Meine Filiale

Geschöpfe

Mein Leben und Werk

Judith Kerr

(3)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 51.90
Fr. 51.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Reich bebilderte Autobiographie der weltberühmten Kinderbuchautorin und Illustratorin Judith Kerr, Schöpferin von Klassikern wie "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl", "Ein Tiger kommt zum Tee" und der "Mog"-Serie - von der Berliner Kindheit über
die Emigration in die Schweiz und nach Paris bis zur Ausbildung und dem Wirken in London, von ihr selbst warmherzig und
anrührend, z.T. auch humorvoll erzählt, aus dem Englischen übersetzt von der bekannten Jugendbuchautorin Ute Wegmann.
Mit ausführlicher Zeittafel und Bibliographie aller Bücher von Judith Kerr, also die Grundlage für jede Beschäftigung mit ihrem
Leben und Schaffen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 176
Erscheinungsdatum 14.06.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-930353-37-8
Verlag Edition memoria
Maße (L/B/H) 30.2/24.4/2 cm
Gewicht 1047 g
Originaltitel Judith Kerr´s Creatures. A celebration of her life and work
Abbildungen 300, zahlreiche Abbildungen der Bücher, Manuskripte, Entwürfe, Skizzen, Kunstwerke von Judith Kerr ebenso wie Fotos von ihr und ihrer Familie, besonders ihrem berühmten Vater Alfred Kerr, Theaterkritiker und Schriftsteller
Übersetzer Ute Wegmann

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Einfach großartig!
von einer Kundin/einem Kunden am 25.12.2018

Wunderschöne, illustrierte Autobiographie einer Lieblingsautorin! Judith Kerrs Geschichten gehören einfach zum Leben dazu, schon immer. Hier kommt sie ihren Lesern sehr nah und erzählt ihre eigene Geschichte. Für wahre Fans.

von einer Kundin/einem Kunden am 09.09.2018
Bewertet: anderes Format

Die Autobiografie der Künstlerin und Schriftstellerin Judith Kerr, Tochter von Alfred Kerr und Autorin des Buches "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl", sollte man lesen.


  • Artikelbild-0