Meine Filiale

Drei Grazien

Ein Fall für Kostas Charitos

Ein Fall für Kostas Charitos Band 11

Petros Markaris

(4)
eBook
eBook
Fr. 18.00
Fr. 18.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 18.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 35.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 18.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Kostas Charitos und seine Frau Adriani machen Urlaub in Epirus. Dort lernen sie die »drei Grazien« kennen, die nichts aufregender finden, als einen echten Kommissar kennenzulernen. Dabei ist die Arbeit vor allem aufreibend. Zurück in Athen erwartet Charitos ein brutaler Fall. Ein Uni-Professor wurde vergiftet, und mörderische Intrigen verunsichern den akademischen Betrieb.

Petros Markaris, geboren 1937 in Istanbul, ist Verfasser von Theaterstücken und Schöpfer einer Fernsehserie, er war Co-Autor von Theo Angelopoulos und hat deutsche Dramatiker wie Brecht und Goethe ins Griechische übertragen. Mit dem Schreiben von Kriminalromanen begann er erst Mitte der neunziger Jahre und wurde damit international erfolgreich. Er hat zahlreiche europäische Preise gewonnen, darunter den Pepe-Carvalho-Preis sowie die Goethe-Medaille. Petros Markaris lebt in Athen.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.07.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783257609202
Verlag Diogenes Verlag AG
Originaltitel Seminaria fonikis grafis
Dateigröße 833 KB
Übersetzer Michaela Prinzinger
Verkaufsrang 5296

Weitere Bände von Ein Fall für Kostas Charitos

mehr
  • Band 1

    Hellas Channel Hellas Channel Petros Markaris
    • Hellas Channel
    • von Petros Markaris
    • eBook
    • Fr. 14.00
  • Band 2

    Nachtfalter Nachtfalter Petros Markaris
    • Nachtfalter
    • von Petros Markaris
    • eBook
    • Fr. 14.00
  • Band 3

    Live! Live! Petros Markaris
    • Live!
    • von Petros Markaris
    • eBook
    • Fr. 14.00
  • Band 4

    Balkan Blues Balkan Blues Petros Markaris
    • Balkan Blues
    • von Petros Markaris
    • eBook
    • Fr. 13.00
  • Band 5

    Der Großaktionär Der Großaktionär Petros Markaris
    • Der Großaktionär
    • von Petros Markaris
    • eBook
    • Fr. 14.00
  • Band 6

    Die Kinderfrau Die Kinderfrau Petros Markaris
    • Die Kinderfrau
    • von Petros Markaris
    • eBook
    • Fr. 13.00
  • Band 7

    Zahltag Zahltag Petros Markaris
    • Zahltag
    • von Petros Markaris
    • (18)
    • eBook
    • Fr. 15.00
  • Band 8

    Abrechnung Abrechnung Petros Markaris
    • Abrechnung
    • von Petros Markaris
    • Buch
    • Fr. 17.90
  • Band 9

    Abrechnung Abrechnung Petros Markaris
    • Abrechnung
    • von Petros Markaris
    • (8)
    • eBook
    • Fr. 13.00
  • Band 10

    Offshore Offshore Petros Markaris
    • Offshore
    • von Petros Markaris
    • (8)
    • eBook
    • Fr. 14.00
  • Band 11

    Drei Grazien Drei Grazien Petros Markaris
    • Drei Grazien
    • von Petros Markaris
    • (4)
    • eBook
    • Fr. 18.00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
1
0
0

Super
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 26.05.2020

Spannender Krimi mit Einblick in das Leben von Griechenland. Freue mich schon auf den nächsten Krimi des Autors

Petros Markaris
von einer Kundin/einem Kunden aus Jona am 14.05.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Markaris versteht es meisterhaft, die Handlung in die aktuelle politische und gesellschaftliche Situation von Griechenland einzubetten. So auch im Band "Drei Grazien". Wie all seine früheren Krimis ein Lesegenuss.

Augen lügen nicht
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 30.10.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eine sehr klar und methodisch vorgehende Ameise wird interimistischer Kriminaldirektor, obwohl sie jeden Moment Gefahr läuft, zertreten zu werden. Prompt wir ein armer Minister mit Pestizid und Bekennerschreiben vergiftet. Ein terroristischer Akt? Es machen sich an die Arbeit Dermitsakis, Dervissoglou und Dimitriou. Vielleicht h... Eine sehr klar und methodisch vorgehende Ameise wird interimistischer Kriminaldirektor, obwohl sie jeden Moment Gefahr läuft, zertreten zu werden. Prompt wir ein armer Minister mit Pestizid und Bekennerschreiben vergiftet. Ein terroristischer Akt? Es machen sich an die Arbeit Dermitsakis, Dervissoglou und Dimitriou. Vielleicht hilft Kaffeesatzlesen. Griechisches Sprichwort: Sprichst du schlecht über dein Haus, stürzt es ein und begräbt dich unter sich.


  • Artikelbild-0