Warenkorb
 

Namibia

Englisch/Deutsch/Französisch


- Eine wunderbare Sammlung an Impressionen aus Namibia
- Entdecken Sie die Weite, die Farben und Stimmungen eines faszinierenden Landes
- Auch diese fotografische Reisedokumentation von Michael Poliza sollte niemand verpassen

Ein unendlich weites Land, mehr als doppelt so gross wie Deutschland, mit einer Bevölkerungsdichte von nur drei Menschen auf einem Quadratkilometer. Dem gegenüber, trotz enorm schwerer Lebensbedingungen, eine artenreiche Tierwelt echter Überlebenskünstler.
Namibia geht es gut, dank boomender Wirtschaft und demokratischer Politik. Der Tourismus in diesem leicht und sogar mit dem PKW zu bereisenden Land spielt dabei eine grosse Rolle. Atemberaubende Landschaften und natürliche Denkmäler wie die höchsten Sterndünen der Welt um das Sossusvlei, das NamibRand-Naturreservat, die Wüste Namib und die Spitzkoppe, um nur einige zu nennen, reihen sich hier aneinander und wurden von Michael Poliza fotografisch zusammengetragen.
Spektakuläre Aufnahmen aus der Luft und vom Boden präsentieren die namibische Natur- und Tierwelt, ergänzt durch Porträts der Ureinwohner, die dort ein traditionelles Leben als Viehzüchter und Kleinbauern führen. Dass auch die Wüste lebt, wird hier eindrucksvoll vor Augen geführt: Insbesondere nach den selten auftretenden Regenfällen. Oryxantilopen, Schakale und Giraffen, Strausse und Springböcke sind da, wo die Pflanzen dann spriessen und locken wiederum ihre Feinde an. Die zu den "Big Five" gehörenden Löwen, Leoparden, Elefanten und Nashörner sind in diesem Gebiet ebenfalls heimisch und teilen sich das Wenige, was vorhanden ist, stets im ökologischen Gleichgewicht.
Portrait
Das Leben zeigt MICHAEL POLIZA immer neue Wege: vom Schauspieler zum Unternehmer, vom Profifotografen bis hin zum Reisedesigner. Nach einer Karriere in der IT- und Internetbranche startete Poliza eine dreijährige Multimedia-Expedition auf einem Schiff um die Welt. 2002 liess er sich in Kapstadt nieder, bereiste die Ebenen Afrikas und wurde schnell zu einem weltbekannten Wildlife & Landscape Fotografen. Die New York Times sagte über seine Arbeit, dass „es die Art, wie du über Fotografie denkst, verändern könnte“. Eingenommen von der Schönheit seiner Bilder, beginnen Freunde Poliza zu fragen, ob sie ihn auf seinen Expeditionen begleiten können. Er zögert nicht lange und gründet 2011 das Unternehmen MICHAEL POLIZA PRIVATE TRAVEL, das ganz besondere Erlebnis-Reisen zu den schönsten und unberührtesten Plätzen massgeschneidert zusammenstellt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 280
Erscheinungsdatum 14.08.2018
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch
ISBN 978-3-96171-128-4
Verlag TeNeues Calendars & Stationery GmbH & Co. KG
Maße (L/B/H) 37.6/30.2/3 cm
Gewicht 3149 g
Abbildungen 120 farbige Abbildungen
Verkaufsrang 46836
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 118.00
Fr. 118.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

"Land der Extreme"
von Dr. M. am 22.11.2018

Schaut man sich die Karte an, auf die man sofort trifft, wenn man diesen Bildband aufschlägt, dann werden einem die Dimensionen Namibias sofort deutlich. Die Entfernungen sind riesig, Straßen existieren kaum. Wozu auch? Auf einem Quadratkilometer dieses Landes leben im Durchschnitt nicht einmal drei Menschen. Über weite Teile Na... Schaut man sich die Karte an, auf die man sofort trifft, wenn man diesen Bildband aufschlägt, dann werden einem die Dimensionen Namibias sofort deutlich. Die Entfernungen sind riesig, Straßen existieren kaum. Wozu auch? Auf einem Quadratkilometer dieses Landes leben im Durchschnitt nicht einmal drei Menschen. Über weite Teile Namibias erstrecken sich endlose Wüsten. Was verbleibt, ist auch nicht gerade mit üppiger Vegetation bedeckt. An den Küsten, hinter denen sich im Süden sofort die Namib ausbreitet, findet man einige Städte und Ruinen aus deutscher Zeit. Sie kommen am Ende des Bandes kurz vor. Davor jedoch kann man die immer wieder einmaligen Luftaufnahmen von Michael Poliza bewundern. Luftbilder haben immer etwas Großartiges. Doch bei Poliza kommt noch sein einmaliger Blick für Farben und Strukturen hinzu, der seine Bilder unverwechselbar macht. Nach ungefähr 50 Seiten landet man dann wieder mehr oder weniger am Boden, um die Extreme der Natur dieses Landes zu bewundern. "Farbenspiele" heißt das folgende Kapitel, in dem weitere grandiose Aufnahmen der von Menschen nicht besiedelten Landschaft folgen, immer in besonderem Licht aufgenommen. Danach kommt Namibias Tierwelt zu ihrem Recht, anschließend "Menschen und Völker". Vor allem selbstverständlich die Ureinwohner, weniger die weißen Siedler und ihre Nachkommen. Dass es in Namibia auch Städte und eine recht gut funktionierende Wirtschaft gibt, erfährt man dagegen nicht. So ist dieser Band wohl auch nicht gemeint, denn schließlich ist das nicht Polizas Ding. Er ist ein begnadeter Landschafts- und Tierfotograf mit einem unverwechselbaren Stil. Wenn es dafür überhaupt noch eines Beweises bedurfte, dann hat ihn dieser Namibia-Band erbracht.

Sehr schöner Bildband mit Mängeln
von einer Kundin/einem Kunden aus Schmißberg am 05.10.2018

Mir war bei der Bestellung des Buches bewusst, dass ich ein dreisprachiges Buch kaufen würde. Nach der Lieferung musste ich leider feststellen, dass schon das Vorwort des Verlegers te Neues nur in Englisch gedruckt wurde. Die nächste Enttäuschung war, dass die Beschreibungen der Bilder ebenfalls nur in Englisch ausgeführt sind. ... Mir war bei der Bestellung des Buches bewusst, dass ich ein dreisprachiges Buch kaufen würde. Nach der Lieferung musste ich leider feststellen, dass schon das Vorwort des Verlegers te Neues nur in Englisch gedruckt wurde. Die nächste Enttäuschung war, dass die Beschreibungen der Bilder ebenfalls nur in Englisch ausgeführt sind. Diese Tatsache war in der Buchbeschreibung nicht zu erkennen. Ich bin in der Lage, mich auf Englisch zu verständigen, aber nicht willens, beim Genießen eines so wertvollen Buches die Bildtexte in Englisch zu akzeptieren. Die Bilder sind fotografisch hervorragend und bedeuten auch den Wert dieses Buches. Was bringt es einem Käufer dieses Buches, der auf die durchgehende Dreisprachigkeit vertraut, aber der englischen Sprache nicht mächtig ist. Es ist für ihn ein reines Bilderbuch. Diese Tatsache wertet dieses Buch leider stark ab.