Meine Filiale

Elian und Lira – Das wilde Herz der See

Roman

Alexandra Christo

(52)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Elian und Lira – Das wilde Herz der See

    dtv

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    dtv

gebundene Ausgabe

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Elian und Lira – Das wilde Herz der See

    dtv

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    dtv

eBook (ePUB)

Fr. 10.90

Accordion öffnen
  • Elian und Lira - Das wilde Herz der See

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 10.90

    ePUB (dtv)

Beschreibung


Eine Fantasywelt, so betörend wie ein Sirenenlied - düster, romantisch und voller Sogkraft

Lira ist die Tochter der Meereskönigin. Jahr für Jahr ist sie dazu verdammt, einem Prinzen das Herz zu rauben. Doch dann begeht sie einen Fehler und ihre Mutter verwandelt sie zur Strafe in die Kreatur, die sie am meisten verabscheut – einen Menschen. Und sie stellt Lira ein Ultimatum: Bring mir das Herz von Prinz Elian oder bleib für immer ein Mensch. Elian ist der Thronerbe eines mächtigen Königreichs. Doch das Meer ist der einzige Ort, an dem er sich wirklich zu Hause fühlt. Er macht Jagd auf Sirenen, vor allem auf die eine, die so vielen Prinzen bereits das Leben genommen hat. Als er eines Tages eine junge Frau aus dem Ozean fischt, ahnt er zunächst nicht, wen er da an Bord geholt hat. Bald wird aus Misstrauen jedoch Leidenschaft und das Unerwartete geschieht – die beiden verlieben sich ineinander.

"Ab der ersten Seite verschlägt es einem den Atem und sogar die Sprache. "
Susann Fleischer, literaturmarkt.info 20.08.2018

Alexandra Christo Als sie mit vier Jahren erfuhr, dass sie keine Fee werden kann, beschloss Alexandra Christo, statt dessen Autorin zu werden. Sie hat einen Bachelor-Abschluss in Kreativem Schreiben und arbeitet als Texterin in London.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 20.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-76220-5
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21.6/15.9/4.3 cm
Gewicht 691 g
Originaltitel To kill a Kingdom
Übersetzer Petra Koob-Pawis
Verkaufsrang 33325

Buchhändler-Empfehlungen

Fazit: gelungene Neuerzählung von Arielle die Meerjungfrau

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Schreibstil Ich fand den Schreibstil super! Ein kleines bisschen Märchenhaft, respektive halt so wie man eine Geschichte erzählt. Wir haben zwei Ich Perspektiven, einmal die von Lira und einmal Prinz Elian. Persönliche Meinung Grundsätzlich hört sich der Klappentext cool an, trotzdem war ich lange nicht sicher, ob ich das Buch lesen möchte. Wieder einmal hat Sofi mich überredet haha. Nun gut, ab dem ersten Satz war ich voll gefesselt und dabei und hätte das Buch am liebsten in einem Rutsch gelesen. «Him, the shackles of being pinned to one land and one life. Me, trapped in the confines of my mother’s murderous legacy. And the ocean, calling out to us both. A song of freedom and longin.» Es war total vorhersehbar, machen wir uns nichts vor, aber der Schreibstil, gepaart mit den Charakteren, haben mir sehr gut gefallen. Ich fand den Anfang besser als das Ende und von mir aus, hätte das Buch noch etwas dicker sein können. Zwischendurch kam es mir zu hastig, dann wiederum zu langatmig vor. «Technically, I’m a murderer, but I like tot hink that’s one of my better qualities.» Lira war ein total interessanter Charakter! Die Sirenen werden erzogen grausam zu sein und sie, als Tochter der Meerkönigin, ist die brutalste unter ihnen. Sie ist klug und erbarmungslos aber im Verlauf der Geschichte lernt man auch eine andere Seite von ihr kennen. Ich mochte sie total gerne, weil sie einfach so wild und ungezähmt war. Elian dagegen… war okay. Ich kann ihn gut verstehen, dass er nicht dem Leben am Hofe beiwohnen möchte und lieber auf dem Meer ist und Sirenen jagt. Ob ein Prinz seinen Pflichten allerdings so einfach entkommen kann? Naja, hier zumindest geht das. Seine Crew und wie sie untereinander umgehen hat mir besonders gut gefallen. Da war ein unausgesprochener Zusammenhalt, man hat direkt gespürt, dass die einander Blind vertrauen und ihr Leben füreinander opfern würden. Durch sie gab es einige humorvolle Momente! «„Of course,“ Madrid will say to any who ask. „The cap’s made from the purest parts oft he sun. Seeing him bleed is like looking into the eyes oft he gods.“ „Yeah,“ Torik always adds. „And he shits rainbows too.“» Die Lovestory war okay. Ich hätte mir noch mehr gewünscht, dass man die Verbindung der Beiden spürt, dass sie mehr Momente bekommen hätten, in denen sie sich verlieben hätten können. Es kam mir ein bisschen aus dem Nichts. Dabei fand ich die Ausgangslage echt gut. Ausserdem hätte das Buch noch einen ticken düsterer und brutaler sein können. 4,5/5 Fazit: gelungene Neuerzählung von Arielle die Meerjungfrau

Kundenbewertungen

Durchschnitt
52 Bewertungen
Übersicht
24
22
3
3
0

Nette Geschichte für Zwischendurch
von einer Kundin/einem Kunden am 02.10.2020

Die Story hörte sich sehr vielversprechend an und hat Potential. Die Autorin hat eine ganz eigene Welt erschaffen, die ich sehr cool und interessant finde. Die Liebesgeschichte wird abwechselnd aus Liras und Elians Sicht erzählt; ist jedoch eher kühl gehalten, dennoch nachvollziehbar. Leider ein Punkt abzug da die Geschichte man... Die Story hörte sich sehr vielversprechend an und hat Potential. Die Autorin hat eine ganz eigene Welt erschaffen, die ich sehr cool und interessant finde. Die Liebesgeschichte wird abwechselnd aus Liras und Elians Sicht erzählt; ist jedoch eher kühl gehalten, dennoch nachvollziehbar. Leider ein Punkt abzug da die Geschichte manchmal etwas braucht um in Fahrt zu kommen. Für mich hätte es daher noch Luft nach oben gegeben und noch spannender sein können.

von einer Kundin/einem Kunden am 11.09.2020
Bewertet: anderes Format

Die Geschichte wirkt leider sehr konstruiert und kommt nicht richtig in Fahrt, obwohl die Idee eigentlich spannend klang

Eine schöne Geschichte mit Potential
von einer Kundin/einem Kunden am 30.07.2020

Die Idee der Geschichte fand ich grandios! Ich habe bisher noch nichts vergleichbares gelesen. Und auch der Schreibstil hat mir super gefallen, es fühlte sich fast an, als gehörte ich selbst zur Besatzung der Saad. Die Geschichte wurde abwechselnd aus der Sicht von Lira und Elian erzählt. Auch die Nebencharaktere haben mir gut g... Die Idee der Geschichte fand ich grandios! Ich habe bisher noch nichts vergleichbares gelesen. Und auch der Schreibstil hat mir super gefallen, es fühlte sich fast an, als gehörte ich selbst zur Besatzung der Saad. Die Geschichte wurde abwechselnd aus der Sicht von Lira und Elian erzählt. Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Was mir in diesem Buch allerdings etwas fehlte, war die Tiefgründigkeit der Gefühle von Elian und Lira, einfach um ihre Handlungen und Gedanken besser nachvollziehen zu können. Lira kam mir immer mal etwas wankelmütig vor, so als ob sie ihr Ziel aus den Augen verlieren würde. Und ich hätte mir gerne mehr von der Story und den Settings gewünscht. Für mich war es eine tolle Geschichte mit viel Potential, das leider nicht gänzlich ausgeschöpft wurde.


  • Artikelbild-0