Warenkorb
 

Das Leben des Vernon Subutex 1

Roman. Ausgezeichnet mit dem Prix Anaïs Nin 2015

Der erste Band der erfolgreichen Subutex-Trilogie im Taschenbuch.
Wer ist Vernon Subutex? Eine urbane Legende, der letzte Zeuge einer Welt von Sex, Drugs und Rock ‘n‘ Roll, einer, mit dem es unsere Zeit nicht gut meint. Gerade noch Besitzer eines Kult-Plattenladens mit Erfolg und besten Kontakten, steht er nun plötzlich auf der Strasse und quartiert sich mithilfe von Facebook und einer Notlüge reihum bei alten Freunden und Weggefährten ein – so beginnt eine Reise zu den Abgründen einer zutiefst verunsicherten Gesellschaft. Es entsteht ein grandioses Sittengemälde unserer Zeit, das kein gesellschaftliches Thema unberührt lässt, die Islamismusdebatte ebenso wenig wie den Aufstieg der Rechten. Als der Roman 2015 in Frankreich erschien, führte er monatelang die Bestsellerlisten an und machte seine Autorin zu einer der wichtigsten und gefragtesten Schriftstellerinnen des Landes. Mit ihrer Subutex-Trilogie ist Virginie Despentes eine »menschliche Komödie« unserer Zeit gelungen – der Vergleich mit Balzac ist nicht zu hoch gegriffen.
Rezension
"Dieser Roman ist ein schrilles, brutales, liebevolles Sittengemälde unserer Zeit" Jörg Petzold FluxFm 20181123
Portrait
Virginie Despentes, geboren 1969, wurde bereits mit ihrem Debütroman 'Baise-moi - Fick mich' (2002), den sie später auch verfilmt hat, einem grossen Publikum bekannt. Seither hat sie mehrere Romane veröffentlicht. Für 'Apocalypse Baby' erhielt sie 2010 den renommierten Prix Renaudot, ihr Roman 'Vernon Subutex' wurde u.a. mit dem Prix Anaïs Nin ausgezeichnet. Seit Erscheinen der Subutex-Trilogie zählt sie zu den wichtigsten Schriftstellerinnen Frankreichs und wurde im Januar 2016 in die Académie Goncourt gewählt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 07.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-05207-7
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 19.1/12.4/2.5 cm
Gewicht 290 g
Originaltitel Vernon Subutex
Übersetzer Claudia Steinitz
Verkaufsrang 2662
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
13
3
1
0
0

Schonungslose Widerspiegelung der französischen Gegenwartsgesellschaft
von einer Kundin/einem Kunden am 11.08.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein zutiefst ehrliches Buch einer kunterbunten Gesellschaft. Virginie Despentes Figuren nehmen kein Blatt vor den Mund. Dieses Buch ist auf seine Art herrlich radikal und besonders. Dieses Buch ist krass, cool und unterhaltsam. Ein echtes Highlight.

Krass, stark, unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden am 08.08.2019

Sehr empfehlenswertes Buch. Spannend bis zum Schluss. Starke Dialoge, unterhaltsame Geschichte der Gegenwart. Unterlegt mit Musik. Die Vernon Subutex-Reihe hat mich positiv überrascht.

von einer Kundin/einem Kunden am 15.07.2019
Bewertet: anderes Format

Bei Despentes gibt es keine Helden. Da ist niemand durchweg gut oder sympathisch. Ja, nicht einmal ausgewogen differenziert. Bei Despentes dominiert der nihilistische Hedonismus.