten Freundin Jenna... Die Hauptpersonen in diesem Buch sind Amelia „Amy“ Dark, eine 25-jährige Eventmanagerin, ihr bester Freund Daniel, ein Ingenieur und Colin Harper, ein weltbekannter Architekt, Künstler und Bad Boy, wie er im Buche steht. Nach dem Tod ihrer Eltern wird Amy als Teenager von Brooke, der großen Schwester ihrer besten Freundin Jenna bei sich aufgenommen. Als Jenna eines Tages spurlos verschwindet und Brooke nach einem Autounfall ins Koma fällt, ist Amy sicher, dass nur einer hinter diesen Anschlägen stecken kann: Colin Harper, bei dem Jenna ein Praktikum gemacht hat. Denn der nimmt sich was er will und macht sich keinen Kopf darum, was hinterher aus den Mädchen wird. Ihr bester Freund Daniel unterstützt Amy nicht nur mit seinem technischen Fachwissen, er ist auch ihr Gewissen. Oder zumindest versucht er es zu sein, denn Amy wirft im Laufe der Handlung immer mehr ihrer Skrupel über Bord, benutzt ihr Aussehen und ihre Attraktivität als Waffe und gerät in eine Abwärtsspirale, die sie bald selbst nicht mehr kontrollieren kann. Und trotzdem lässt Daniel sie nicht fallen und versucht, seine Freundin zu beschützen. Es gibt viel falsche Fährten, unerwartete Wendungen und Spannung von der ersten bis zur letzten Seite und die Auflösung hätte ich so nicht erwartet. Aber am besten hat mir das Prickeln und Knistern zwischen Amy und Colin gefallen, das sich wie ein roter Faden durch die Handlung zieht. Hach, da wird einem so manches Mal richtig warm ums „Herz“.

an sich okay... aber diese Sprache... :/
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 28.11.2020

Der Plot an sich ist nicht so wahnsinnig originell, eine Rachegeschichte verknüpft mit Aschenputtel- bzw. SoG-Motiven, das funktioniert auf dem Niveau ja fast immer einigermaßen... Ich mochte die Anlage der Hauptfigur, die Verletztheit und ihr Rachemotiv finde ich nachvollziehbar. Vor allem gefällt mir, dass sie selbst nur wenig... Der Plot an sich ist nicht so wahnsinnig originell, eine Rachegeschichte verknüpft mit Aschenputtel- bzw. SoG-Motiven, das funktioniert auf dem Niveau ja fast immer einigermaßen... Ich mochte die Anlage der Hauptfigur, die Verletztheit und ihr Rachemotiv finde ich nachvollziehbar. Vor allem gefällt mir, dass sie selbst nur wenig moralische Skrupel bei der Umsetzung ihres Planes hat, sie ist kein sauberes Prinzesschen, also schonmal überdurchschnittlich interessant. Mit der männlichen Hauptfigur konnte ich leider überhaupt nichts anfangen. Obwohl die Charakterdarstellung hin und wieder ganz vielversprechend war, erschienen seine Motive und irgendwelche Entwicklungen als Protagonist völlig willkürlich und nicht nachvollziehbar. Die ganze Geschichte strotzt leider nur so vor Logikfehlern und losen bzw. überflüssigen Handlungssträngen, als kleine Beispiele (Spoiler!): Woher hat Amys Kollege, der ihr bei ihrem Plan behilflich ist, laut Geschichte ein einfacher Journalist, Wissen, über das sonst wohl nur Berufskriminelle oder Geheimagenten verfügen? Kann man das googeln? Und warum macht er überhaupt bei all diesen verrückten Aktionen mit? Außerdem: Was ist das für eine merkwürdige Geschichte mit der plötzlich eifersüchtigen Ehefrau, die nach ihrem Mordversuch an Amy einfach qua Scheidung aus der Handlung verschwindet? Die ganze Episode war innerhalb des Handlungsverlaufs völlig überflüssig... es gäbe noch einige weitere ziemlich dumme Lücken, aber ich mag sie hier nicht alle aufzählen. Schlimm finde ich aber vorallem den Stil, insbesondere die Benennungen der männlichen Hauptfigur: In den intimsten - und absurdesten - Situationen nennt die Erzählerin ihn "der Architekt" oder - noch schlimmer - mit vollem Namen "Colin Harper". Das wirkte gerade in erotischen Szenen derartig absurd, dass es schon lächerlich wurde. Wer hat diesen Text eigentlich gegengelesen?! Ich kann das Buch also nicht wirklich empfehlen, aus der Idee hätte man mit etwas mehr Sorgfalt wirklich mehr machen können! Empfehlen kann ich denen, die dieses Genre mögen, die "Darker Storys" von Sarah Baines - da haben die Geschichten, so unrealistisch sie an sich sein mögen - wenigstens eine schlüssige innere Logik, sind konsequent erzählt und wirklich spannend ;)


  • Artikelbild-0