Warenkorb
 

20% Rabatt auf Krimis ab Fr. 30.- Einkauf* - Code: KRIMI

Flucht in die Schären

Ein Fall für Thomas Andreasson

Thomas Andreasson (Sandhamnsdeckarna) 9

(27)
Ein Thriller vor der idyllischen Kulisse der schwedischen Schäreninseln, der einem den Atem stocken lässt.
Mina Kovač ist auf der verzweifelten Flucht vor ihrem Mann Andreis, nachdem dieser sie fast totgeprügelt hat. Alles, was sie möchte, ist, ihren kleinen Sohn in Sicherheit zu wissen. Nora Linde wiederum versucht schon seit längerer Zeit, Andreis, der als Kopf der Stockholmer Drogenszene gilt, dingfest zu machen. Eine Aussage Minas würde da sehr helfen. Doch Mina hat Angst und Andreis treue Vertraute, die ihn beschützen. Eine beispiellose Verfolgungsjagd beginnt …Nora Linde, Chefanklägerin der Behörde gegen Wirtschaftskriminalität, hat einen gefährlichen Gegner: den Anführer der Drogenszene Stockholms, Andreis Kovač. Er wurde von ihr wegen Steuerhinterziehung angeklagt, denn für Drogenhandel und Geldwäsche fehlen die Beweise. Doch nicht nur Nora kämpft gegen den Drogenboss. Seine junge Frau Mina ist auf verzweifelter Flucht vor ihm, nachdem er sie fast totgeprügelt hat. Alles, was sie möchte, ist, ihren kleinen Sohn zu schützen. So wird sie in Sicherheit gebracht, und kaum einer weiss, wo sie sich aufhält. Sie ist die Schlüsselperson im anstehenden Prozess, vorausgesetzt, Nora kann sie überzeugen auszusagen. Andreis würde alles tun, um seine Gegner auszuschalten und Mina zurückzubekommen. Er scheut keine Mittel, um seine Ziele durchzusetzen, und Minas Unterstützer sind seine Feinde. Als ein Mord geschieht, wird Thomas Andreasson in den Fall hineingezogen, und auch Nora nimmt immer grössere Risiken auf sich, um Mina zu schützen.Der neunte Band der Bestsellerreihe ist ein atemloser Thriller, spannend bis zu letzten Seite.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 464
Erscheinungsdatum 08.11.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-05197-1
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 21,3/13,4/3,8 cm
Gewicht 558 g
Originaltitel I fell sällskap
Übersetzer Dagmar Lendt
Verkaufsrang 13
Buch (Paperback)
Fr. 22.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Thomas Andreasson (Sandhamnsdeckarna)

  • Band 6

    44232101
    Tod in stiller Nacht
    von Viveca Sten
    (11)
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 7

    47832189
    Tödliche Nachbarschaft
    von Viveca Sten
    (13)
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 8

    116765686
    Mörderisches Ufer
    von Viveca Sten
    Buch
    Fr.14.90
  • Band 9

    116765252
    Flucht in die Schären
    von Viveca Sten
    (27)
    Buch
    Fr.22.90
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
18
8
1
0
0

Gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Zwingenberg am 13.11.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Mina Kovac ist mit ihrem drei Monate alten Sohn Lukas auf der Flucht vor ihrem Mann Andreis. Er hätte sie fast totgeprügelt. Andreis ist bereits wegen Steuerhinterziehung angeklagt, Drogenhandel und Geldwäsche konnten ihm bisher leider nicht nachgewiesen werden. Nora Linde ist Chefanklägerin der Behörde gegen Wirtschaftkriminalität. Sie versucht Mina... Mina Kovac ist mit ihrem drei Monate alten Sohn Lukas auf der Flucht vor ihrem Mann Andreis. Er hätte sie fast totgeprügelt. Andreis ist bereits wegen Steuerhinterziehung angeklagt, Drogenhandel und Geldwäsche konnten ihm bisher leider nicht nachgewiesen werden. Nora Linde ist Chefanklägerin der Behörde gegen Wirtschaftkriminalität. Sie versucht Mina zu überreden gegen ihren Mann auszusagen. Andreis möchte mit allen Mitteln seine Frau Mina und seinen Sohn Lukas zurück haben. Thomas Andersson wird hinzugezogen, da ein Mord geschieht, der auf das Konto von Kovac zu verbuchen ist. Nora und Thomas gehen sehr große Risiken ein, um Mina vor ihrem Mann zu schützen. Mir hat das Buch gut gefallen. Zuerst hat mir aber leider die Spannung gefehlt, die dann erst ab ca. der Hälfte des Buches eingesetzt hat. Nichts desto trotz hat mir die Geschichte an sich gut gefallen und sie ist sehr gut durchdacht. Gut gewesen ist, dass auch immer wieder Rückblicke eingebaut worden sind, in denen die Zeit von Andreis und seiner Familie in Bosnien beschrieben worden ist. Der Schreibstil der Autorin ist toll und das Buch hat sich angenehm und unkompliziert lesen lassen. Die Namen sind teilweise etwas schwierig gewesen, aber je mehr man gelesen hatte, desto besser ist es geworden. Das Cover sieht sehr schön aus und es passt gut zum Inhalt des Buches. Alles in allem ein tolles Buch. Das Kaufen und Lesen lohnt sich.

von einer Kundin/einem Kunden am 12.11.2018
Bewertet: anderes Format

Es ist inzwischen der neunte Band dieser Reihe und immer noch richtig gut und rasend spannend.

brisante Themen vereint
von coffee2go am 12.11.2018

Meine Meinung zum Buch: Viveca Sten hat es geschafft gleich mehrere brisante und aktuelle Themen in einem Buch zu vereinen und zu verknüpfen und ich finde, das ist ihr hervorragend gelungen. Nachdem dies schon der 9. Fall ist und ich auch alle Vorgänger-Bücher gelesen habe, muss ich sagen, mir gefällt... Meine Meinung zum Buch: Viveca Sten hat es geschafft gleich mehrere brisante und aktuelle Themen in einem Buch zu vereinen und zu verknüpfen und ich finde, das ist ihr hervorragend gelungen. Nachdem dies schon der 9. Fall ist und ich auch alle Vorgänger-Bücher gelesen habe, muss ich sagen, mir gefällt Nora Linde als Charakter immer besser. Seitdem sie wieder voll im Berufsleben aufgeht, hat sie eine komplett neue, positive Ausstrahlung und handelt tough. Im Vergleich dazu ist ihr langjähriger Freund Thomas Andreasson im Moment sowohl privat durch seine Eheprobleme als auch beruflich richtig blass und unauffällig, was ich schade finde. Der tragische Misshandlungsfall von Mina ist wirklich gut und allen Seiten geschildert, auch dass Mina nicht so recht weiß, ob sie sich gegen ihren Ehemann aussagen getraut und wie sie ihren kleinen Sohn schützen kann, finde ich realistisch dargestellt. Parallel dazu der Steuerbetrug von Minas Ehemann, der von Nora langsam aufgedeckt wird, rundet das Gesamtbild perfekt ab. Sehr schade finde ich auch die wirtschaftliche Situation vom Frauenhaus, wo sehr gut geschildert ist, welche Kriterien für die Weiterfinanzierung erfüllt sein müssen: Die Wirtschaftlichkeit und der Preisfaktor stehen an erster Stelle und nicht die Erfolgsquote oder die Betreuung der Betroffenen. Das ist leider auch in der Realität sehr häufig so. Die versteckte Drohung in Bezug auf Minas Sohn Lukas machen das Buch so richtig spannend und runden es perfekt ab. Mein Fazit: Obwohl es schon der 9. Fall der Reihe ist, könnten noch unzählige weitere folgen, da die Themen immer aktuell und gesellschaftskritisch ausgewählt werden, was ich an der Autorin sehr schätze.