Bürgenstock

Kriminalroman

Silvia Götschi

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Bürgenstock

    Emons Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    Emons Verlag

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Privatdetektiv Max von Wirth ermittelt rund um den Bürgenstock.

Der ehemalige Anwalt Max von Wirth erhält seinen ersten Fall als Privatdetektiv: Ein erfolgreicher Jurist hat Selbstmord begangen. So sieht es die Polizei. Doch die Eltern des Toten glauben nicht an diese Theorie. Ihr Sohn war glücklich verheiratet und Vater zweier Kinder. Von Wirth begibt sich auf eine Spur, die ihn auf den Bürgenstock und ins Haus »Papillon« führt. Was harmlos beginnt, entwickelt sich bald zu einer mörderischen Jagd nach der Wahrheit.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 15.11.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7408-0413-8
Reihe Maximilian von Wirth
Verlag Emons Verlag
Maße (L/B/H) 20.3/13.6/2.7 cm
Gewicht 374 g
Verkaufsrang 7037

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
1

Gute Schreibweise
von einer Kundin/einem Kunden aus Lupfig am 29.03.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Dies war mein erste Buch von Silvia Götschi. Mir hat die Schreibweise gut gefallen und anmiert, mehr von ihr zu lesen. Auch die Figuren fand ich gut gewählt. Bin gespannt auf weiteres von Silvia Götschi.

Bürgenstock
von einer Kundin/einem Kunden aus Aristau am 24.01.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich fand es sehr spannend, der Stil von Frau Götschi gefällt mir. Zudem hat für mich das Regionale einen gewissen Reiz.

Verwundert ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Weggis am 02.01.2019

Mich stören die Neider, die versuchen, Fähigere in Verruf zu bringen, um sich ihrer Positionen, Talente und Erfolge zu bemächtigen. (Mario de Andrade - San Paolo)


  • Artikelbild-0