Warenkorb
 

Ingmar Bergman - 100th Anniversary Edition [10 BRs]

Weitere Formate

Ingmar Bergman ist die Seele des Autorenkinos. Wie kein zweiter Regisseur prägte er die europäische Filmkunst über viele Jahrzehnte und beeinflusste Filmemacher rund um den Globus. 1997 wurde er bei den 50. Internationalen Filmfestspielen von Cannes mit der Palme der Palmen als Bester Regisseur aller Zeiten ausgezeichnet. Arthaus widmet dem grossen schwedischen Regisseur zu seinem 100. Geburtstag eine Edition mit zehn seiner besten Werke sowie vielen Extras und 80-seitigem Booklet! Beinhaltet folgende Filme: "Das siebente Siegel" (1957/ca. 96 Min.) Ritter Antonius Block kehrt von einem Kreuzzug zurück. Der personifizierte Tod will auch ihn holen, doch Block ist nicht bereit zu sterben. Der Tod gewährt ihm für die Dauer einer Schachpartie eine Gnadenfrist. Im Verlauf des Spiels versucht Block, sein Leben zu retten und den Glauben an Gott zu finden. "Wilde Erdbeeren" (1957/ca. 92 Min.) Der berühmte Mediziner Isak Borg soll an der südschwedischen Universität Lund zum 50. Jahrestag seiner Promotion geehrt werden. Kurz vor seiner Abreise hat er einen Albtraum und sieht sich mit dem eigenen Tod konfrontiert. Am Morgen danach fährt er mit seiner Schwiegertochter Marianne nach Lund. Die Reise wird zu einem ernüchternden Trip in die Vergangenheit. Wehmütig zieht er sich in Tagträume und Erinnerungen zurück und stellt fest, dass er viele Jahre seines Lebens durch seine Herzenskälte verschenkt hat. "Die Jungfrauenquelle" (1960/ca. 89 Min.) Schweden im 14. Jahrhundert: Das junge Mädchen Karin, Tochter einer reichen Gutsbesitzerfamilie, will Kerzen zum Weihen in die Kirche bringen - ein alter Brauch, den nur eine Jungfrau vollführen kann. Unterwegs wird sie von Wegelagerern brutal überfallen, vergewaltigt und getötet. Nach der Tat ziehen die Mörder weiter. Ohne zu ahnen, dass es sich um das Elternhaus des toten Mädchens handelt, suchen sie ausgerechnet dort Unterkunft für die Nacht. Als einer von ihnen Karins Kleid der Mutter anbietet, hat er sein Todesurteil gefällt. "Licht im Winter" (1963/ca. 81 Min.) Seit dem Tod seiner Frau hat Pfarrer Tomas Ericsson den Glauben an Gott und die Fähigkeit zu lieben verloren. Emotionslos und ohne Überzeugung absolviert er seine Gottesdienste in der kleinen Dorfkirche. Als ihn die Frau des selbstmordgefährdeten Fischers Jonas bittet, ihrem Mann neuen Lebensmut zu schenken, hat er aufgrund seiner eigenen Resignation nur leere Phrasen für den Verzweifelten übrig. Auch für die Lehrerin Märta, die ihn mit ihrer Liebe bedrängt, findet er keine Gefühle. Als kurze Zeit später die Leiche des Fischers gefunden wird, steht Tomas vor den Trümmern seines Glaubens. "Das Schweigen" (1963/ca. 95 Min.) Ester, ihre Schwester Anna und deren neunjähriger Sohn Johan müssen ihre Heimreise nach Schweden abrupt unterbrechen, als die lungenkranke Ester einen Zusammenbruch erleidet. Die drei übernachten in einer fremden Stadt in einem bizarren alten Hotel, in dem ausser ihnen nur eine aus Lilliputanern bestehende Artistengruppe wohnt. Dort fallen sie - völlig isoliert von der Aussenwelt in einen Strudel der sexuellen Begierde, der Exzesse und des Hasses. "Persona" (1966/ca. 83 Min.) Nach einer "Elektra"-Aufführung verharrt die berühmte Schauspielerin Elisabeth Vogler schweigend in ihrer Rolle. Die Krankenschwester Alma kümmert sich um die apathische Künstlerin und verbringt mit ihr einige Wochen in einem Ferienhaus auf einer einsamen Insel. In der isolierten Abgeschiedenheit entwickeln die zwei Frauen eine sonderbare Beziehung gegenseitiger Abhängigkeit - während die eine schweit, beginnt die andere zu erzählen und offenbart ihr Innerstes. "Szenen einer Ehe" (1973/ca. 170 Min.) Das Ehepaar Marianne und Johan führt eine scheinbar glückliche und harmonische Beziehung. Doch schon seit langer Zeit werden Konflikte nicht mehr offen ausgetragen sondern verdrängt und belasten unterschwellig die Ehe. Als der Streit eines befreundeten Paares in der Scheidung gipfelt und Johan zudem die junge Studentin Paula kennen lernt, zerbricht auch die Ehe von Marianne und Johan. Sie bekämpfen sich bis hin zur Selbstaufgabe, durchleben Zeiten der Trennung und Annährerung. "Herbstsonate" (1978/ca. 93 Min.) Die gefeierte Pianistin Charlotte bemüht sich nach siebenjähriger Trennung um die Versöhnung mit ihrer Tochter Eva. Nach anfänglicher Freude über das Wiedersehen kommen schnell wieder alte Spannungen auf, die zu einem riesigen Familienkrach führen. Eva wirft ihrer Mutter vor, sich mehr um die Karriere als um die eigene Tochter gekümmert zu haben, und gibt ihr die Schuld an ihrer Unfähigkeit zu Lieben. Das gestörte Verhältnis der beiden Frauen gipfelt in offenem Hass und Agressionen. "Fanny und Alexander" (1982/ca. 189 Min.) Schweden 1907. Die beiden Halbwaisen Fanny und Alexander sind ganz und gar nicht damit einverstanden, dass ihre Mutter den kaltherzigen Bischof Vergerus heiratet. Mit aller List und Tücke versuchen sie, die Mutter aus den Fängen des gottlosen Kirchenmannes zu befreien. "Sarabande" (2003/ca. 107 Min.) 30 Jahre nach ihrer Trennung treffen sich Johan und Marianne wieder. Johan, ein Professor im Ruhestand, lebt zurückgezogen im Ferienhaus seiner Grosseltern in der schwedischen Provinz Dalarna. Unvermittelt beschliesst die Rechtsanwältin Marianne, ihren Ex-Mann aufzusuchen. Nach der herzlichen Begrüssung erleben sie intensive Wochen miteinander und schauen gemeinsam auf die Scherben ihres Lebens.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 10
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 12.07.2018
Regisseur Ingrid Bergman
Sprache Deutsch, Schwedisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4006680088631
Genre Unterhaltung
Studio Arthaus
Originaltitel Ingmar Bergmann - 100th Annive
Spieldauer 1104 Minuten
Bildformat HD
Tonformat Deutsch, Schwedisch
Verpackung Scanavo Slim im Schuber
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
Fr. 104.00
Fr. 104.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.