Eva schläft

Roman

Francesca Melandri

(14)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 24.90
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 24.90

Accordion öffnen
  • Eva schläft

    Wagenbach, K

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 24.90

    Wagenbach, K

eBook (ePUB)

Fr. 15.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Eva ist Anfang vierzig, als sie einen Anruf von dem Mann erhält, der in ihrer Kindheit eine Zeitlang die Rolle des Vaters einnahm, bevor er scheinbar für immer verschwand: Vito Anania. Er liegt im Sterben und möchte Eva noch einmal sehen. Sie reist mit dem Zug von Südtirol quer durch Italien in den äussersten Süden.
In ihrer Vorstellung entfaltet sich ihre ganze Kindheit in Südtirol: Sie wuchs im Schatten der politischen Verwerfungen einer Region auf, die drei Jahrzehnte lang der Spielball bedrohlicher Allianzen war und dann endlich den Aufbruch in die Autonomie wagte. Doch noch stärker wurde Evas Kindheit geprägt von der Liebe ihrer Mutter, der im Leben nichts geschenkt wurde.
Der Roman einer Provinz ohne Vaterland und eines Mädchens ohne Vater.

"Eine ergreifende Liebesgeschichte, ein packender Roman über Familien im Kampf mit Armut, Stolz und Vorurteilen und ein Porträt Südtirols und der historisch-politischen Bedeutung dieser wunderschönen Gegend." Margarete von Schwarzkopf, NDR

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 434
Erscheinungsdatum 20.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8031-2805-8
Verlag Wagenbach, K
Maße (L/B/H) 19/12.2/3.8 cm
Gewicht 487 g
Auflage 8. Auflage
Übersetzer Bruno Genzler
Verkaufsrang 26779

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
11
1
0
1
1

von einer Kundin/einem Kunden am 02.10.2020
Bewertet: anderes Format

Wie alle ihre bisherigen Bücher eine wunderschöne, sehr persönlich erzählte Geschichte Südtirols. Immer wieder erstaunlich in der Differenziertheit sowohl der politischen als auch der emotionalen Beobachtungen. Wer sie noch nicht gelesen hat ist zu beneiden um diese Entdeckung!

Südtirol oder Alto Adige? Sprichst du deutsch oder italienisch?
von einer Kundin/einem Kunden am 15.11.2019

Der Roman erzählt die Geschichte von Eva, einer erfolgreichen Anfangvierzigerin, die ganz unvermutet einen Anruf aus ihrer Vergangenheit bekommt. Vito, der längere Zeit in ihrer Kindheit die Vaterrolle übernahm, liegt im Sterben und möchte Eva noch einmal sehen. Sie begiebt sich auf eine lange Zugreise von Südtirol quer durch It... Der Roman erzählt die Geschichte von Eva, einer erfolgreichen Anfangvierzigerin, die ganz unvermutet einen Anruf aus ihrer Vergangenheit bekommt. Vito, der längere Zeit in ihrer Kindheit die Vaterrolle übernahm, liegt im Sterben und möchte Eva noch einmal sehen. Sie begiebt sich auf eine lange Zugreise von Südtirol quer durch Italien. Eine gute Gelegenheit ihre Kindheit noch einmal Revue passieren zu lassen - das Leben in einer politisch unruhigen Region oder eben das Leben ohne Vater, aber mit einer aufopfernden Mutter. Der erste grandiose Roman von Francesca Melandri, die es einfach versteht unaufgeregte Geschichten in einen geschichtlich äußerst interessanten und spannenden Rahmen zu packen. Große Empfehlung!

Ein herrliches Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergisch Gladbach am 10.06.2019

Eine meisterhaft erzählte Geschichte über drei Generationen aus Südtirol. Francesca Melandri versteht es, nicht nur faszinierende Charakteren zu zeichnen, sondern vermittelt zugleich auch Wissenswertes über die Unabhängigkeitsbestrebungen der Südtiroler im 20. Jahrhundert und die Entwicklung des Tourismus.


  • Artikelbild-0