Warenkorb
 

Fr. 30.- Rabatt auf (fast) alles* - Code: 46WEEK

Drei Frauen am See

Roman

(26)

Drei Freundinnen, vier Leben und ein Haus am See Die bewegende Geschichte einer ganz besonderen Frauenfreundschaft, erzählt aus den Perspektiven von Alexandra, Marie, Friederike und Jule … Der neue grosse Roman von Dora Heldt

Sie sind enge Freundinnen von Kindesbeinen an: Marie, Alexandra, Friederike und Jule. Egal, wohin ihre Lebenswege sie verschlagen hatten: Jeden Freitag vor Pfingsten trafen sie sich auf Einladung von Marie im wunderschönen Haus am See, in dem sie schon als Kinder herrliche Sommer verbracht hatten. Marie, die sensible Fotografin, war die Seele der vier. Die Nachricht von Maries Tod mit Anfang fünfzig trifft sie alle wie ein Schock. Denn seit ihrem Streit zehn Jahre zuvor hatten sie kaum noch Kontakt miteinander. Aber selbst nach ihrem Tod hält Marie eine Überraschung für ihre Freundinnen bereit: eine Einladung zum Notar. Die Vorstellung, sich wiederzusehen, erfüllt jede von ihnen mit Unbehagen. Entziehen können sie sich jedoch nicht. Was ist es, wovor sie sich fürchten? Und was ist es, das sie dazu bringt, trotzdem anzureisen?

Ein kluges Buch über Lebenslügen, den Wert der Freundschaft und das Glück der Erinnerung.

Portrait
Dora Heldt, 1961 auf Sylt geboren, ist gelernte Buchhändlerin und lebt heute in Hamburg. Mit ihren Romanen führt sie seit Jahren die Bestsellerlisten an, die Bücher werden regelmässig verfilmt.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 576
Erscheinungsdatum 31.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-26206-4
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,1/13,6/4,5 cm
Gewicht 677 g
Verkaufsrang 476
Buch (Paperback)
Fr. 25.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
18
8
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 07.11.2018
Bewertet: anderes Format

Dora Heldt beweist in ihrem neuen Roman, dass sie auch andere, ernste Töne ansprechen kann. Ich bin ab der ersten Seite abgetaucht in diesen fesselnden Roman.

Es waren einmal vier Freundinnen...
von einer Kundin/einem Kunden am 05.11.2018

Vor vielen Jahren waren sie unzertrennbar: Friederike, Alexandra, Jule und Marie: Doch dann geschah etwas, das alles durcheinander brachte und die Freundschaft zerbrach. Und zwar so sehr, dass der Kontakt untereinander fast komplett einschlief, und jede von ihnen für die nächsten Jahre in ihrem eigenen Leben verschwand. Doch alles... Vor vielen Jahren waren sie unzertrennbar: Friederike, Alexandra, Jule und Marie: Doch dann geschah etwas, das alles durcheinander brachte und die Freundschaft zerbrach. Und zwar so sehr, dass der Kontakt untereinander fast komplett einschlief, und jede von ihnen für die nächsten Jahre in ihrem eigenen Leben verschwand. Doch alles ändert sich, als Marie, die schon immer ein schwaches Herz hatte, stirbt und ein zunächst merkwürdiges Testament hinterlässt. Ihr gehört nämlich das Haus am See, in dem alle vier Freundinnen unvergessliche Zeiten miteinander verbracht haben. Und Marie, deren innigster Wunsch es immer war, dass die alte Freundschaft wieder auflebt, beschließt kurz vor ihrem Tod, den anderen dreien wieder einen Weg miteinander zu ermöglichen. Dabei spielen ihr Testament und das Haus am See eine wichtige Rolle...Eine wunderbar leicht erzählte Freundschaftsgeschichte mit Tiefgang!

Das vergessene Glück
von einer Kundin/einem Kunden am 04.11.2018

Drei Freundinnen, die sich näher sind als sie alle denken, haben eine gemeinsame prägende Lebensgeschichte, die verbindet und schlechte Zeiten überdauert. Bis sie erkennen, dass sie sich ihr ganzes Leben lang gegenseitig beeinflusst haben, mehr vielleicht als sie zugeben möchten, ist es ein weiter Weg. Ob sie die Chance... Drei Freundinnen, die sich näher sind als sie alle denken, haben eine gemeinsame prägende Lebensgeschichte, die verbindet und schlechte Zeiten überdauert. Bis sie erkennen, dass sie sich ihr ganzes Leben lang gegenseitig beeinflusst haben, mehr vielleicht als sie zugeben möchten, ist es ein weiter Weg. Ob sie die Chance für einen Neuanfang ergreifen werden, über ihren Schatten springen können? - verrate ich natürlich nicht. Nur so viel: Nach der letzten Seite werden Sie in Ihrem Adressbüchlein kramen und den ein oder anderen längst vergessenen Menschen kontaktieren! Dora Heldt hat mich mit diesem Roman sehr berührt. Mit großem Erzähltalent schreibt sie feinfühlig von Trauer, von Missverständnissen, von Vergeben und Verzeihen und vor allem macht sie deutlich wie immens wichtig Freundschaft und das Glück der Erinnerungen sind. Dabei bleibte es nicht aus, dass einige Klischees bedient werden. Das stört jedoch nicht im Geringsten. Für mich gehört dieser bewegende Roman auf die 'Unbedingt-Lesen-Liste' in diesem Herbst/Winter.